Sector Rotation Index profitiert von zyklischer Ausrichtung!


Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar weiter aufgehellt. Den fünften Monat in Folge legte der Index für die ifo-Geschäftserwartungen zu. „Die deutsche Wirtschaft arbeitet sich allmählich aus ihrer Schwächephase heraus“, kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest die Februar-Daten. Der vielbeachtete Index ist ein wichtiger Indikator für den UC European Sector Rotation Strategy Index. Der Anstieg der ifo-Geschäftserwartungen sorgt maßgeblich dafür, dass der UC European Sector Rotation Strategy Index seit Dezember 2022 vollständig zyklisch ausgerichtet ist. Damit konnte das Indexzertifikat und der Fonds auf den UC European Sector Rotation Strategy Index vom Aufwärtsschwung der Zykliker seit Mitte Dezember profitieren. 

Die Zusammensetzung des UC European Sector Rotation Strategy Index wird fortlaufend an die aktuelle Konjunktur- und Aktienmarktentwicklung angepasst. Vereinfacht ausgedrückt funktioniert das so: Der ifo-Index ist ein guter Stimmungsindikator. Dabei gibt es drei Komponenten: Das Klima, die Lage und die Erwartungen. An der monatlichen Umfrage des ifo-Instituts nehmen 9.000 Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe, dem Handel und dem Dienstleistungssektor teil. Deuten die ifo Geschäftserwartungen auf einen Konjunkturaufschwung hin, dann sind zyklische Branchen die erste Wahl. Signalisieren sie einen Abschwung, sind defensive Sektoren gefragt. Damit bestimmen die ifo Geschäftserwartungen 50 Prozent der Zusammensetzung des UC European Sector Rotation Strategy Index. Für die anderen 50 Prozent wird aus den drei Bereichen „zyklischer Branchenkorb“, „defensiver Branchenkorb“ und „Gesamtmarkt“ der Korb mit der besten Performance in den zurückliegenden drei Monaten ausgewählt. Seit September 2022 schlägt sich der „zyklische Branchenkorb“ am besten. Damit sorgt der Markttrend dafür, dass auch die zweite Hälfte des UC European Sector Rotation Strategy Index zyklisch ausgerichtet ist.

Mit einem HVB Open End Indexzertifikat können Anleger eins zu eins an der Wertentwicklung des Index teilnehmen. Steigt der Index, wird auch der Wert des Zertifikats zulegen. Gleichwohl ist der UC European Sector Rotation Index nicht frei von Risiken. Ein schwacher Aktienmarkt kann den Index unter Druck setzen und damit zu Wertverlusten beim Zertifikat beziehungsweise dem Amundi European Sector Rotation Funds führen.

Chart: UC European Sector Rotation Strategy Index

Betrachtungszeitraum: 01.03.2018 – 28.02.23. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets

Produkte auf den UC European Sector Rotation Strategy Index für eine Investition auf eine Aufwärtsbewegung des Index

Basiswert Produkttyp WKN Verkaufspreis in EUR jährliche Gebühr Rückzahlungstermin
UC European Sector Rotation Strategy Index Indexzertifikat HVB12Y 1.868,74 1,35 % Open End**
Amundi European Sector Rotation Funds Fonds A2N75U 145,14* 1,05 % Open End
* Kurs vom 24.02.2023; ** jährliches Kündigungsrecht der Emittenten; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 28.02.2023; 10:45 Uhr

Weitere interessante Anlageprodukte auf den UC European Sector Rotation Strategy Index und andere Basiswerte finden Sie auf unserer Website onemarkets.de.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Sector Rotation Index profitiert von zyklischer Ausrichtung! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Anti Plastic Index deutet Trendwende an.
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024DAX zeigt noch keine Schwäche. Apple und US-BIP im Fokus.
27.02.2024Tagesausblick für 28.02.: DAX-Rally geht weiter. Apple-Zahlen und US-Notenbänker im Fokus.
27.02.2024Dow Jones – Aufwärtstrend intakt
27.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf US-Techwerte gefragt
27.02.2024DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Autobauer und Tech-Titel gefragt.
26.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia treiben eSports & Gaming-Index an
26.02.2024Tagesausblick für 27.02.: DAX – Bullen lassen nicht locker. eBay, Münchener Rück und US-Verbrauchervertrauen im Fokus
26.02.2024Adidas erreicht Abwärtstrend und Widerstandszone – das können Sie jetzt tun!
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX schwächelt – Anleger setzen auf Puts
26.02.2024DAX pausiert auf hohem Niveau. SAP mit neuem Allzeithoch.
23.02.2024VW – Anleger steigen wieder ein!
23.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX stabil – Autowerte geben weiter Gas
23.02.2024DAX stabil auf Rekordniveau – Zahlenflut bewegt
22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr