Wochenausblick. DAX schließt mit deutlichen Verlusten. Fed im Blickpunkt!


Dem starken Auftakt in die Handelswoche folgte den Rest der Woche Katerstimmung. Durchwachsene Wirtschaftsdaten, Spekulationen auf eine restriktivere Zinspolitik und die zunehmende Angst vor einer Rezession drückten die Notierungen in Europa und den USA im Wochenvergleich deutlich nach unten. So verlor der DAX® gegenüber der Vorwoche rund 2,4 Prozent auf 12.760 Punkte und der EuroStoxx®50 rund 1,6 Prozent auf 3.500 Punkte. Positiv festzuhalten ist nur, dass die jeweiligen Monatstiefs nicht unterschritten wurden. Allerdings wartet in der kommenden Woche eine Fülle von Wirtschaftsdaten und vor allem die Zinsentscheidungen zahlreicher Notenbanken auf die Investoren. Besonders im Fokus steht dabei die US-Fed.

An den Anleihemärkte bereiteten sich einige Anleger bereits auf einen größeren Zinsschritt vor. Die Rendite 10jähriger Staatspapiere erreichte mit rund 3,45 Prozent den höchsten Stand seit Juni. Bei vergleichbaren europäischen Staatspapieren ließ die Aufwärtsdynamik in der Rendite zwar merklich nach. Gleichwohl sind die Trends auch hier aufwärtsgerichtet. Die Entwicklungen an den Anleihemärkten und ein anhaltend starker US-Dollar drückt auf die Notierungen von Edelmetallen. Der Goldpreis verlor zeitweise 50 US-Dollar und sank auf den tiefsten Stand seit Oktober 2020. Der Ölpreis pendelte derweil im Bereich der Vorwoche.

Unternehmen im Fokus 

Knapp ein Viertel der DAX®-Mitglieder konnte in der abgelaufenen Woche gegen den Trend zulegen. Auf der Einkaufsliste vieler Investsoren fanden sich vor allem Versicherungstitel wie Allianz, Hannover Rück und Münchener Rück. sowie die Aktie der Deutschen Bank. Finanzwerte zählen zu den Gewinner steigender Renditen. Am Ende des DAX®-Wochenrankings zeigten sich die Anteilsscheine von MTU Aero Engines, Sartorius und Siemens Healthineers. In der zweiten Reihe verlor Kion gegenüber der Vorwoche über ein Drittel. Auch bei Befesa, Nemetschek, Uniper und zahlreichen weiteren Titeln waren zweistellige Kursverluste zu beobachten. Die Angst vor einer Rezession drückt auf die Notierungen. Am Montag vollzieht die Deutsche Börse die Indexanpassungen in den DAX®-Indizes. Dabei wird unter anderem Siemens Energy die Aktie von HelloFresh im DAX® ersetzen und im MDAX® die Anteilsscheine von Cancom, Grand City und Uniper durch Adtran Holdings, Hella und Stabilus ausgetauscht.

Porsche könnte kommende Woche Details zum geplanten Börsengang gekanntgeben. Airbus und Henkel laden jeweils zum Kapitalmarkttag. Suse veröffentlicht Daten zum abgelaufenen Geschäftsquartal.

Wichtige Termine

MONTAG, 19. SEPTEMBER

  • Verarbeitendes Gewerbe (Auftragsbestandsindex und Reichweiten) in Deutschland, Juli 2022
  • Bemerkungen von EZB-Aufsichtsratsmitglied Fernandez-Bollo auf der von der International Bar Association organisierten Corporate Governance-Konferenz
  • EZB-Vizepräsident de Guindos hält eine Rede auf der von der Banco Sabadell veranstalteten Jahrestagung Consejos Consultivos in Madrid
  • EZB-Bankenaufseher Enria nimmt an einer Podiumsdiskussion auf der Jahreskonferenz des Single Resolution Board teil

DIENSTAG, 20. SEPTEMBER

  • US-Notenbank Fed beginnt ihre zweitägige Zinssitzung
  • Zinsentscheid der chinesischen Zentralbank
  • Erzeugerpreise gewerblicher Produkte in Deutschland, August 2022
  • Vorabveröffentlichung des Economic Bulletin über die jüngsten Veränderungen in der Verteilung der Inflationserwartungen
  • Eurozone: Leistungsbilanz, Juli 2022
  • Federal Reserve Bank of Philadelphia veröffentlicht den Nonmanufacturing Business Outlook Survey, September
  • Vereinigte Staaten: Wohnbaubeginne, August 2022
  • Rede von EZB-Bankenaufseherin McCaul bei der 17. jährlichen European Leveraged Finance Conference
  • EZB-Chefin Lagarde hält Karl-Otto Pöhl-Vorlesung, organisiert von der Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft in Frankfurt

MITTWOCH, 21. SEPTEMBER

  • Bank von Japan beginnt ihre zweitägige Zinssitzung
  • Frühindikator für den Außenhandel (Exporte in Nicht-EU-Staaten, vorläufige Ergebnisse), August 2022
  • EZB Vorabveröffentlichung des Economic Bulletin zu Fiskalpolitik zur Abmilderung des Klimawandels im Euroraum
  • Zinsentscheid der US-Notenbank Fed – 2030 Pk

DONNERSTAG, 22. SEPTEMBER

  • Zinsentscheid der Bank von Japan
  • Frankreich: Geschäftsklima, September 2022
  • Sitzung des Erweiterten EZB-Rates (General Council)
  • Der stellvertretende Gouverneur der Riksbank, Ohlsson, spricht vor der westschwedischen Handelskammer über Inflation, steigende Zinssätze und die internationale Lage
  • Schweizerische Nationalbank (SNB), Zinsentscheid und PK mit Präsident Jordan
  • Eurozone: EZB veröffentlicht Wirtschaftsbericht (Economic Bulletin 6)
  • Zinsentscheid der norwegischen Zentralbank
  • Bundesverband deutscher Banken, Konjunkturausblick
  • Zinsentscheid der Bank of England und Protokoll der geldpolitischen Sitzung
  • Der stellvertretende Gouverneur der Riksbank, Flodén, eröffnet das Seminar „Fastighet och finans“ und erörtert die geldpolitischen Entscheidungen und die Maßnahmen der Riksbank zur Inflationskontrolle in der Business Arena Stockholm 2022
  • USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe KW37
  • USA: Leistungsbilanz Q2
  • Eurozone: Verbrauchervertrauen, September 2022, vorläufig
  • USA: Frühindikatoren, August 2022
  • Rede von EZB-Direktorin Schabel in Luxemburg beim Network Luxemburg – Frankfurt Financial Professionals

FREITAG, 23. SEPTEMBER

  • Bauhauptgewerbe (Auftragseingangs- und Umsatzindex) Deutschland, Juli
  • Preise für Wohnimmobilien (Häuserpreisindex) Deutschland, Q2
  • Spanien: BIP Q2, endgültig
  • Deutschland: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Industrie, Service, Composite), September 2022, vorläufig
  • Eurozone: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Industrie, Service, Composite), September 2022, vorläufig

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 12.825/13.170/13.430/13.700/13.920/14.100 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.400/12.620 Punkte

Der DAX® schloss die Woche mit deutlichen Verlusten und nahm Kurs auf die Unterstützungsmarke bei 12.620 Punkten. Diese Level werden Investoren in den kommenden Tagen streng beobachten. Solange die Marke hält, könnten die Bullen ihre Chance suchen und den Index in Richtung 12.825/13.170 Punkte treiben. Kippt der Index allerdings unter 12.620 Punkte droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 12.400 Punkte. Maßgeblichen Einfluss dürften die Spekulationen und schließendlich die Entscheidung der Fed auf den Aktienindex haben.

DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 11.02.2021 – 16.09.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 17.09.2014– 16.09.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Faktorzertifikate Long auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB9WK8 6,65 15 12.094,030426 12.525,787312 Open End
DAX® HB9WK6 8,18 10 11.662,138801 12.310,553718 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.09.2022; 17:40 Uhr

Faktorzertifikate Short auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB9WKA 9,92 -15 13.819,45949 13.386,910408 Open End
DAX® HB9WKB 8,03 -20 13.603,513796 13.279,750168 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.09.2022; 17:40 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktor-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick. DAX schließt mit deutlichen Verlusten. Fed im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

28.11.2022Stockers Börsencheck: Neue Prognosen – Steigende Aktienmärkte 2023?
27.11.2022Volkswagen: Der E-Absatz kommt ins Rollen
27.11.2022ESG – Der Schlüssel zu nachhaltigem Investieren
25.11.2022Wochenausblick: DAX erneut mit Wochenplus. Die Luft wird jedoch dünn!
25.11.2022Newmont – Goldminenaktie bastelt an einem Boden
24.11.2022Tagesausblick für 25.11.: DAX hangelt sich weiter nach oben. Immobilienaktien gefragt!
24.11.2022Porsche – Was für eine Fahrt!
24.11.2022Vonovia – Entspannung am Anleihemarkt treibt Immoaktien!
24.11.2022Optimismus prägt das Marktbild
23.11.2022Tagesausblick für 24.11.: DAX schließt kaum verändert. Öl und Wasserstoffaktien im Blickpunkt!
23.11.2022Teamviewer – Gelingt die Trendwende?
23.11.2022HeidelbergCement – Doppelwiderstand erreicht
23.11.2022PMIs als potenzieller Störfaktor
22.11.2022Tagesausblick für 23.11.: DAX – Bullen bleiben am Drücker!
22.11.2022Nokia – Wann endet die Seitwärtsphase?
22.11.2022Anti Virus Health Index – Zulassung für neue Medikamente beflügeln!
22.11.2022Eingeloggte Kurveninversion
21.11.2022Tagesausblick für 22.11. DAX pausiert. Ölpreis bricht ein!
21.11.2022SMA Solar – Starker Gewinnanstieg im dritten Quartal
21.11.2022Blockchain-Index – FTX-Pleite verunsichert!
21.11.2022Prononcierte Zinskurveninversion
18.11.2022Wochenausblick: DAX steckt in der Range fest. Ifo und Notenbankprotokolle im Blickpunkt!
18.11.2022Cisco – Ist das der Befreiungsschlag?
18.11.2022Der Widerstand der Rentenmärkte
17.11.2022Siemens – Starke Zahlen, starke Kursentwicklung!
17.11.2022Fifty-fifty
17.11.2022Siemens – Bestnote
16.11.2022Tagesausblick für 17.11.: Gewinnmitnahmen beim DAX. Autoaktien im Fokus!
16.11.2022LVMH – Diese Aktie ist unkaputtbar
16.11.2022Märkte versuchen Erholungskurs fortzusetzen
15.11.2022Tagesausblick für 16.11.: DAX schließt fester. Halbleiteraktien gefragt!
15.11.2022Hamburger Hafen – Am Abwärtstrend angedockt
15.11.2022eSports und Gaming Index deutet eine Bodenbildung an!
15.11.2022Geopolitik stützt Marktstimmung
14.11.2022Tagesausblick für 15.11.: DAX weiter im Aufwind. Biotech-Aktien im Fokus!
14.11.2022Coca-Cola – Die Bullen geben wieder den Ton an
14.11.2022Nike – Abwärtstrend vorm Ende!
14.11.2022Aktienrallye: Geht da noch mehr?
11.11.2022Wochenausblick: DAX im Aufwind. Inflationszahlen und Autowerte im Fokus!
11.11.2022Renewable Energies – starke Zahlen und sinkende Zinsen geben Auftrieb!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr