Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Ifo, Nokia und Nike im Fokus!


Nach dem Sell-off in der Vorwoche stabilisierten sich die Aktienmärkte in der zurückliegenden Woche etwas. Die vermeintliche Deeskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China stützte ebenso wie überraschende gute Wirtschaftsdaten wie der überraschende Anstieg des ZEW-Index. So verbesserte sich der DAX® im Wochenverlauf um rund 0,8 Prozent auf 10.880 Punkte und der EuroStoxx50® Index um 1,3 Prozent auf rund 3.100 Punkte. Die US-Indizes Dow Jones® und S&P® 500 Index gaben derweil gegenüber der Vorwoche leicht ab.

Am Anleihen- und Ölmarkt gab es derweil wenig Bewegung. Dass die EZB das Wertpapierkaufprogramm beenden wird und nicht an der Zinsschraube drehen wird, war erwartet worden. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen stagnierte bei rund 0,27 Prozent und am Anleihenmarkt blieb die Zinsstrukturkurve weitgehend flach im Bereich von 2,8 Prozent. Der Preis für ein Barrel Brent Oil stagnierte im Bereich von USD 60 und der Preis für ein Barrel WTI im Bereich von 52. Der Euro/US-Dollar pendelte zwischen 1,13 und 1,14 USD und schloss am unteren Ende der Range.

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche schaffte es über die Hälfte der Titel auf Wochensicht ins Plus. Das größte Plus verbuchte die Aktie von Fresenius gefolgt von den beiden Autowerten BMW und VW. Schlusslicht im Standardwerteindex war auf Wochenbasis die Aktie von Deutsche Post. Die Aktie der Bonner sackte im Wochenverlauf den Stand von Mitte 2016 ab. In der zweiten Reihe fielen die Aktien von Wacker Chemie und Scout24 mit Aufschlägen von knapp zehn Prozent gegenüber dem Vorwochenkurs auf. Leoni schob sich nach Übernahmespekulationen um knapp ein Viertel nach oben. Nokia näherte sich im Wochenverlauf dem Hoch von Mai dieses Jahres und Twitter erreichte gar den höchsten Stand seit Juli diesen Jahres. Metro sackte derweil nach der Gewinnwarnung zweistellig ab. Bei RIB Software kursierten Zweifel an der Unternehmensstrategie. Anleger quittierten die jüngste Übernahme mit einem Abschlag von mehr als einem Viertel. Bei Isra Vision drückte das Umsatzwachstum des abgelaufenen Geschäftsquartals auf den Kurs der Aktie.

Kommende Woche werden unter anderem Ceconomy, Micron Technology, Nike und Oracle Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • Japan – Zinsentscheid der Bank von Japan
  • Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Dezember
  • Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex für Januar
  • Europa – Euro Zone – Handelsbilanz Eurostat, Oktober
  • USA – Leistungsbilanz Q3
  • USA – Industrieindex Philly Fed, Dezember
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 15. Dezember
  • USA – BIP Q3, endgültig
  • USA – Auftragseingang Langlebige Güter, November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 10.900/11.000/11.060/11.270 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.260/10.610/10.790 Punkte

Nach einem schwachen Wochenstart verbesserte sich der DAX® im Wochenverlauf auf rund 10.880 Punkte. Unterstützung findet der Index im Bereich von 10.800 Punkten. Die bevorstehende Widerstandszone zieht sich von 11.000 bis 11.060 Punkte. Oberhalb dieser Range besteht die Chance, dass die Bullen die Oberhand gewinnen und sich der Index im weiteren Verlauf bis in den Bereich 11.400/11.600 Punkte erholt. Die Lage ist jedoch labil. Weitere Rücksetzer können nicht ausgeschlossen werden.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 03.10.2017 – 14.12.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 15.12.2013 – 14.12.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Barriere in Punkten
Obere Barriere in Punkten
Finaler Bewertungstag
DAX® HX4UQK 2,77 10.500 13.700 20.06.2019
DAX® HX5GHW 5,80 9.900 12.100 14.03.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.12.2018; 17:25 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Ifo, Nokia und Nike im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

14.12.2018Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Ifo, Nokia und Nike im Fokus!
14.12.2018RIB Software – Chancen auf Erholung steigen
14.12.2018Dow Jones – Wer zuerst zuckt, hat verloren
14.12.2018BASF – Chemieriese kämpft um Anlegervertrauen!
14.12.2018DAX – Doch keine Jahresendrally?
13.12.2018Tagesausblick 14.12.: DAX stabilisiert sich bei 10.900 Punkte. Leoni und RWE im Fokus!
13.12.2018Nasdaq-100 – Kursziel erreicht
13.12.2018DAX – An der 11.000 zurückgewiesen.
12.12.2018Tagesausblick 13.12.: DAX und Dow weiter aufwärts. Analysten bewegen die Kurse!
12.12.2018Dow Jones – Einmal Hölle und zurück
12.12.2018DAX – Nur ein Strohfeuer?
11.12.2018Tagesausblick 12.12.: Aktien und Öl erholen sich. Auto- und Medientitel im Fokus!
11.12.2018Nasdaq-100 – Das nächste Reversal
11.12.2018DAX – Bullisches Reversal bei US-Indizes beflügelt
10.12.2018Tagesausblick für 11.12.: DAX taucht weiter ab. Autobauer und BASF im Fokus!
10.12.2018Dow Jones – Da passt kein Blatt mehr dazwischen
10.12.2018DAX – Stabil nach schwachem Wochenstart
07.12.2018Wochenausblick: DAX knickt deutlich ein. Öl, Gold und Euro fester!
07.12.2018Fresenius – Ziele für 2020 zusammengestrichen
07.12.2018Nasdaq-100 – Ein ansehnliches Reversal am Donnerstag
07.12.2018DAX – Was kommt nach dem Washout?
06.12.2018Tagesausblick für 07.12.: Ausverkauf an den Börsen. Immoaktien halten dagegen!
06.12.2018Dow Jones – Am Abwärtstrend war Schluss
06.12.2018DAX – Panik am Donnerstag
06.12.2018Juventus steigt auf!
05.12.2018Tagesausblick für 06.12.: Dow drückt den DAX. Bayer stellt sich gegen den Trend!
05.12.2018DAX – Gapsaison statt Weihnachstrally!
04.12.2018Tagesausblick für 05.12.: DAX weiter labil. Lufthansa, Bayer und Autobauer im Fokus!
04.12.2018Nasdaq-100 – Nach dem Rücklauf wird es interessant
04.12.2018DAX – Wichtige Unterstützung erreicht
04.12.2018Bayer – Mit Sparprogramm zurück auf Wachstumskurs!
03.12.2018Tagesausblick für 04.12.: DAX startet stark in den Dezember. Autobauer und Biotechs im Fokus!
03.12.2018Dow Jones – Die Bullen geben weiter Vollgas
03.12.2018DAX – G20-Gap zum Wochenstart
30.11.2018Wochenausblick: DAX mit leichtem Wochenplus. EZB- und Fed-Chef sowie Autobauer im Fokus!
30.11.2018DOW JONES – Technische Korrektur nach Aufwärtsimpuls
30.11.2018DAX – Gap-Unterstützung im Visier
29.11.2018DAX – Gute Vorgaben bleiben ungenutzt
29.11.2018Tagesausblick für 30.11.: DAX kaum verändert. Lufthansa und Wirecard deutlich im Plus!
29.11.2018Nasdaq-100 – Kursexplosion nach Powell-Rede




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr