SAP – Auf dem Weg zu neuen Hochs


SAP – Auf dem Weg zu neuen Hochs

Rückblick: Neben zahlreichen technisch schwachen Indexmitgliedern im DAX stechen zweifelsohne die Aktien von SAP positiv im Index heraus. Erst im April dieses Jahres stürmte der Wert auf ein neues Allzeithoch bei 117,08 EUR. Diese kurzfristige Übertreibung baut der Titel seither ab. Und dies, ohne scharf zu korrigieren. Die Verschnaufpause findet vorrangig auf hohem Niveau statt. Die Kursverluste halten sich deutlich in Grenzen, was grundsätzlich anhaltend starke Käufer signalisiert. In dieser Woche erreichte der Wert ein wichtiges charttechnisches Kursniveau und drehte von dort aus wieder nach oben.   

Ausblick: Grundsätzlich stehen die Zeichen bei den Aktien von SAP auf ein Ende der Konsolidierung. Wenngleich die Bullen auch schon erste gute Ansätze zeigen, ist der Sprung auf neue Allzeithochs noch nicht geglückt. Die Long-Szenarien: Der Fokus richtet sich nun auf die obere Begrenzung eines kurzfristigen Trendkanals, den man analytisch auch als klassische trendbestätigende Flaggenformation  bezeichnen  kann.   Diese  verläuft  in  denkommenden Tagen bei gut 115,00 EUR. Ein Ausbruch aus der Flaggenformation generiert ein erstes Kaufsignal. In diesem Fall stellt sich nur mehr das Allzeithoch bei 117,08 EUR in den Weg. Kann der Titel auch diese Hürde nehmen, wäre der übergerordnete Aufwärtstrend bestätigt. Ein mittelfristiges Ziel lässt sich in diesem Fall bei 127,60 EUR nennen. Die Short-Szenarien: Solange der wichtige Support bei 108,52 EUR und das letzte markierte Zwischentief bei 108,28 EUR verteidigt werden, bleibt das mittelfristige Chartbild bullisch. Ein Bruch dieser Marken würde hingegen eine Verlängerung der Konsolidierung bedeuten. Die Oberkante eines im April gerissenen Gaps bei 106,92 EUR wäre dann das nächste Ziel. Auch ein kompletter Gapclose bei 102,14 EUR könnte in diesem Fall nicht ausgeschlossen werden. Selbst in einem solchen Szenario könnte sich der mittelfristige Aufwärtstrend aber anschließend fortsetzen, solange der Wert die Tiefs um 97,77 EUR nicht unterbietet.     

SAP – 6-Monats-ChartStand 06.06.2019, 7:00 Uhr; Quelle: BörseGo AG
SAP – 5-Jahres-ChartStand 06.06.2019, 7:00 Uhr; Quelle: BörseGo AG

WKN SL/KO/Strike* Hebel Briefkurs
UY32TS 105,80 17,02 0,66 EUR
UY3QB2 108,11 26,12 0,43 EUR
WKN SL/KO/Strike* Hebel Briefkurs
UY28H1 118,77 17,01 0,66 EUR
UY31MH 116,43 26,10 0,43 EUR

*SL = Stop-Loss (Mini-Futures) / KO = Knock Out (Turbos) / Strike = Ausübungspreis (Optionsscheine); Weitere passende Produkte sowie Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie unter: www.ubs.com/keyinvest Stand 06.06.2019, 7:00 UhrAktuelle Kurzmeldungen

  • Hohe Schulden: Brüssel greift gegen Italien durch
    Die EU-Kommission hat am Mittwoch ein Strafverfahren gegen Italien empfohlen, weil die Regierung 2018 eine hohe Staatsverschuldung in Kauf nahm. Italiens Schuldenquote betrug 2018 nach bestätigten Zahlen mehr als 132%, wie die Behörde mitteilte, erlaubt sind 60 %. „Ich werde bis zum Schluss grosse Anstrengungen unternehmen, um ein Verfahren abzuwenden, das dem Land sicherlich nicht gut tun wird”, sagte Italiens Regierungschef Giuseppe Conte.
Mit freundlichen Grüßen

Ihr UBS Equity Derivatives Team
UBS Europe SE
OpernTurm
Bockenheimer Landstr. 2-4
D-60306 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 1369 8989, (keine Anlageberatung)
Mail: invest@ubs.com
Rechtlicher Hinweis
Herausgeberin dieser Werbemitteilung ist die UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2- 4, 60306 Frankfurt am Main („UBS Europe SE“) eine Tochtergesellschaft der UBS AG. Diese Werbemitteilung unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Die Werbemitteilung dient lediglich allgemeinen Zwecken und stellt keineswegs eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Derivaten oder Finanzdienstleistungen dar. Sie berücksichtigt weder spezielle Anlageziele noch die aktuelle finanzielle Situation oder besondere Bedürfnisse des Empfängers und ersetzt keine eingehende Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen. UBS erteilt keine Steuerberatung. Wir raten Ihnen, vor einer möglichen Investition Ihren Anlage-, Steuer- oder Rechtsberater bezüglich möglicher – einschließlich steuertechnischer – Auswirkungen einer Investition zu konsultieren. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Emittentin und oder eine andere Konzerngesellschaft der UBS AG (oder Mitarbeiter derselben) jederzeit Finanzinstrumente, die in diesem Dokument erwähnt sind, einschließlich Derivate auf solche Finanzinstrumente kaufen oder verkaufen können. Außerdem können sie als Auftraggeber beziehungsweise Mandatsträger auftreten oder für die Emittentin bzw. mit ihm verbundene Unternehmen Beratungs- oder andere Dienstleistungen erbringen. Die vorliegende Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung. Die in dieser Werbemitteilung verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die UBS für verlässlich hält. Eine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann UBS jedoch nicht übernehmen. UBS übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Werbemitteilung oder deren Inhalt. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen mit Domizil Deutschland, Luxemburg oder Österreich gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstößt. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist. UBS Europe SE untersagt ausdrücklich die Weiterleitung der vorliegenden Werbemitteilung – sei es über das Internet oder anderweitig – und übernimmt keine Haftung für diesbezügliche Handlungen Dritter. Diese Werbemitteilung enthält Inhalte Dritter und Links zu Webseiten Dritter. Diese Inhalte und Links dienen ausschließlich der Benutzerfreundlichkeit und Information. UBS besitzt keine Kontrolle über die Inhalte oder Webseiten Dritter, übernimmt keinerlei Verantwortung oder Gewähr für diese Inhalte oder Webseiten und macht diesbezüglich keinerlei Zusicherungen. Dies schließt unter anderem die Richtigkeit, den Inhalt, die Qualität oder die Aktualität dieser Webseiten ein. UBS Europe SE ist eine Tochtergesellschaft der UBS AG. UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main.
UBS Europe SE ist eine Aktiengesellschaft deutschen Rechts mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie ist im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt unter der Nummer HRB 107046 eingetragen. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Europäische Zentralbank (EZB), (Sonnemannstraße 22, D-60314 Frankfurt am Main), sowie hinsichtlich der Erbringung von Finanzdienstleistungen die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Marie-Curie-Straße 24-28, D-60439 Frankfurt am Main). Vorsitzender des Aufsichtsrats: Roland Koch. Dem Vorstand gehören an: Thomas Rodermann (Vorstandssprecher), Birgit Dietl-Benzin, Georgia Paphiti, Dr. Andreas Przewloka, Tobias Vogel, Stefan Winter.
http://www.ubs.com/de/de/ubsgermany/hinweise.html
© UBS 1998-2019. Das Schlüsselsymbol und UBS gehören zu den eingetragenen und nicht eingetragenen Markenzeichen von UBS. Alle Rechte vorbehalten. Der SMI™ Index, der SMIM™ Index und der SLI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der SIX Swiss Exchange AG. Alle Rechte vorbehalten. Der DAX™ Index, der MDAX™ Index und der TecDAX™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Deutsche Börse AG. Alle Rechte vorbehalten. Der S&P 500™ Index und der S&P™ BRIC 40 Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Standard & Poor‘s Financial Services LLC. Alle Rechte vorbehalten. Der Euro STOXX 50™ Index und der STOXX 50™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Stoxx AG. Alle Rechte vorbehalten. Der NIKKEI 225™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Nihon Keizai Shimbun Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der CMCI™ Composite Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der UBS AG. Alle Rechte vorbehalten. Der FTSE™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der London Stock Exchange Group Holdings Limited. Alle Rechte vorbehalten. Der MSCI™ World Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der MSCI Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der KOSPI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Korea Exchange Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der HSI™ Index und der HSCEI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Hang Seng Data Services Limited. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Datenschutzhinweise unter www.ubs.com/data-privacy-notice-germany enthalten ausführliche Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten durch UBS, ebenso zur Speicherfrist Ihrer personenbezogenen Daten bei UBS sowie die Begründung und Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen zu unseren Schutzmaßnahmen. Weiterhin finden Sie dort Informationen zu Ihren persönlichen Rechten.
Impressum Herausgeber: UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0)69 1369 8989 (keine Anlageberatung), Telefax: +49-69-8174, E-Mail: invest@ubs.com, Website: www.ubs.com/keyinvest Gestaltung: excellents GmbH, Kulmbach. Text: BörseGo AG, München. Erscheinungsweise: täglich. Copyright by UBS AG. Wiedergabe, auch auszugsweise, nur unter Quellenangabe gestattet. Alle Angaben ohne Gewähr.

News

06.12.2019EUR/USD – Aufwärtstrendkanal bestätigt
06.12.2019DAX – Abwärtstrend weiter intakt
05.12.2019Allianz – Abwärtstrend intakt
05.12.2019DAX – Aufwärtskorrektur läuft
04.12.2019EuroStoxx 50 – Steile Aufwärtstrendlinie verteidigt
04.12.2019DAX – Die Volatilität ist zurück
03.12.2019E.ON – Anhebung der Gewinnprognose
03.12.2019DAX – Trendwende?
02.12.2019Amazon – Sand im Getriebe
02.12.2019DAX – Erneut gescheitert
29.11.2019EUR/USD – Richtungswechsel im unteren Trendkanalbereich?
29.11.2019DAX – Weiter keine Richtungsentscheidung
28.11.2019Siemens – Aktie vor Korrektur?
28.11.2019DAX – Kurs auf Allzeithoch?
27.11.2019EuroStoxx 50 – Kampf um die 3.700 Punkte-Marke geht weiter
27.11.2019DAX – Warten auf ein neues Signal
26.11.2019DAX – Index in Toppbildung?
26.11.2019BMW – Mit Vollgas in die Elektro-Offensive
25.11.2019Alphabet – Der Rücklauf ist erfolgt
25.11.2019DAX – Das half niemandem weiter
22.11.2019EUR/USD – Steigender Trendkanal bestätigt
22.11.2019DAX – Aufwärtskorrektur im neuen Abwärtstrend?
21.11.2019Bayer – Vor nächster Abwärtswelle?
21.11.2019DAX – Trendwende eingeleitet?
20.11.2019EuroStoxx 50 – Droht nun ein Verkaufssignal?
20.11.2019DAX – Bearishe Umkehrkerze
19.11.2019RWE – „Großer Anlass zur Zuversicht“
19.11.2019DAX – Weiter in Seitwärtsspanne
18.11.2019DAX – Kaum Bewegung
18.11.2019Paypal – Zahltag für die Verkäufer?
15.11.2019EUR/USD – Trendwechsel auf long wohl gescheitert
15.11.2019DAX – Weiter in Seitwärtsphase
14.11.2019Allianz – Neuer Hochlauf?
14.11.2019DAX – Erneuter Angriff auf 13.300 Punkte?
13.11.2019EuroStoxx 50 – Neues Mehrjahreshoch
13.11.2019DAX – Drohen nun größere Gewinnmitnahmen?
12.11.2019LVMH – Appetit auf Tiffany
12.11.2019DAX – Signalmarke 13.200 Punkte
11.11.2019Tesla – Ein beeindruckendes Comeback
11.11.2019DAX – Ein Chart der Extrema




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
[Alt-Text]