Tagesausblick für 09.02.: DAX steckt in der Range. Hugo Boss, Siemens und RWE gefragt


Der DAX® setzt sich bei rund 17.000 Punkten fest. Kleiner Rücksetzer werden zügig zum Einstieg genutzt. Oberhalb dieser Marke läßt die Kauflaune jedoch spürbar nach. Allerdings fehlen aktuell signifikante Impulse. Die Notenbanken halten die Füße still und außerordentlich starke Unternehmensdaten gab es bisher nur wenige. Morgen stehen nur wenige Termine im Wirtschaftskalender. Dies deutet darauf hin, dass der DAX® morgen seinen Seitwärtstrend fortsetzen dürfte.

An den Anleihemärkten in Europa zogen die Renditen im kurz- und langfristigen Bereich leicht an. US-Papiere starteten hingegen stabil. Die Notierungen für Gold und Silber bewegten sich heute in einer engen Range seitwärts. Palladium und Platin kamen gestern deutlich unter Druck. Anfängliche Verluste wurden heute zunächst wieder aufgeholt. Der Abwärtstrend bleibt dennoch intakt.

Unternehmen im Fokus

Bayer sank heute unter die Marke von EUR 28. Analysten reduzierten das Kursziel für Gerresheimer. Die Aktie tauchte daraufhin ab. Hugo Boss hat die Bodenbildung abgeschlossen und machte erste Anzeichen einer Erholung. Metro wurde heute Ex-Dividende gehandelt. Der Entwickler von Bausoftware Nemetschek konnte die selbstgesteckten Ziele für 2023 erreichen. Die Anleger quittierten dies mit einem Kursplus. Dabei gelang der Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 87,30. Die Aktie von RWE deutet eine Stabilisierung auf Höhe des Oktobertiefs an. Das Papier ist zwar deutlich überverkauft. Eine Trendwende läßt jedoch noch auf sich warten. Siemens legte das Zahlenwerk für das erste Geschäftsquartal vor. Demnach stieg der Umsatz und der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht an. Das Ergebnis zog dabei kräftig an. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt. Die Aktie drehte nach anfänglichen Verlusten ins Plus. Zudem stiegen Investoren in Autowerte wie BMW, Mercedes-Benz und VW ein. 

In den USA starteten Broadcom, Marvel und Walt Disney mit teils kräftigen Aufschlägen in den Handelstag. Die Aktie von PayPal stürzte nach durchwachsenen Geschäftszahlen ab.

Morgen werden unter anderem ams Osram, Carl Zeiss Meditec, Ceconomy und Hermes Geschäftszahlen veröffentlichen und möglicherweise einen Ausblick auf 2024 geben. Bayer-Chef Bill Anderson zur Pressekonferenz laden. Darin wird

Wichtige Termine:

  • Germany-Inflation Final
  • ECB board member Cipollone speaks

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.928/16.957/17.050/17.143/17.201 Punkte

Unterstützungsmarken: 16.800/16.866/16.900/16.915 Punkte

Der DAX® steckt in einer Range zwischen 16.866 und 17.050 Punkten fest. Heute peilte der Index zunächst die obere Begrenzung der Range an. Am Nachmittag bröckelten die Tagesgewinne teilweise jedoch wieder. MACD und RSI sind aktuell neutral zu bewerten. Ein nachhaltiger Trendwechsel deutet sich frühestens bei einem Ausbruch aus dieser Range an. Bei einem Ausbruch über 17.050 Punkte eröffnet sich Potenzial bis 17.143/17.201 Punkte. Knickt der Leitindex ein und sackt unter 16.866 Punkte droht eine Konsolidierung bis zum Jahrestief von 16.800 Punkten. 

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum:12.01.2024 – 08.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 09.02.2019 – 08.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 94,79* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 97,76** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 08.02.2024; 17:30 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 9,91 13.540,396795  15.232,946394  5 Open End
DAX® HC977R 11,94 15.232,772539  16.079,714692  10 Open End
DAX® HC0558 10,70 15.796,897787  16.360,847038  15 Open End
DAX® HD136D 10,16 16.248,197985  16.586,160503  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 08.02.2024; 17.30 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 6,63 20.307,118078  18.615,535142  -5 Open End
DAX® HC8E76 4,15 18.614,742334  17.767,771558  -10 Open End
DAX® HC7FDJ 6,60 18.050,617086  17.485,632771  -15 Open End
DAX® HD275V 8,04 17.599,316888  17.261,410004  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 08.02.20224; 17:30 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

News

28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Anti Plastic Index deutet Trendwende an.
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024DAX zeigt noch keine Schwäche. Apple und US-BIP im Fokus.
27.02.2024Tagesausblick für 28.02.: DAX-Rally geht weiter. Apple-Zahlen und US-Notenbänker im Fokus.
27.02.2024Dow Jones – Aufwärtstrend intakt
27.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf US-Techwerte gefragt
27.02.2024DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Autobauer und Tech-Titel gefragt.
26.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia treiben eSports & Gaming-Index an
26.02.2024Tagesausblick für 27.02.: DAX – Bullen lassen nicht locker. eBay, Münchener Rück und US-Verbrauchervertrauen im Fokus
26.02.2024Adidas erreicht Abwärtstrend und Widerstandszone – das können Sie jetzt tun!
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX schwächelt – Anleger setzen auf Puts
26.02.2024DAX pausiert auf hohem Niveau. SAP mit neuem Allzeithoch.
23.02.2024VW – Anleger steigen wieder ein!
23.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX stabil – Autowerte geben weiter Gas
23.02.2024DAX stabil auf Rekordniveau – Zahlenflut bewegt
22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr