Tagesausblick für 20.09.: DAX vor Fed-Entscheidung leichter. Auto- und Immobilienaktien im Blickpunkt.


Der DAX® schloss mit leichten Verlusten. Aus den USA kamen keinerlei Impulse und aus Deutschland kamen zunächst keine guten Meldungen. So lag der Auftragsbestand in der deutschen Industrie im Juli 3,9 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats und dem Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung zufolge stieg die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession in Deutschland auf 74 Prozent. „Der deutschen Konjunktur fehlt es weiter an Wachstumsimpulsen“, sagte IMK-Experte Peter Hohlfeld. „Aus fast allen Richtungen kommen nach wie vor Gegenwinde.“ Heute begann die 2tägige Sitzung der US-Notenbank. Morgen wird die Zinsentscheidung bekanntgegeben. Möglicherweise reißt sie die Märkte aus der aktuellen Lethargie.

An den Anleihemärkten bleibt die Lage hingegen weiterhin angespannt. Die Renditen europäischer Staatspapiere legte weiter zu. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen stieg mit 2,73 Prozent auf den höchsten Stand seit März diesen Jahres. In den USA begann der Handel erneut deutlich ruhiger. Die Renditen von 2- und 10jährigen Staatspapieren verharrte damit im Bereich der Hochs von August. Edelmetalle blieben auch heute gefragt. Dies gilt vor allem für Gold, Platin und Silber. Der Ölpreis hangelt sich derweil bei gemäßigtem Tempo weiter aufwärts. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil hat inzwischen die Marke von 95 US-Dollar überschritten. Der Strompreis, gemessen am Phelix De Base Future sank hingegen unter das Monatstief von 126,20 Cents. Tendenz fallend.

Unternehmen im Fokus

Bei den Einzelwerten fielen unter anderem die Aktien von TUI und Vitesco auf. Der Touristikkonzern hat angesichts einer starken Nachfrage die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Der Automobilzulieferer profitierte vom Einstieg des Hedgefonds Greenlight. Ebenfalls stark gefragt waren Autobauer wie BMW, Mercedes-Benz, Porsche und VW sowie Immobilienaktien wie Aroundtown, Deutsche Wohnen, LEG Immobilien, TAG Immobilien und VonoviaHugo Boss kippte hingegen unter die wichtige Unterstützungsmarke bei EUR 66,80 und setzte bei EUR 65,20 bei der 200-Tage-Durchschnittslinie auf. Großaktionär Fraser Group hat den Anteil reduziert.

Wichtige Termine

  • Germany-PPI
  • Confirmation hearing of new ECB supervisory chief
  • United States-Fed policy decision – Fed Chair Jerome Powell holds news conference after release of U.S. Fed policy decision.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.743/15.816/15.868/15.987/16.043/16.117/16.337 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.461/15.560/15.609/15.628 Punkte

Der DAX® ging mit leichten Verlusten aus dem Handel und tauchte unter die Marke von 15.700 Punkte. Die nächste Unterstützungszone findet der Leitindex zwischen 16.609 und 15.628 Punkten. In diesem Bereich zeigten sich vergangene Woche die Bullen und schoben den Index deutlich nach oben. Ob dies erneut erfolgt bleibt offen. Oberhalb von 15.743 Punkten könnten sich die ersten Kaufsignale zeigen. Solange dieses Level jedoch nicht überwunden ist, muss mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung gerechnet werden.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 14.08.2023 –19.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 20.09.2018 – 19.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Bonus-Cap Zertifikate könnten eine interessante Alternative zum Direkteinstieg sein. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets oberhalb der Barriere erhält der Investor am Laufzeitende den Cap – angepasst um das Bezugsverhältnis – ausbezahlt. Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn die Aktie die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HC74V7 246,28 12.600 26.000 15.03.2024
DAX® HC714R 237,30 14.500 31.000 21.06.2024
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023; 17:10 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HB8X6U 11,95 12.584,242328 14.157,272619 5 Open End
DAX® HC01QX 9,95 14.157,11104 14.944,246414 10 Open End
DAX® HC0558 7,89 14.681,40061 15.205,526612 15 Open End
DAX® HC8E7T 2,97 15.100,832266 15.414,929577 25 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023; 17:10 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC292F 5,08 18.873,131893 17.301,000006 -5 Open End
DAX® HC8E76 11,32 17.300,263182 16.513,101207 -10 Open End
DAX® HC6WGY 9,17 16.775,973611 16.250,885637 -15 Open End
DAX® HC8E7N 10,64 16.356,541955 16.042,496349 -25 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023; 17:10 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 20.09.: DAX vor Fed-Entscheidung leichter. Auto- und Immobilienaktien im Blickpunkt. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

19.07.2024Enphase Energy – Q2-Zahlen werden die Richtung vorgeben
19.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Netflix mit Quartalszahlen
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
18.07.2024Tagesausblick für 19.07.: Nebenwerte stellen Blue Chips in den Schatten. Gold stabil auf Rekordniveau
18.07.2024Airbnb – Urlaubsboom und Großereignisse beflügeln
18.07.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX- und Tech-Bullen in der Mehrheit
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024DAX fehlen Impulse. Adidas mit Sprung nach oben.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024DAX – Gewinnwarnungen treiben Anleger in die Defensive.
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Paypal mit großer Chance
15.07.2024Stockers Börsencheck: Die Rallye an den US-Börsen ist ausgereizt!
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Coinbase profitiert vom Kryptoboom
12.07.2024Dämpfer bei den Megacaps bremst den DAX. Anleger steigen bei Autobauern ein.
11.07.2024Tagesausblick für 12.07.: DAX-Bullen bringen sich vor Start der Berichtssaison in Position.
11.07.2024Zalando – Fokus auf Rentabilität zieht Anleger an
11.07.2024DAX – Rekordjagd in USA stützt. ProSiebenSat.1 springt nach oben.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024SAP – Cloud und KI sollen für beschleunigtes Wachstum sorgen
10.07.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech is back!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr