DAX tritt weiter auf der Stelle. Mercedes-Benz im Rückwärtsgang.


Die gute Stimmung in den USA und Japan schwappt heute nicht nach Europa. Die Unsicherheiten um die Regierungsbildung in Frankreich drückte im frühen Handel auf die Kauflaune. Am Tagesverlauf findet die halbjährlich stattfindende Anhörung des Fed-Chef Jerome Powell vor dem Bankenausschuss des Senats statt. Möglicherweise gibt er darin Signale für eine erste Zinssenkung.

iPhone 15 Pro gewinnen: Wir freuen uns über Ihre Stimme für UniCredit! Bis zum 28.07.2024 läuft die Abstimmung zum Deutschen Zertifikatepreis 2024. Unter allen Teilnehmern wird ein iPhone 15 Pro verlost. Stimmen Sie ab!

Unternehmen im Fokus

Airbus hat im Juni 67 Flugzeuge und damit weniger als im Vorjahresmonat ausgeliefert. Der Flugzeugbauer hat vor einigen Wochen das Auslieferungsziel für das Gesamtjahr reduziert. Dennoch startete die Aktie etwas schwächer. Die Abnehmspritze „Mounjaro“ von Eli Lilly zeigte in einer Studie eine bessere Wirkung als „Ozempic“ von Novo Nordisk. Eli Lilly markierte gestern ein neues Allzeithoch. Mercedes-Benz prallte an der 200-Tage-Durchschnittslinie nach unten ab und testete im frühen Handel bei EUR 63 das Juni-Tief. Porsche meldete einen Absatzeinbruch in China. Dies ist jedoch bereits erwartet worden. Seit Mitte April hat das Papier zeitweise ein Viertel ihres Wertes verloren. Heute startete die Aktie mit einem leichten Kursabschlag.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 18.641/18.880 Punkte

Unterstützungsmarken: 17.807/17.975/18.110/18.300/18.415 Punkte

Der DAX® sank im frühen Handel in den Bereich von 18.400 Punkte. Bestätigt sich der Ausbruch unter die Unterstützungsmarke, droht eine Konsolidierung bis 18.300 Punkte (Unterkante des Aufwärtstrendkanals) und im weiteren Verlauf bis 18.110 Punkte. Auf der Oberseite findet der Leitindex bei 18.648 Punkten weiterhin einen starken Widerstand. Ein Ende der Schaukelbörse ist aktuell nicht in Sicht.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 13.03.2024 – 09.07.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 10.07.2019 – 09.07.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (26.000 – 12.200)/100 = 138 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Inline Optionsscheine eignen sich für Anleger, die auf eine Seitwärtsentwicklung des Index spekulieren wollen. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets oberhalb der unteren K.o.-Barriere und unterhalb der oberen K.o.-Barriere, erhalten Anleger am Laufzeitende den fixierten Rückzahlungsbetrag. Wird die Barriere verletzt verfällt das Wertpapier allerdings wertlos. 

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD5QMX 100,08* 20.000 10.300 25.5000 21.03.2025
DAX® HD6DGX 115,21** 20.500 9.700 25.000 21.03.2025
DAX® HD3WSE 113,44*** 21.000 12.200 26.000 17.04.2025
* max Rückzahlungsbetrag: 152 Euro; ** max. Rückzahlungsbetrag: 153 Euro; ***max. Rückzahlungsbetrag 138 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 09.07.2024; 09:55 Uhr

Inline Optionsscheine auf DAX® für eine Spekulation auf einen Seitwärtstrend des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere K.o.-Barriere in Pkt. obere K.o.-Barriere in Pkt. Letzter Bewertungstag
DAX® HD65EG 3,72* 16.200,00 18.800,00 20.09.2024
DAX® HD3Y1S 4,84* 16.600,00 19.000,00  20.09.2024
DAX® HD3Y98 6,81* 13.600,00 19.200,00 20.09.2024
DAX® HD3YBG 7,75* 15.200,00 19.400,00 20.09.2024
* Rückzahlungsbetrag am Laufzeitende: EUR 10; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 09.07.2024; 09:55 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Inline Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte: https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen

News

19.07.2024Enphase Energy – Q2-Zahlen werden die Richtung vorgeben
19.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Netflix mit Quartalszahlen
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
18.07.2024Tagesausblick für 19.07.: Nebenwerte stellen Blue Chips in den Schatten. Gold stabil auf Rekordniveau
18.07.2024Airbnb – Urlaubsboom und Großereignisse beflügeln
18.07.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX- und Tech-Bullen in der Mehrheit
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024DAX fehlen Impulse. Adidas mit Sprung nach oben.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024DAX – Gewinnwarnungen treiben Anleger in die Defensive.
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Paypal mit großer Chance
15.07.2024Stockers Börsencheck: Die Rallye an den US-Börsen ist ausgereizt!
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Coinbase profitiert vom Kryptoboom
12.07.2024Dämpfer bei den Megacaps bremst den DAX. Anleger steigen bei Autobauern ein.
11.07.2024Tagesausblick für 12.07.: DAX-Bullen bringen sich vor Start der Berichtssaison in Position.
11.07.2024Zalando – Fokus auf Rentabilität zieht Anleger an
11.07.2024DAX – Rekordjagd in USA stützt. ProSiebenSat.1 springt nach oben.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024SAP – Cloud und KI sollen für beschleunigtes Wachstum sorgen
10.07.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech is back!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr