Wahrscheinlichkeit für EZB-Erhöhung steigt


Spekulation auf EZB-Zinserhöhung


Die EZB wird heute um 14:15 Uhr den Zinsentscheid ihres Rates bekanntgeben. Sowohl Geldmarktteilnehmer als auch Bankvolkswirte waren sich bis vorgestern uneins, ob der EZB-Rat eine weitere Leitzinserhöhung beschließen oder die Füße stillhalten wird. Einer Reuters-Meldung zufolge ist jedoch aus Kreisen der EZB durchgesickert, daß die Fachleute der EZB in ihrer (noch nicht veröffentlichten) Projektion für das Jahr 2024 eine Euroraum-Inflationsrate von über 3 % voraussagen. In der Juni-Projektion gingen die Volkswirte des Eurosystems noch von einer Inflationsrate von genau 3 % aus. Diese kolportierte Neueinschätzung des Inflationsausblicks ließ nun aus Sicht der Marktteilnehmer eine EZB-Leitzinserhöhung wahrscheinlicher erscheinen. Die aus Terminsätzen extrahierte Wahrscheinlichkeit für eine Leitzinserhöhung ist von 40 % auf nunmehr 70 % geklettert. Wir waren schon zuvor der Ansicht, daß die Notenbanker im Frankfurter Skytower angesichts der hartnäckigen Inflation noch eine Leitzinserhöhung nachlegen werden. Immerhin lag die sogenannte Kerninflationsrate, also die ohne die volatilen Komponenten Nahrungsmittel, Energie, Alkohol und Tabak berechnete Rate, im August bei 5,3 % und damit weit über dem EZB-Inflationsziel von 2%. Gleichwohl ist eine Leitzinserhöhung keine ausgemachte Sache. Die anhaltende Eintrübung des Wirtschaftsvertrauens ist ein gewichtiges Gegenargument.

Kraftstoffe treiben US-Inflation


Der Anstieg des US-Konsumentenpreisindex im August 2023 um 0,6 % im Monatsvergleich war angesichts der Verteuerung bei Kraftstoffen zu erwarten gewesen. Eine kleine Enttäuschung war indes der Anstieg des Kernindex um 0,3 % im Monatsvergleich, hier hofften die Marktteilnehmer auf eine geringere Zahl. In den Monaten Juni und Juli legte der Kernindex jeweils mit einer Rate von lediglich 0,2 % zu. Ein Anstieg der volatilen Preise für Flugreisen war für den etwas höheren Anstieg der Kerninflation im August mitursächlich. Erfreulich ist hingegen, daß der Preisauftrieb beim Wohnen weiter nachläßt. In den zurückliegenden Monaten waren die Mieten der Hauptreiber der allgemeinen Inflation. Unter dem Strich steht daher die jüngste Inflationszahl unserer Auffassung, daß der Zinserhöhungskurs der US-Notenbank das Ende der Fahnenstange erreicht hat, nicht entgegen.

UK-BIP schrumpft im Juli 2023


Die britische Statistikbehörde ONS teilte gestern mit, daß die UK-Wirtschaftsleistung im Juli 2023 um 0,6 % gegenüber dem Vormonat geschrumpft ist. Der Streik im Gesundheitswesen sowie regnerisches Wetter dürften mitursächlich für die Kontraktion gewesen sein. Die maue Wirtschaftslage dürfte die Bank of England jedoch nicht davon abhalten, auf ihrer Gremiensitzung in der kommenden Woche eine Erhöhung ihres Leitzinses zu beschließen. Die Inflationsrate im Vereinigten Königreich lag im Juli 2023 bei 6,8 % und damit höher als in Deutschland und Frankreich. Es kommt hinzu, daß die Lohnzuwächse im Vereinigten Königreich trotz der jüngsten Entspannung am Arbeitsmarkt weiterhin steil nach Norden weisen. Dies dürfte die Sorgen der Londoner Währungshüter vor einer aufwärts drehenden Preis-Lohn-Spirale befeuern.


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

24.06.2024Verschnaufpause zum Wochenende
21.06.2024Schweiz vs. England 2:0
21.06.2024Schweiz vs. England 2:0
20.06.2024Entkopplung von der Tech-Rally
20.06.2024Entkopplung von der Tech-Rally
20.06.2024Entkopplung von der Tech-Rally
19.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
19.06.2024Die US-Volkswirtschaft dümpelt
19.06.2024Die US-Volkswirtschaft dümpelt
18.06.2024US-Aktien auf Rekordniveau
18.06.2024US-Aktien auf Rekordniveau
18.06.2024US-Aktien auf Rekordniveau
17.06.2024Macrons Wette beunruhigt die Märkte
17.06.2024Macrons Wette beunruhigt die Märkte
14.06.2024US-Daten unterstützen das Disinflationsbild
14.06.2024US-Daten unterstützen das Disinflationsbild
14.06.2024US-Daten unterstützen das Disinflationsbild
13.06.2024Ambivalente Signale aus Washington
13.06.2024Ambivalente Signale aus Washington
12.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
10.06.2024Paukenschlag in Paris
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
06.06.2024Nach der Zinssenkung ist vor der Zinssenkung
05.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
05.06.2024Ölpreisentwicklung macht Sorgen
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Nur Mut zum Konsum




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr