Palo Alto Networks – Aktie sammelt Kräfte


Aktien der auf Cybersicherheit spezialisierten US-Firma Palo Alto Networks haben zu Beginn dieses Jahres unlängst ein Kaufsignal durch den Ausbruch über einen vorausgegangenen Abwärtstrend aktiviert. Allerdings scheinen die endgültigen Ziele noch nicht erreicht worden zu sein. Aktuell konsolidiert das Wertpapier in einem abwärts gerichteten Abwärtstrend, der die Vermutung einer bullischen Flagge zulässt und dadurch weitere Anstiegschancen bestehen.

Nachdem das Papier von Palo Alto Networks im Frühjahr 2022 seinen vorläufig letzten Hochpunkt bei 213,63 US-Dollar markiert hatte, setzt eine nicht unerwartete Konsolidierung ein, diese fiel relativ heftig aus und führte das Papier auf rund 140,00 US-Dollar abwärts. In den folgenden Monaten folgte eine volatile Seitwärtsbewegung, die Ausschläge auf der Oberseite wurden jedoch zunehmend kleiner, womit ein klassischer Abwärtstrend etabliert wurde. Bis Anfang dieses Jahres kam es hierbei zu Verlusten auf 132,22 US-Dollar, aber der kurzfristige Ausflug unter die markante Unterstützung von 140,00 US-Dollar erwies sich rasch als Fehlsignal. Nur wenig später zogen die Notierungen nämlich stark an und Palo Alto Networks konnte seinen vorausgegangenen Abwärtstrend mit einem Kursanstieg an die Zwischenhochs aus September letzten Jahres beenden. Seit Anfang März konsolidiert das Papier talwärts, weist hierbei allerdings keine klassischen Top-Muster auf, was auf eine bullische Flagge schließen lässt.

Technisch drei Wellen notwendig

In diesem Jahr ist lediglich eine lange Kaufwelle zu erkennen. Die zweite wird derzeit durch die aktuellen Abschläge geprägt. Aus technischer Sicht fehlt allerdings noch ein weiterer Aufschwung, sodass oberhalb von 193,00 US-Dollar noch ein Anstieg an die finale Zielzone bestehend aus den Verlaufshochs aus dem abgelaufenen Jahr bei 213,63 US-Dollar als sehr wahrscheinlich einzustufen ist. Entsprechend gut würde sich bei positiver Auflösung ein derartiges Szenario für ein Long-Investment anbieten. Sollten in der mehrere Wochen anhaltenden Konsolidierung neuerliche Tiefs vorkommen, könnte es in den Bereich von 178,48 und darunter sogar auf 170,75 US-Dollar talwärts gehen. Dies wäre mit einem Kurslückenschluss verbunden, spätestens von dort aus dürfte auch mithilfe des EMA 200 allerdings wieder ein längerer Aufschwung auf die Aktie warten.

  • Widerstände: 189,43; 192,84; 193,83; 197,62; 200,25; 203,79 US-Dollar
  • Unterstützungen: 185,94; 181,63; 178,97; 175,93; 170,80; 169,20 US-Dollar

Palo Alto Networks Inc. in US-Dollar im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 16.02.2022 16.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US6974351057

Palo Alto Networks Inc. in US-Dollar im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 12.03.2018 16.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US6974351057

Call Optionsschein auf Palo Alto Networks für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Abstand Basispreis Omega Letzter Bewertungstag
Palo Alto HC13S1 3,01 180,00 4,55% 3,76 13.12.2023
Palo Alto HC2F19 1,62 200,00 -6,04% 5,44 13.09.2023
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.03.2023; 11:25 Uhr

Put Optionsschein auf Palo Alto Networks für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Abstand Basispreis Omega Letzter Bewertungstag
Palo Alto HC495B 3,44 200,00 6,04% -2,48 18.12.2024
Palo Alto HC4GZX 2,47 200,00 5,98% -3,80 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.03.2022; 11:25 Uhr

Weitere Produkte auf Palo Alto Networks Inc. und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Palo Alto Networks Aktie sammelt Kräfte erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

28.02.2024Deutsche Telekom – GD100 auf dem Prüfstand
28.02.2024DAX – Das nächste Rekordhoch
27.02.2024BASF – Charttechnisches Patt?
27.02.2024DAX – In kleinen Schritten zu neuen Rekorden
26.02.2024NVIDIA Corp – Luftholen nach neuen Rekorden?
26.02.2024DAX – Neue Bestmarken zum Wochenschluss
23.02.2024Mercedes-Benz Group – Kurssprung nach den Zahlen
23.02.2024DAX – Ausbruch auf neue Bestmarken
22.02.2024Microsoft – 400er-Marke auf dem Prüfstand
22.02.2024DAX – Neue Impulse auf der Oberseite?
21.02.2024Volkswagen VZ – Im Rückwärtsgang
21.02.2024DAX – Konsolidierung hält an
20.02.2024Deutsche Bank – Volatile Seitwärtsphase
20.02.2024DAX – Leichter in die neue Woche
19.02.2024Tesla Inc – Erholung an die 200-Dollar-Marke
19.02.2024DAX – Mit neuer Bestmarke ins Wochenende
16.02.2024ASML Holding N.V. – Volatiler Kursverlauf
16.02.2024DAX – Blue Chips auf Rekordkurs
15.02.2024Apple – 200-Tage-Linie auf dem Prüfstand
15.02.2024DAX – Leicht erholt zur Wochenmitte
14.02.2024SAP SE – Rücksetzer nach einem starken Lauf
14.02.2024DAX – Schwächer nach den US-Inflationszahlen
13.02.2024Siemens – Konsolidierung nach dem Rekordhoch
13.02.2024DAX – Der nächste Ausbruchsversuch?
12.02.2024Alphabet Inc. C – Starker Wochenschluss
12.02.2024DAX – Ohne neue Impulse
09.02.2024BMW – V-Erholung vor der Vollendung?
09.02.2024DAX – Rekordhoch im Blick
08.02.2024Meta Platforms – Neue Aufwärtsdynamik?
08.02.2024DAX – Wieder unter 17.000 Punkten
07.02.2024Mercedes-Benz Group – Rebound im Chart?
07.02.2024DAX – Blue Chips im Ausbruchsmodus
06.02.2024E.ON – Am Widerstand abgedreht
06.02.2024DAX – Konsolidierung nach dem Allzeithoch
05.02.2024Apple – Starke Tagesumkehr
05.02.2024DAX – Rekordhoch vor dem Wochenende
02.02.2024Deutsche Bank – Starke Aufwärtsreaktion
02.02.2024DAX – Nachbörslich fester
01.02.2024Microsoft – Rücksetzer nach neuem Allzeithoch
01.02.2024DAX – Blue Chips im Rückwärtsgang




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr