Dow Jones deutet Pause nach dem steilen Anstieg an


Der Dow Jones Industrial Average® Index hangelte sich in der abgelaufenen Woche von Rekord zu Rekord. Zugpferde des Anstiegs in der vergangenen Woche waren unter anderem die Aktien von Amgen, Caterpillar und Finanzwerte wie American Express, Goldman Sachs und Visa. Zum Wochenschluss bremste Fed-Chef Jerome Powell Spekulationen auf baldige Zinssenkungen. Daraufhin zogen die Renditen am Anleihemarkt deutlich an. Dies könnte den Aktienindex zum Handelsauftakt bremsen.

Chart: Dow Jones Industrial Average®

Widerstandsmarken: 39.847/40.500/41.120 Punkte

Unterstützungsmarken: 35.728/37.138/37.787 Punkte

Der Dow Jones Industrial Average® (kurz: Dow) bewegte sich von Ende Oktober 2022 bis Mitte November 2023 mehrheitlich zwischen 31.561 und 34.706 Punkten. In der zweiten Novemberhälfte gelang der Ausbruch nach oben und Anfang Dezember folgte der Anstieg über das Zwischenhoch vom Juli 2023. Nach einer Atempause in der ersten Januarhälfte 2024 nahm der Index den Aufwärtstrend wieder auf und schraubte sich von einem Allzeithoch zum nächsten. Mit dem Ausbruch über die Marke von 37.787 Punkten eröffnete sich Aufwärtspotenzial bis 39.847 Punkte (138,2%-Retracementlinie) und im weiteren Verlauf bis 41.120 Punkte (161,8%-Retracementlinie). Unterstützung findet der Dow zwischen 37.121 und 37.787 Punkten. Rücksetzer in diesen Bereich können das aktuell bullishe Bild nicht trüben. Taucht der Index jedoch unter diese Zone droht eine Konsolidierung bis 35.728 Punkte.

Dow Jones Industrial Average® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 28.09.2023 –02.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Dow Jones Industrial Average® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 03.02.2019 – 02.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Turbo Open End Produkte bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Dow Jones Industrial Average® Index teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste bis hin zum Totalverlust, wenn der Index die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Turbo Open End Bull auf den Dow Jones Industrial Average® für Spekulationen, dass der Index steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR  Basispreis in Punkte
K.O.-Barriere in Punkte Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones Industrial Average® HR39H4 69,88 31.122,571075   31.122,571075   5,14 Open End
Dow Jones Industrial Average® HD0S73 34,12 34.969,31339  34.969,31339  10,50 Open End
Dow Jones Industrial Average® HD1DAN 17,73 36.758,030104  36.758,030104  20,27 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 05.02.2024: 13:35 Uhr

Turbo Open End Bear auf den Dow Jones Industrial Average ® Index für Spekulationen, dass der Index fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR  Basispreis in Punkte
K.O.-Barriere in Punkte Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones Industrial Average® HD06Z3 64,46 45.561,580932  45.561,580932  -5,57 Open End
Dow Jones Industrial Average® HD1HQC 32,89 42.150,310735  42.150,310735  -10,92 Open End
Dow Jones Industrial Average® HC6L34 17,60 40.492,324369  40.492,324369  -20,41 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 05.02.2024; 13:35 Uhr

Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

News

28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Tagesausblick für 29.02.: DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Strompreis und Inflationsdaten im Blickpunkt.
28.02.2024Anti Plastic Index deutet Trendwende an.
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX®Bullen treiben Bären vor sich her
28.02.2024DAX zeigt noch keine Schwäche. Apple und US-BIP im Fokus.
27.02.2024Tagesausblick für 28.02.: DAX-Rally geht weiter. Apple-Zahlen und US-Notenbänker im Fokus.
27.02.2024Dow Jones – Aufwärtstrend intakt
27.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf US-Techwerte gefragt
27.02.2024DAX – Aufwärtsdynamik läßt nach. Autobauer und Tech-Titel gefragt.
26.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia treiben eSports & Gaming-Index an
26.02.2024Tagesausblick für 27.02.: DAX – Bullen lassen nicht locker. eBay, Münchener Rück und US-Verbrauchervertrauen im Fokus
26.02.2024Adidas erreicht Abwärtstrend und Widerstandszone – das können Sie jetzt tun!
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Bayern-Index auf Allzeithoch
26.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX schwächelt – Anleger setzen auf Puts
26.02.2024DAX pausiert auf hohem Niveau. SAP mit neuem Allzeithoch.
23.02.2024VW – Anleger steigen wieder ein!
23.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX stabil – Autowerte geben weiter Gas
23.02.2024DAX stabil auf Rekordniveau – Zahlenflut bewegt
22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr