BMW AG: Niedrigere Hochs stimmen bedenklich


UBS Deutschland


BMW: 6-Monats-Chart

*Ausschnitt aus untenstehendem Chart. Siehe rechtliche Hinweise

BMW AG: Niedrigere Hochs stimmen bedenklich

BMW hat im Jahre 2009 einen Aufwärtstrend begonnen. Seitdem konnte die Aktie von rund 16,00 bis auf zwischenzeitlich 123,78 Euro zulegen. Nach einem neuen Höchststand bei 96,10 Euro Mitte 2014 ging der Wert in eine Korrektur über, die bis 75,00 Euro reichte. Anschließend ging es noch einmal mit einem Dynamikanstieg aufwärts. Anfang Februar 2015 wurde das alte Hoch überwunden und bei 123,78 Euro kam im März die Trendwende nach unten. Bis zum September 2015 verlor BMW über 40 Prozent, bevor ein doppelter Boden eine Gegenbewegung einleitete, die knapp über 105,00 Euro stoppte. Kursverluste bis Mitte Februar 2016 führten die Aktie auf ein neues Tief bei 66,00 Euro, bevor eine Trendwende einsetzte. Über Wochen wurde ein neuer Aufwärtstrend ausgebildet, der mehrmals bis 83,70 Euro führte, aber schlussendlich daran scheiterte. Die Aktie konnte dennoch Mitte Dezember 2016 nach oben ausbrechen. Seit über zwei Wochen korrigiert BMW diese Ausbruchsbewegung. Nichtsdestotrotz baut sich im Tageschart Abwärtsdruck auf, der durch die niedrigeren Hochpunkte angezeigt wird. Ein Test des Vorwochentiefs bei 82,47 Euro ist nicht auszuschließen. Die Long-Szenarien: Startet BMW leicht im Plus, käme aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücksetzer auf den gestrigen Schlusskurs bei 85,45 Euro, leicht oberhalb des Widerstands bei 85,97 Euro oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar circa 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird hingegen im Minus eröffnet, sollte nach den Regeln der technischen Analyse eine Platzierung entweder bei einem Abprall an der Unterstützung bei 84,94 Euro, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder aber nach dem Bruch des Schlusskursniveaus ein guter Einstiegspunkt sein. Eine Gewinnmitnahme könnte rund 2,30 Euro oberhalb des jeweiligen Tagestiefs geplant werden. Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, indiziert die Charttechnik eine Positionierung bei einem Test der Schlusskursmarke, bei einem Bruch der 84,94-Euro-Unterstützung oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus begonnen, könnten Trader durch die gerade geschilderte Korrekturvariante, bei einem Abprall vom Widerstand bei 85,97 Euro oder nach dem Bruch der Schlusskurslinie einsteigen. Der Zielbereich aus Sicht der Charttechnik läge circa 2,40 Euro unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Es empfiehlt sich eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von mindestens 0,49 Euro, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs.


LONG- UND SHORT-PRODUKTE IM ÜBERBLICK
Quelle: UBS I Stand: 17.02.2017, 7.00 Uhr
Produkt (Long) WKN Hebel Barriere Briefkurs
OPEN END TURBO BMW UW2YQ6 8,75 76,04 0,98 Euro
 
Produkt (Short) WKN Hebel Barriere Briefkurs
OPEN END TURBO BMW UW6KKE 12,04 92,51 0,71 Euro

BMW: 5-Jahres-Chart

*Siehe rechtliche Hinweise

zur aktuellen DAX-Analyse

Mit freundlichen Grüßen

Ihr UBS Equity Derivatives Team

UBS Limited
c/o UBS Deutschland AG
OpernTurm
Bockenheimer Landstr. 2-4
D-60306 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 1369 8989, (keine Anlageberatung)
Mail: invest@ubs.com



Rechtlicher Hinweis
Herausgeberin dieser Werbemitteilung ist die UBS Limited c/o UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2-4, 60306 Frankfurt am Main ("UBS Limited") eine Tochtergesellschaft von UBS AG.

Die Werbemitteilung unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Die Werbemitteilung dient lediglich allgemeinen Zwecken und stellt keineswegs eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Derivaten oder Finanzdienstleistungen dar. Sie berücksichtigt weder spezielle Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besondere Bedürfnisse des Empfängers und ersetzt keine eingehende Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen. UBS erteilt keine Steuerberatung. Wir raten Ihnen, vor einer möglichen Investition Ihren Anlage-, Steuer- oder Rechtsberater bezüglich möglicher - einschließlich steuertechnischer - Auswirkungen einer Investition zu konsultieren.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Emittentin und oder eine andere Konzerngesellschaft der UBS AG (oder Mitarbeiter derselben) jederzeit Finanzinstrumente, die in diesem Dokument erwähnt sind, einschließlich Derivate auf solche Finanzinstrumente kaufen oder verkaufen können. Außerdem können sie als Auftraggeber beziehungsweise Mandatsträger auftreten oder für die Emittentin bzw. mit ihm verbundene Unternehmen Beratungs- oder andere Dienstleistungen erbringen.

Die vorliegende Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung.

Die in dieser Werbemitteilung verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die UBS Limited für verlässlich hält. Eine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann UBS Limited jedoch nicht übernehmen. UBS Limited übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Werbemitteilung oder deren Inhalt. Die darin enthaltenen produktspezifischen Informationen basieren auf Angaben, die dem Wertpapierprospekt entnommen sind. Rechtlich maßgeblich ist jedoch nur der Wertpapierprospekt, der bei Interesse bei UBS Limited c/o UBS Europe SE, Postfach 102042, 60020 Frankfurt am Main, angefordert werden kann. Die vorliegende Werbemitteilung sollte daher nur in Verbindung mit diesem gelesen werden. Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Die beschriebenen Finanzinstrumente dürfen außerhalb Deutschlands nur angeboten oder vertrieben werden, wenn dies nach den jeweils geltenden Rechtsvorschriften zulässig ist. Insbesondere dürfen sie die beschriebenen Finanzinstrumente weder mittelbar noch unmittelbar in den Vereinigten Staaten von Amerika oder U.S.-Personen oder Privatpersonen im Vereinigten Königreich angeboten, verkauft oder geliefert werden. Ohne Genehmigung der UBS Limited darf die vorliegende Werbemitteilung - einschließlich aller ihrer Teile - weder vervielfältigt noch verteilt werden. UBS Limited untersagt ausdrücklich die Weiterleitung der vorliegenden Werbemitteilung - sei es über das Internet oder anderweitig - und übernimmt keine Haftung für diesbezügliche Handlungen Dritter. Diese Informationsseite enthält Inhalte Dritter und Links zu Webseiten Dritter. Diese Inhalte und Links dienen ausschließlich der Benutzerfreundlichkeit und Information. UBS besitzt keine Kontrolle über die Inhalte oder Webseiten Dritter, übernimmt keinerlei Verantwortung oder Gewähr für diese Inhalte oder Webseiten und macht diesbezüglich keinerlei Zusicherungen. Dies schließt unter anderem die Richtigkeit, den Inhalt, die Qualität oder die Aktualität dieser Webseiten ein.

Hinweis zu Kosten und Renditen: Tatsächliche Kosten wie z.B. Gebühren, Provisionen und andere Entgelte, die nicht bei der Emittentin oder Anbieterin anfallen, sind hier nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Rendite aus. Beispiel: Bei einer Anlagesumme von z.B. 1.000 EUR sind beispielhaft angenommene Gesamtkosten in Höhe von 1,2% zu berücksichtigen (Verwahrung und Verwaltung, z.B. 0,20%, inkl. MwSt., sowie einmalige Transaktionsentgelte, z.B. 1,0% für Kauf und Verkauf des Produktes). Die Bruttowertentwicklung der Anlagesumme verringert sich durch diese Kosten mit den beispielhaft angenommenen Sätzen bei beispielhaft unterstellter Laufzeit und/oder Haltedauer des Produktes. Bei einjähriger Laufzeit und/oder Haltedauer verringert sich die Bruttowertentwicklung um 1,2% p.a., bei fünfjähriger Laufzeit und/oder Haltedauer um 0,24% p.a. Die tatsächliche Laufzeit und/oder Haltedauer kann je nach Produkt und/oder Anlagehorizont des Investors variieren. Die tatsächlich allgemein gültigen bzw. individuell vereinbarten Kosten ergeben sich aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis bzw. der individuellen Vereinbarung mit Ihrer Bank/Ihre(m/s) Broker(s) und ändern das beispielhaft aufgeführte Ergebnis. Bitte erkundigen Sie sich vor einer Transaktion bei Ihrer Bank/Ihrem Broker über die tatsächlich anfallenden Kosten.

UBS Limited ist eine Tochtergesellschaft von UBS AG. UBS Limited, Niederlassung Deutschland, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, ist eingetragen beim Amtsgericht Frankfurt am Main unter der Handelsregisternummer HRB 50602. UBS Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, registriert in England und Wales im Companies House (company number 2035362) unter der Adresse 5 Broadgate, London, EC2M 2QS, Großbritannien. UBS Limited ist durch die Prudential Regulation Authority zugelassen. Reguliert und beaufsichtigt wird sie durch die Financial Conduct Authority sowie durch die Prudential Regulation Authority.

UBS Europe SE ist eine Tochtergesellschaft der UBS AG. http://www.ubs.com/de/de/ubsgermany/hinweise.html

Gestützt auf den bisherigen E-Mail Verkehr mit Ihnen bzw. die mit Ihnen getroffene Absprache erachtet sich UBS als ermächtigt, Sie via ungesicherter E-Mail kontaktieren zu dürfen. Warnung:
(a) E-Mails bergen ERHEBLICHE RISIKEN in sich, z.B. mangelnde Vertraulichkeit, Manipulation von Inhalt und Absender, Fehlleitung, Viren etc. UBS lehnt jegliche Verantwortung für Schäden hieraus ab. UBS empfiehlt deshalb auch, KEINE SENSITIVEN INFORMATIONEN zu senden, bei Antwort E-Mails den empfangenen Text nicht mitzusenden und die E-Mail Adresse jeweils manuell neu zu erfassen.
(b) Sollten Sie die vorliegende E-Mail irrtümlich erhalten haben oder wünschen Sie künftig keine Kontakte mehr per E-Mail, sind Sie gebeten, UBS hierüber sofort zu informieren. Das irrtümlich erhaltene E-Mail (mit allen Anhängen) ist unwiderruflich zu löschen und der Inhalt weder an weitere Personen weiterzuleiten noch bekannt zu geben.

Visit our website at www.ubs.com/deutschland

Information zu UBS | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Betrügerische E-mails melden

© UBS AG 2017. All rights reserved.

Der SMI™ Index, der SMIM™ Index und der SLI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der SIX Swiss Exchange AG. Alle Rechte vorbehalten. Der DAX™ Index, der MDAX™ Index und der TecDAX™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Deutsche Börse AG. Alle Rechte vorbehalten. Der S&P 500™ Index und der S&P™ BRIC 40 Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Standard & Poor's Financial Services LLC. Alle Rechte vorbehalten. Der Euro STOXX 50™ Index und der STOXX 50™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Stoxx AG. Alle Rechte vorbehalten. Der NIKKEI 225™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Nihon Keizai Shimbun Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der CMCI? Composite Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der UBS AG. Alle Rechte vorbehalten. Der FTSE™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der London Stock Exchange Group Holdings Limited. Alle Rechte vorbehalten. Der MSCI™ World Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der MSCI Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der KOSPI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Korea Exchange Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der HSI™ Index und der HSCEI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Hang Seng Data Services Limited. Alle Rechte vorbehalten.

IMPRESSUM
Herausgeber UBS Limited c/o UBS Europe SE Equity Derivatives, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, Telefon: +49-0800/800 0404 (keine Anlageberatung), Telefax: +49-69-72 22 83, E-Mail: invest@ubs.com, www.keyinvest.de Verantwortlich: Marcel Langer Executive Director, Redaktion und Gestaltung Edelman.ergo GmbH, Venloer Straße 241-245, D-50823 Köln, Chefredaktion: Holger Nacken.Text: TRADERS` Media GmbH, Würzburg. Erscheinungsweise täglich, Copyright by UBS AG Wiedergabe, auch auszugsweise, nur unter Quellenangabe gestattet. Alle Angaben ohne Gewähr.

News

22.02.2017Siemens AG: Allzeithoch rückt in greifbare Nähe
22.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Neues Jahreshoch erreicht
21.02.2017Hugo Boss: Neuer Großaktionär?
21.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Folgt der Ausbruch nach oben?
20.02.2017Linde AG: Charttechnik stimmt positiv
20.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Etabliert sich auf hohem Niveau
17.02.2017BMW AG: Niedrigere Hochs stimmen bedenklich
17.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Wieder im Konsolidierungsmodus
16.02.2017Fresenius SE: Neues historisches Hoch stimmt positiv
16.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Schwankungsfreudig am Widerstand abgeprallt
15.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Inside Day verweist auf Gewinnmitnahmen
14.02.2017QIX Deutschland: Fortlaufend auf der Suche nach deutschen Qualitätsaktien
14.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Aufwärtsdynamik erhöht sich
13.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Freitags-Gewinn hält sich in Grenzen
13.02.2017Bayer AG: Wichtiger Widerstand erreicht
10.02.2017Allianz SE: Die Korrektur ist vorerst unterbrochen
10.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Die Seitwärtsphase hält an
09.02.2017Infineon Technologies AG: Stabiler Aufwärtstrend trotz kurzfristiger Korrektur
09.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Unterstützung erneut verteidigt
08.02.2017BASF SE: Konsolidierung könnte sich dem Ende nähern
08.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Steigende Volatilität sorgt für Verunsicherung
07.02.2017Euro STOXX Banks Index: Leitet Trump einen Deregulierungswettbewerb ein?
07.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Erneuter Test der 11.500-Punkte-Unterstützung
06.02.2017Siemens AG: Obere Insel-Umkehr deutet auf Konsolidierung hin
06.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Rückkehr in die Schiebezone
03.02.2017RWE AG: Pullback beendet
03.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Volatilität lässt nach
02.02.2017Henkel AG & Co. KGaA: Ausbruchspotenzial hoch
02.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Kursverluste teilweise neutralisiert
01.02.2017Münchener Rück AG: Abwärtsdynamik baut sich auf
01.02.2017NEU - DAX AKTUELL: Trump-Politik belastet
31.01.2017Continental AG: Entscheidung über weiteren Verlauf voraus
31.01.2017NEU - DAX AKTUELL: Trendwende vollzogen
30.01.2017Adidas AG: Bearishe Kerze bedenklich
30.01.2017NEU - DAX AKTUELL: Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende
27.01.2017Volkswagen AG: Kurz vor 160,00-Euro-Marke
27.01.2017NEU - DAX AKTUELL: Da ist noch Luft nach oben
26.01.2017Commerzbank AG: Der Aufwärtstrend setzt sich dynamisch fort
26.01.2017NEU - DAX AKTUELL: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial
25.01.2017Allianz SE: Der Aufwärtstrend bleibt intakt




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
[Alt-Text]