Donald Trump gewinnt in Iowa


Trump in Iowa klarer Sieger


Bei der ersten Vorwahl der Republikaner um die US-Präsidentschaftskandidatur der Partei hat der frühere Präsident Donald Trump einen Sieg eingefahren. Das berichteten US-Medien übereinstimmend. Der Sieg Trumps war erwartet worden. Der 77-Jährige führte in Umfragen mit großem Abstand vor Floridas Gouverneur Ron DeSantis und der ehemaligen US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley. Dass er das Rennen aber derart früh am Abend für sich entschied, kam überraschend.

Deutsche Wirtschaft schrumpft


Die deutsche Wirtschaft ist 2023 geschrumpft. Wie das Statistische Bundesamt Destatis mitteilte, sank die Wirtschaftsleistung um 0,3 % ggü. 2022, kalenderbereinigt lag das Minus bei 0,1 %. Die Statistiker meldeten für das vierte Quartal ebenfalls ein Minus von 0,3 %. Das ist zugleich das schwächste Quartal des vergangenen Jahres. Alles in allem war 2023 ein schwacher Konjunkturjahrgang. Für 2024 sieht es keineswegs besser aus. Um aus den noch mit Unsicherheit belasteten Daten des Jahres 2023 Konkreteres für die Prognosen 2024 abzuleiten, muss aber noch die Detailrechnung abgewartet werden. Sicher ist schon jetzt: Deutschland ist in einer Stagnation gefangen. Die geopolitischen Unsicherheiten durch die Kriege in Nahost und der Ukraine gefährden weiterhin die Lieferketten. Die Auswirkungen spiegeln sich in den Daten schon deutlich wieder. Gemäß einer Studie des Kieler Institut für Wirtschaftsforschung werden derzeit fast 70 % weniger Container über die Route am Roten Meer transportiert als vor den Angriffen der Huthi-Rebellen. Wir gehen derzeit für das laufende Jahr von einem marginalen BIP-Zuwachs von 0,3 % aus.

Dem DAX fehlen die Impulse


Impulse aus den USA wird es heute für den Handelsstart an den Börsen nicht geben. In den USA wurde gestern der Gedenktag zu Ehren des Bürgerrechtlers Martin Luther King gefeiert. Dieser findet traditionell am dritten Montag im Januar statt. Die New York Stock Exchange sowie die Nasdaq waren deshalb geschlossen. Der DAX startet heute in seinen elften Handelstag im Börsenjahr 2024. In den vergangenen 64 Jahren hat der DAX und sein Vorläuferindex in 26 Fällen zum Jahresauftakt eine negative 10-Tagesperformance erzielt. So auch gestern zum Handelsschluss. Von diesen 26 Jahren mit einem negativen 10-Tagesauftakt wurden die Börsianer in nur 10 Börsenjahren auch von einer negativen Performance zum Jahresende enttäuscht. Ergo: Aufgrund der Statistik kein Grund, den Daumen für den DAX bereits zu senken.

Heute im Fokus


Um 8:00 Uhr legt das Statistische Bundesamt die endgültigen Ergebnisse zur Inflationsrate im Dezember sowie im Gesamtjahr 2023 vor. Nach vorläufigen Daten lag die Teuerungsrate bei 3,7 % und damit 0,1 % höher als im November. Um 10:00 Uhr veröffentlicht die EZB die Inflationserwartung der Verbraucher und um 11:00 Uhr erwarten wir die Januardaten des ZEW Index. In unserer Prognose gegen wir von einem Anstieg auf 15 Punkte aus. Mit dieser Erwartung liegen wir über den Konsensschätzungen. Aus den USA folgt um 14:30 Uhr der Empire Manufacturing Index für den Monat Januar.


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

20.02.2024Mit Zinssenkung ins Jahr des Drachens
20.02.2024Mit Zinssenkung ins Jahr des Drachens
19.02.2024Kaum Fortschritt beim Rückschritt
19.02.2024Kaum Fortschritt beim Rückschritt
19.02.2024Kaum Fortschritt beim Rückschritt
16.02.2024Rekord über Rekord
15.02.2024Erholung vom Inflationsschock
15.02.2024Erholung vom Inflationsschock
14.02.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
14.02.2024Kleiner Kater nach der Party
14.02.2024Kleiner Kater nach der Party
13.02.2024Entscheidende Daten für die Märkte
12.02.2024Die USA geben den Takt vor
09.02.2024S&P 5000
09.02.2024S&P 5000
08.02.2024Nervosität in China belastet Europa
07.02.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
07.02.2024Auftragsflut und DAX-Rekord
06.02.2024US-Konjunktur bleibt robust
06.02.2024US-Konjunktur bleibt robust
05.02.2024US-Arbeitsmarkt schlägt alle Prognosen
05.02.2024US-Arbeitsmarkt schlägt alle Prognosen
02.02.2024US-Börsenindizes wieder auf Rekordkurs
01.02.2024Fed weckt die Anleger aus ihren Zinsträumen
31.01.2024Mit gespitzten Ohren
31.01.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
30.01.2024US-Konsumenten vor Stimmungshoch
29.01.2024Ausweitung der Nahostkrise droht
26.01.2024Starkes US-BIP, zurückhaltende EZB
25.01.2024Partylaune am Aktienmarkt
24.01.2024EZB-Zinsentscheid bestimmt den Anlegerfokus
23.01.2024Neue Rekorde an Wall Street und Kabutocho
22.01.2024Ron DeSantis gibt auf und stützt Trump
22.01.2024Ron DeSantis gibt auf und stützt Trump
19.01.2024EZB fängt vorausgelaufene Märkte ein
18.01.2024Dämpfer für die (zu) hohen Zinssenkungsphantasie
18.01.2024Dämpfer für die (zu) hohen Zinssenkungsphantasie
18.01.2024Dämpfer für die (zu) hohen Zinssenkungsphantasie
17.01.2024Schwacher Auftakt in die US-Berichtssaison
17.01.2024Schwacher Auftakt in die US-Berichtssaison




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr