BioNTech – Neuer Coronaimpfstoff wirkt noch nicht


Zahlreichen Meldungen zufolge sind die beiden Minister Christian Lindner und Boris Pistorius positiv auf Corona getestet worden. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich gestern eine Auffrischung geholt und rät vor allem Menschen über 60 und solchen mit Risikofaktoren es ihm gleichzutun. „Insgesamt werden wir in diesem Herbst wieder sehr viele Fälle einer Corona-Infektion haben“, sagte der Lauterbach. Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland ist zuletzt deutlich gestiegen. Bei der Hälfte der Bundesländer ist die 7-Tage-Inzidenz bereits zweistellig. Seit Montag gibt es den gegen neue Virusvarianten angepassten Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Damit hat das Duo wieder einmal die Nase vorn, denn Konkurrent Moderna hat noch keine Zulassung für den angepassten Corona-Impfstoff. Dem Aktienkurs von BioNTech gab dies zuletzt dennoch keine Impulse. Vielmehr verlor die Aktie seit Ende August über 12 Prozent. Ist der Boden nun gefunden?

Ein großer Teil der Analysten ist nach Angaben von Refinitiv mittelfristig positiv gestimmt. Ende des zweiten Quartals verfügte BioNTech nach eigenen Angaben über Barmittel und kurzfristige Anlagen in Höhe von 16,8 Milliarden Euro. Dies enspricht rund zwei Drittel der Marktkapitalisierung von aktuell 24,4 Milliarden Euro. Im zurückliegenden Quartal verbuchte der Biotechkonzern überraschend einen Verlust. Hintergrund waren hohe Abschreibungen auf Impfstoffe die abgelaufen sind oder deren Ablaufdatum kurz bevor stand. Auf Jahressicht wird dennoch weiterhin mit einem Gewinn gerechnet. Angesichts der stark rückläufigen Umsätze bei Corona-Impfstoffen wurden die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie im operativen Bereich dennoch leicht reduziert.

Aus den Einnahmen des Corona-Impfstoffs finanziert BioNTech eine Reihe weiterer Forschungsprojekte. Der Fokus liegt unter anderem auf Mittel gegen Krebs. Ein Großteil davon befindet sich jedoch erst in Phase I oder Phase II. Bis zur Zulassung dauert als noch eine Weile. Negative Studienergebnisse könnten die Aktie weiter unter Druck setzen.

Chart: BioNTech

Widerstandsmarken: 111,70/115,00/116,80/125,65/136,25/142,85 USD

Unterstützungsmarke: 97,85/101,45/104,85/108,45 USD

Die Aktie bildete von Mitte Dezember 2022 bis Ende Mai 2023 einen Abwärtstrend und drehte anschließend in eine Seitwärtsbewegung zwischen 101,45 und 116,80 USD. In den zurückliegenden sechs Wochen wurden die Begrenzungen mehrfach verletzt. Zunächst sackte die Aktie kurzzeitig unter die Marke von 101,45 USD. Es folgte eine dynamische Gegenbewegung, die das Papier für knapp drei Woche über die Obergrenze der Bandbreite von 116,80 USD schob. Nun befindet sich die Aktie wieder in der Mitte der Range und testet aktuell die Unterstützungsmarke bei 108,45 USD. Sinkt die Aktie unter die 38,2%-Retracementlinie droht ein Rücksetzer bis in die Unterstützungszone bei 101,45/104,85 USD. RSI und MACD signalisieren noch keine Trendwende. Kaufsignale zeigen sich frühestens oberhalb von 116,80 USD. In diesem Fall könnte das jüngste Hoch bei 125,65 USD schnell wieder in greifbare Nähe rücken.

BioNTech in US-Dollar; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum:30.08.2022 – 19.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

BioNTech in US-Dollar; Wochenchart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 14.10.2020 (Börsenstart) – 19.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Bonus-Cap Zertifikate könnten eine interessante Alternative zum Direkteinstieg sein. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert die Aktie bis zum finalen Bewertungstag stets oberhalb der Barriere erhält der Investor am Laufzeitende den Cap – angepasst um das Bezugsverhältnis – ausbezahlt. Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Die Indexzertifikate auf den Global Anti Virus Health Index und den European Biotech Index bieten Anlegern die Möglichkeit das Risiko zu diversifizieren. Der Global Anti Virus Health Net Return Index bildet die Kursentwicklung von bis zu 20 Unternehmen ab, die mit ihren Produkten oder Dienstleistungen dazu beitragen, eine Ausbreitung übertragbarer Viruserkrankungen einzudämmen. Im European Biotech Index sind die 30 größten börsennotierten Biotech-Konzerne Europas in einem Index zusammengefasst. Turbo Open End Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung der Aktie teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn die Aktie die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Bonus Cap-Zertifikate 

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in USD Bonuslevel/Cap in USD Finaler Bewertungstag
BioNTech HC6NUT* 145,65 90,00 180,00 15.03.2024
BioNTech HC8LNP* 126,73 80,00 150,00 21.06.2024
* währungsgesichert; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023; 12:25 Uhr
Basiswert Produkttyp WKN Verkaufspreis in Euro Gebühr
Global Anti Virus Health NR Index Zertifikat HR09BX 119,71 1,2% p.a.
European Bioteh Index Index Zertifikat HX28ET 102,76 1,5% pa.a
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023: 12:30 Uhr

Turbo Bull Open End Optionsschein auf BioNTech für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Knock-Out Barriere in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
BioNTech HC8MKU 1,02 99,48178 99,48178 10,2 Open End
BioNTech HC5UF4 2,02 88,599821 88,599821 5,1 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023; 12:30 Uhr

Turbo Bear Open End Optionsschein auf BioNTech für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Knock-Out Barriere in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
BioNTech HC9937 1,10 120,021535 120,021535 9,85 Open End
BioNTech HC68CT 1,99 129,632073 129,632073 5,2 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.09.2023; 12:30 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von BioNTech finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag BioNTech – Neuer Coronaimpfstoff wirkt noch nicht erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

19.07.2024Enphase Energy – Q2-Zahlen werden die Richtung vorgeben
19.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Netflix mit Quartalszahlen
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
18.07.2024Tagesausblick für 19.07.: Nebenwerte stellen Blue Chips in den Schatten. Gold stabil auf Rekordniveau
18.07.2024Airbnb – Urlaubsboom und Großereignisse beflügeln
18.07.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX- und Tech-Bullen in der Mehrheit
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024DAX fehlen Impulse. Adidas mit Sprung nach oben.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024DAX – Gewinnwarnungen treiben Anleger in die Defensive.
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Paypal mit großer Chance
15.07.2024Stockers Börsencheck: Die Rallye an den US-Börsen ist ausgereizt!
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Coinbase profitiert vom Kryptoboom
12.07.2024Dämpfer bei den Megacaps bremst den DAX. Anleger steigen bei Autobauern ein.
11.07.2024Tagesausblick für 12.07.: DAX-Bullen bringen sich vor Start der Berichtssaison in Position.
11.07.2024Zalando – Fokus auf Rentabilität zieht Anleger an
11.07.2024DAX – Rekordjagd in USA stützt. ProSiebenSat.1 springt nach oben.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024SAP – Cloud und KI sollen für beschleunigtes Wachstum sorgen
10.07.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech is back!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr