Brent steckt in der Range – Inliner bieten Chancen


Die Notierungen am Ölmarkt legten in den zurückliegenden Tagen zu. Die anhaltenden Spannungen im Nahen Osten stimmulierten ebenso wie die jüngste Prognose der Energy Information Administration (EIA).

Die EIA hat ihre Prognose für die US-Produktion deutlich unter das Rekordniveau vom Dezember 2023 gesenkt. „Wir prognostizieren, dass die Produktion im Februar wieder auf fast 13,3 Mio. Barrel pro Tag ansteigen wird, dann aber bis Mitte 2024 leicht zurückgeht und erst im Februar 2025 den Rekordwert vom Dezember 2023 übertreffen wird“, so die EIA in dieser Woche. Damit sinkt die Befürchtung von Überkapazitäten und stützt den Ölpreis. Die Organisation erdölexportierender Länder, kurz OPEC, hat zudem Ende 2023 angekündigt, die Ölförderung im ersten Quartal 2024 um 2,2 Millionen Barrel pro Tag zu kürzen, um den Ölpreis zu stabilisieren. Wie nachhaltig diese Nachrichten wirken, muss sich allerdings zeigen. Für 2024 wird für zahlreiche Regionen ein allenfalls schwaches Wirtschaftswachstum erwartet. Dies drückt auf die Ölnachfrage und bremst derzeit eine nachhaltige Erholung des Ölpreises.

Chart: Brent Crude Oil Future

Widerstandsmarken: 86,91/93,30 USD

Unterstützungsmarken: 77,20/79,76/82,69 USD

Der Kurs für ein Barrel Brent Crude Oil bildet seit Mitte Dezember 2023 einen Aufwärtstrend. Nach einem Zwischenhoch Ende Januar 2024 von 84,30 USD erfolgte ein Rücksetzer bis 77,00 USD. In den zurückliegenden Tagen hat der Ölpreis den Aufwärtstrend wieder aufgenommen und stößt aktuell an die 200 Tage-Durchschnittslinie. Gelingt ein Ausbruch über 82 USD ist der Weg aus technischer Sicht frei bis zum jüngsten Hoch von 84,30 USD. Bis dahin muss jedoch mit weiteren Rücksetzern bis zum jüngsten Tief bis 77,00 USD.

Brent Crude Oil Future in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 10.02.2023 – 09.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Refinitiv

Brent Crude Oil Future in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.12.2018 – 30.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Refinitiv

Strukturierte Produkte könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Inline Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit auf eine Seitwärtsentwicklung des Ölpreises zu spekulieren. Notiert das Barrel Brent Crude Oil bis zum finalen Bewertungstag innerhalb der Barriere, erhalten Anleger am Laufzeitende EUR 10 ausbezahlt. Wird eine Barriere hingegen verletzt, verfällt der Inline-Optionsschein wertlos. Indexzertifikate auf den Ölpreis nehmen an der Kursbewegung des jeweiligen Öl-Futures teil. Im STOXX® Europe Oil & Gas Index sind die größten notierten europäischen Ölkonzerne enthalten. Dazu zählen BP, ENI, Repsol und TotalEnergies. Es drohen jedoch (hohe) Verluste, wenn der Index oder der Öl-Future die falsche Richtung einschlägt. 

Inline-Optionsschein auf Brent Crude Oil für Spekulationen, dass sich der Ölpreis aufwärts entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere K.o.-Barriere in USD
obere K.o.- Barriere in USD finaler Bewertungstag
Brent Crude Oil Future HD267V 3,93* 75,00  100,00 28.05.2024
Brent Crude Oil Future HD16ER 4,91* 70,00 90,00 25.04.2024
Brent Crude Oil Future HD05JD 7,16 70,00 110,00  28.05.2024
* max. Auszahlungsbetrag: 10 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 09.02.2024; 13:05 Uhr

Investmentmöglichkeiten 

Basiswert Produkttyp WKN Verkaufspreis Gebühr Finaler Beobachtungstag
ICE Brent Crude Oil Future Indexzertifikat HC6FYS* 78,06 1,00% p.a. Open End
NYMEX WTI Light Sweet Crude Oil Future Indexzertifikat HC6FYT* 72,11 1,00% p.a. Open End
STOXX® Europe Oil & Gas (Net Return) Index Indexzertifikat HR0KNV* 107,83 0,25% p.a. Open End
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen; Quelle: onemarkets by UniCredit; ; Stand: 09.02.2024 13:05 Uhr; weitere Produkte finden Sie hier.

Weitere Produkte auf Brent Crude Oil und WTI finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

News

28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Anti Plastic Index deutet Trendwende an.
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024DAX zeigt noch keine Schwäche. Apple und US-BIP im Fokus.
27.02.2024Tagesausblick für 28.02.: DAX-Rally geht weiter. Apple-Zahlen und US-Notenbänker im Fokus.
27.02.2024Dow Jones – Aufwärtstrend intakt
27.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf US-Techwerte gefragt
27.02.2024DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Autobauer und Tech-Titel gefragt.
26.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia treiben eSports & Gaming-Index an
26.02.2024Tagesausblick für 27.02.: DAX – Bullen lassen nicht locker. eBay, Münchener Rück und US-Verbrauchervertrauen im Fokus
26.02.2024Adidas erreicht Abwärtstrend und Widerstandszone – das können Sie jetzt tun!
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX schwächelt – Anleger setzen auf Puts
26.02.2024DAX pausiert auf hohem Niveau. SAP mit neuem Allzeithoch.
23.02.2024VW – Anleger steigen wieder ein!
23.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX stabil – Autowerte geben weiter Gas
23.02.2024DAX stabil auf Rekordniveau – Zahlenflut bewegt
22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr