Renault – Franzosen mit neuem Strategieplan!


Die Autoallianz Renault-Nissan und Mitsubishi brachte im ersten Halbjahr rund 5,3 Millionen Autos auf die Straße – rund  500.000 waren Elektroautos. Damit sind die drei Hersteller mit großem Abstand weltweit die größten E-Auto-Hersteller. Renault ist mit 43,4 Prozent an Nissan beteiligt. Nissan wiederum hält 15 Prozent der Anteil an Renault und 34 Prozent an Mitsubishi.

Der neue Strategieplan von Allianz- und Renault-Chef Carlos Goshn sieht nun vor, dass bis 2020 rund 30 Prozent der von Renault, Nissan und Mitsubishi gebauten Fahrzeuge Elektro- oder Hydridautos sein sollen um somit die Weltmarktführerschaft zu verteidigen. Gleichzeitig soll die Zahl der gesamten Verkäufe bis dahin um rund 40 Prozent auf über 14 Millionen Stück steigen. Ebenfalls Teil des Strategieplans ist es, die Synergien innerhalb der Allianz bis 2022 auf rund 10 Mrd. Euro zu verdoppeln. Dazu sollen unter anderem gemeinsame Plattformen stärker genutzt und die Zahl der Plattformen bis 2022 auf vier reduziert werden.

Trader und Anleger aufgepasst:

flatfee-Aktionen bei flatex, hello bank und 1822 direct. Weitere Informationen unter: onemarkets.de/happytrading

Nach Angaben von Thomson Reuters ist ein Großteil der Analysten mittelfristig durchaus positiv gestimmt. Dabei verweisen sie auf das Wachstumspotenzial der Auto-Allianz, eine gute Präsenz in Schwellenländern, den Produktionsstart in China im Jahr 2016 sowie die moderate Bewertung.

Frei von Risiken ist die Aktie jedoch nicht. Schließlich generiert Renault noch einen Großteil des Umsatzes in Frankreich und Südeuropa. In den USA ist Renault bisher kaum positioniert. Als Massenhersteller fährt Renault zudem noch eine vergleichsweise niedrige Gewinnmarge ein. Kommt der Automarkt ins Stottern bekommt es die Allianz somit umgehend zu spüren.

Renault

  • Widerstände: 84,40 EUR
  • Unterstützungen: 74,00/78,10 EUR

Die Aktie von Renault bildet ein langfristiges Dreieck. Kurzfristig gibt das Papier kräftig Gas und schob sich kürzlich über die Marke von EUR 80. Damit besteht die Chance auf eine weitere Erholung bis zum Kreuzwiderstand bei rund EUR 84,40. Angesichts der dynamischen Kursrally ist mit Rücksetzern bis EUR 78,10 zu rechnen. Eine nachhaltige Trendwende zeigt sich frühestens unterhalb dieser Marke.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

Renault in EUR im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 10.10.2016 – 19.09.2017 Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Renault in EUR im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 20.09.2012 – 19.09.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Discount-Zertifikat Renault für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Cap in EUR Discount in  % letzter Bewertungstag
Renault HU94MQ 73,,86 80,00 9,04 15.06.2018
Renault HU9BX8 75,57 85,00 6,73 16.03.2018
 Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2017; 11:44Uhr

Tradingmöglichkeiten

Call-Optionsschein auf Renault für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel letzter Bewertungstag
Renault HW4670 1,16 70,00 6,97 13.12.2017
Renault HW39T8 0,73 75,00 11,22 14.03.2018

Put-Optionsschein auf Renault für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Hebel letzter Bewertungstag
Renault HW3TS3 1,19 92,00 6,74 13.12.2017
Renault HW3619 0,64 82,00 12,06 14.03.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2017; 11:50 Uhr
Weitere Produkte auf Renault und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Renault – Franzosen mit neuem Strategieplan! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

20.10.2017Wochenausblick: DAX setzt sich bei 13.000 Punkten fest. EZB und Datenreigen im Fokus!
20.10.2017Dow Jones – Das nächste Aufwärtsgap, das nächste Allzeithoch
20.10.2017Daimler – Konzern sieht sich gerüstet
20.10.2017DAX – Freudensprung nach Abstimmung zur Steuerreform
19.10.2017Tagesausblick für 20.10.: DAX – Zahlen drücken auf die Stimmung. Daimler im Fokus!
19.10.2017Nasdaq-100 – Das Gap im Fokus
19.10.2017DAX – Aufwärtstrendkanal verlassen
18.10.2017Tagesausblick für 19.10.: DAX hangelt sich nach oben. China, SAP und Spanien im Fokus!
18.10.2017Dow Jones -100-Punkte-Gap zum Handelsstart
18.10.2017ENI – Italienischer Ölmulti hinkt dem Ölpreisanstieg noch hinterher!
18.10.2017DAX – Hängepartie hält an
17.10.2017Tagesausblick für 18.10.: DAX pendelt weiter. Airbus, eBay und Zalando im Fokus!
17.10.2017Nasdaq-100 – Was haben die Käufer noch drauf?
17.10.2017DAX – Pattsituation hält vorerst weiter an
16.10.2017Tagesausblick: DAX tritt auf der Stelle! Lufthansa, Goldman Sachs und ZEW im Fokus!
16.10.2017Dow Jones – Auch dieses Ziel ist erreicht
16.10.2017DAX – 13.000er Marke bleibt (noch) im Fokus
13.10.2017Wochenausblick: DAX fester, aber ohne Momentum. Fokus auf Berichtssaison und Spanien!
13.10.2017Nasdaq-100 – Nun ist es geschafft!
13.10.2017DAX – 13.000 ? Nix passiert!
12.10.2017Tagesausblick für 13.10.: Anleger halten sich weiter zurück. Banken und Delivery Hero im Fokus!
12.10.2017Dow Jones – Die Luft wird dünner
12.10.2017DAX – Die Ruhe vor dem Sturm?
11.10.2017Tagesausblick für 12.10.: DAX stagniert. Euro und Versorger im Fokus!
11.10.2017Nasdaq-100 – Drei Punkte haben gefehlt
11.10.2017DAX – Weder Fisch noch Fleisch
10.10.2017Tagesausblick für 12.10.: DAX schwächelt. Lufthansa und Fed-Protokoll im Fokus!
10.10.2017Dow Jones – Auch die 22.800-Punkte-Marke fällt
10.10.2017Euro/US-Dollar im Aufwind!
10.10.2017DAX – 13.000 vom Tisch?
09.10.2017Tagesausblick für 10.10.: DAX pausiert. Versorger und US-Techwerte im Fokus!
09.10.2017Novartis – CEO Jimenez hat das passende Rezept!
09.10.2017DAX – Seitwärts auf hohem Niveau
06.10.2017Wochenausblick: DAX mit deutlichen Wochenplus. Berichtssaison und Fed-Protokoll im Fokus!
06.10.2017Dow Jones – Weiter, immer weiter!
06.10.2017Apple – Kommt nun der Ausbruch?
06.10.2017DAX – Wann kommt die nächste Kaufwelle?
05.10.2017Tagesausblick für 6.10.: DAX pausiert. K+S, Netflix und Renault im Fokus!
05.10.2017Nasdaq-100 – Es ist angerichtet
05.10.2017DAX – Bullen müssen am Ball bleiben




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr