Tagesausblick für 03.04.: Zinsanstieg belastet Immo-Aktien. Fokus auf US-Arbeitsmarktbericht


Nach einem freundlichen Handelsauftakt im Bereich von 18.540 Punkten kippte der DAX® nach Süden. Mit dem Beginn des Börsenhandels in New York sank der Leitindex unter 18.450 Punkte und stabilisierte sich erst bei 18.300 Punkten. Robuste Wirtschaftsdaten aus den USA zerstreuten einmal mehr Spekulationen auf baldige Zinssenkungen und drückten entsprechend auf die Kauflaune. Morgen wird der vielbeachtete ADP-Arbeitsmarktbericht aus den USA veröffentlicht.

An den Anleihemärkten waren deutliche Ausschläge zu beobachten. In Europa zogen vor allem Renditen langfristiger Staatspapiere deutlich nach oben. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen stieg heute um 11 Basispunkte auf 2,41 Prozent. In den USA zogen die Renditen 2- und 10-jähriger Staatspapiere bereits gestern kräftig an. Die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen erreichte heute mit 4,37 Prozent den höchsten Stand seit Ende November 2023. Edelmetalle profitierten von dieser Entwicklung. Dabei stieg der Goldpreis auf 2.265 US-Dollar und markierte damit ein neues Allzeithoch. Die Notierung für eine Feinunze Silber verbesserte sich auf 25,70 US-Dollar und steuert damit das Jahreshoch von 2023 an. Der Ölpreis hangelte sich derweil weiter nach oben. Die nächste Hürde für das Barrel Brent Crude Oil liegt bei 90,80 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

BASF schob sich über die Marke von EUR 53,50 und schürt damit Spekulationen auf einen nachhaltigen Trendwechsel. CTS Eventim plant die Übernahme des Ticketgeschäfts von Vivendi. Die Aktie reagierte jedoch kaum auf diese Nachricht. Delivery Hero, HenkelJungheinrich und Krones profitierten jeweils von positiven Analystenkommentaren. Der Cloud-Anbieter Ionos erhält einen Großauftrag von der deutschen Bundesverwaltung. Der SDAX®-Wert sprang daraufhin zweistellig nach oben. Siemens Energy-Konkurrent GE Vernova kommt heute an die Börse. Stratec setzte die Talfahrt von Donnerstag heute fort. Immobilientitel wie Grand City Properties, LEG Immobilien und Vonovia gerieten heute unter Druck. 

Morgen laden Ericsson und Nokia jeweils zur Hauptversammlung. Der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer wird Daten zum Auftragseingang veröffentlichen. Aktien aus dem Sektor wie GEA Group und Krones präsentierten sich zuletzt robust und stützten den Solactive Deutscher Maschinenbau Index.

Wichtige Termine:

  • Euro Zone-Unemployment
  • Euro Zone-flash inflation
  • United States-ADP
  • Chicago Federal Reserve Bank President Goolsbee speaks in virtual event

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 18.353/18.466/18.516/18.754 Punkte

Unterstützungsmarken: 18.203/18.277 Punkte

Der DAX® kippte im Tagesverlauf bei 18.466 Punkten unter die Unterkante des kurzfristigen Seitwärtstrends. Im weiteren Verlauf sank der Index bis zur 61,8%-Retracementline bei 18.285 Punkte nach unten. In diesem Bereich hat sich der Leitindex  zunächst stabilisiert. Wird diese Marke verletzt, droht eine Fortsetzung der Konsolidierung bis 18.210 Punkte. Der kurzfristige RSI-Indikator signalisiert einen leicht überkauften Zustand. Kaufimpulse dürften jedoch frühestens oberhalb von 18.353 Punkten erfolgen. 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 04.03.2024 – 02.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 03.04.2019 – 02.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Turbo Open End Zertifikate bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 78,16* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HD3CSL 114,93** 21.500 13.500 26.000 20.12.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 125 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 02.04.2024; 17:10 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Turbo Bull Open End auf DAX® für Spekulationen, dass der Indexkurs steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Punkte
Knock-Out Barriere in Punkte Hebel finaler Bewertungstag
DAX® HC2WCN 32,78 15.032,0959 15.032,0959 5,62 Open End
DAX® HD1421 17,69 16.537,9791 16.537,9791 10,49 Open End
DAX® HD2703 12,04 17.110,2962 17.110,2962 15,27 Open End
DAX® HD2PQC 7,33 17.588,5189 17.588,5189 25,63 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 02.04.2024; 17:10 Uhr

Turbo Bear Open End auf DAX® für Spekulationen, dass der Indexkurs fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Punkte
Knock-Out Barriere in Punkte Hebel finaler Bewertungstag
DAX® HD42UU 33,74 21.675,649 21.675,649 -5,40 Open End
DAX® HD06YL 11,80 19.478,7639 19.478,7639 -15,44 Open End
DAX® HC6VV8 9,00 19.197,4178
19.197,4178 -20,48 Open End
DAX® HC6F53 6,88 18.981,6651 18.981,6651 -25,37 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 02.04.2024; 17:10 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie der DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach Ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei stock3 Terminal können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

News

17.04.2024Die meistgehandelten Produkte: Tech-Werte gefragt
17.04.2024Die meistgehandelten Produkte: Tech-Werte gefragt
17.04.2024Dr. Spendigs Nachhaltigkeitssprechstunde – Taxonomy-aligning Benchmarks
17.04.2024DAX – steigende Zinsen und durchwachsene Unternehmenszahlen machen Anleger nervös
17.04.2024DAX – steigende Zinsen und durchwachsene Unternehmenszahlen machen Anleger nervös
16.04.2024Tagesausblick für 17.04.: DAX taucht ab. Drägerwerk, Fresenius und Netflix gefragt
16.04.2024Tagesausblick für 17.04.: DAX taucht ab. Drägerwerk, Fresenius und Netflix gefragt
16.04.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®weiterhin stark im Fokus
16.04.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®weiterhin stark im Fokus
16.04.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®weiterhin stark im Fokus
16.04.2024DAX sackt deutlich ab. Beiersdorf erhöht Prognose.
16.04.2024DAX sackt deutlich ab. Beiersdorf erhöht Prognose.
15.04.2024Tagesausblick für 16.04.: Anleger bleiben vorsichtig. Ölpreis sinkt
15.04.2024Krypto-Miner – anstehendes Halving belastet
15.04.2024Krypto-Miner – anstehendes Halving belastet
15.04.2024Die meistgehandelten Produkte: Der Fokus liegt nach dem Nahost-Konflikt auf Long- und Short-Positionen im DAX® und NASDAQ
15.04.2024DAX startet mit Kursgewinnen in die Woche. Deutsche Bank und Lufthansa stehen an wichtigen Marken.
12.04.2024Die meistgehandelten Produkte: Verstärkte Nachfrage bei Gold und Industriewerten
12.04.2024HelloFresh und ProSiebenSat.1 beflügeln Merger-Index
12.04.2024HelloFresh und ProSiebenSat.1 beflügeln Merger-Index
12.04.2024DAX bügelt gestrige Verluste aus. Blick richtet sich auf Bankbilanzen
11.04.2024Tagesausblick für 12.04.: DAX sackt unter 18.000 Punkte Berichtssaison startet.
11.04.2024Nasdaq-100 Index – Zinsanstieg bremst die Bullen aus
11.04.2024Nasdaq-100 Index – Zinsanstieg bremst die Bullen aus
11.04.2024Cancom – IT-Dienstleister mit ehrgeizigen Zielen
11.04.2024Cancom – IT-Dienstleister mit ehrgeizigen Zielen
11.04.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger sehen den DAX®long und fragen US-Werte nach
11.04.2024DAX – Anleger halten sich vor EZB-Entscheidung zurück. Aurubis und ProSiebenSat.1 auffällig
10.04.2024Tagesausblick für 11.04.: DAX steckt US-Inflationszahlen locker weg. EZB-Zinsentscheid und ThyssenKrupp im Blickpunkt.
10.04.2024Tagesausblick für 11.04.: DAX steckt US-Inflationszahlen locker weg. EZB-Zinsentscheid und ThyssenKrupp im Blickpunkt.
10.04.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX® im Aufschwung, Ströer und Daimler Truck im Fokus
10.04.2024Barrick Gold – Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend gelungen
10.04.2024Barrick Gold – Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend gelungen
10.04.2024DAX – Warten auf US-Inflationszahlen. Infineon knackt wichtige Marke
10.04.2024DAX – Warten auf US-Inflationszahlen. Infineon knackt wichtige Marke
09.04.2024Tagesausblick für 10.04.: DAX – Anleger warten auf US-Inflationszahlen. Telekom und VW im Blickpunkt.
09.04.2024Die meistgehandelten Produkte: Marktvertrauen in Automobil- und DAX®-Strategien
09.04.2024DAX prallt an 18.300 Punktemarke ab. Halbleiteraktien ziehen an
08.04.2024Tagesausblick für 09.04.: DAX mit Kursgewinnen zum Wochenauftakt. EZB und Berichtssaison im Blickpunkt
08.04.2024Apple im Verkaufsmodus – diese wichtige Kursmarke gilt es zu beachten!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr