Bei Knorr-Bremse wird´s bearish – alles rund um die möglichen Kursziele!


Ein Kursrutsch unter die 200-Tage-Linie ist in der Regel ein markantes Signal, dass bei der entsprechenden Aktie etwas nicht stimmt. Wird dann auch noch eine wichtige Unterstützungslinie unterschritten, ist Gefahr im Verzug. Genau dazu kam es bei dem deutschen Wert Knorr-Bremse AG. Wo mögliche Abwärtsziele zu verorten sind, erläutert Ihnen Thomas Bopp in diesem Beitrag.

Knorr-Bremse ist ein weltweit tätiger Anbieter von Bremssystemen und anderen sicherheitskritischen Lösungen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Im Unternehmensbereich Systeme für Schienenfahrzeuge stattet Knorr-Bremse Fahrzeuge im Nahverkehr wie beispielsweise U-Bahnen und Straßenbahnen, aber auch Güterzüge, Lokomotiven sowie Personenverkehrs- und Hochgeschwindigkeitszüge mit verschiedensten Produkten aus. Neben Bremssystemen zählen hierzu auch intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Energieversorgungssysteme, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme, elektrische Antriebsausrüstungen und Leittechnik. Zudem bietet das Unternehmen auch Systeme für Nutzfahrzeuge an. Hierzu gehören Bremssysteme für Lkws, Busse, Anhänger und Landmaschinen.
Mitte August hat das Unternehmen die Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt – diese konnten durchaus überzeugen: Der Auftragseingang lag 8 % über den Erwartungen, der Umsatz ist 5 % höher ausgefallen als angenommen und das Unternehmen hat seinen Umsatzausblick erhöht. Doch dem Aktienkurs hat das nur kurzfristig geholfen. Denn am besagten Tag der Veröffentlichung stieg die Aktie mit einem Aufwärtsgap kräftig, um dann wieder in den Rückwärtsgang zu schalten.
Seitdem hat die Aktie mehr als 10 % verloren und bisher ist kein Ende in Sicht. Abbildung 1 zeigt den langfristigen Chart ab Oktober 2018. Gelb markiert ist der gleichzeitige Kursrutsch unter die grüne Unterstützungslinie bei 60,87 Euro mit der dort verlaufenden 200-Tage-Linie. Damit liegt ein doppeltes Verkaufssignal vor, sodass davon auszugehen ist, dass die Aktie weiter abgeben wird.
Dieses Szenario wird erst neutralisiert, wenn die Aktie wieder zurück über 61,50 Euro steigt. Eine Abwärtstrendlinie befindet sich bei 64 Euro. Ab 62 Euro wird die Luft daher bereits wieder dünn.

Abbildung 1 –Knorr-Bremse AG im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum 12.10.2018 bis 15.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Hinweise für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: TAI-PAN

Es könnte sich somit im Zuge der nächsten Wochen eine nach unten ausgerichtete Position lohnen, zumal auch der Supertrend-Indikator in der nachfolgenden kurzfristigen Darstellung (Abbildung 2) schon seit längerem auf Verkauf steht.

Abbildung 2 – Knorr-Bremse AG im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 30.08.2022 bis 15.09.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Hinweise für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: TAI-PAN

Wie zu sehen, hat die Aktie auch im kurzfristigen Kursverlauf einen etwas flacheren Abwärtstrend ausgebildet, der in Braun eingezeichnet ist. Während im langfristigen Kursverlauf der Bereich um 42 Euro als mögliches Kursziel infrage kommt, deutet der kurzfristige Kursverlauf vorerst auf den Bereich um 50 Euro hin. Das nachfolgend vorgestellte Faktor-Short-Zertifikat bietet Ihnen das Potenzial, maximal von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung bei der Knorr Bremse AG zu profitieren.

 

Faktor-Put-Optionsschein auf Knorr-Bremse AG für eine Spekulation auf einen Kursrutsch der Aktie

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis Resetpreis Faktor
Knorr-Bremse AG HC6RZ9 6,77 65,01 60,875364 -10
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.08.2023; 11:30 Uhr

Faktor-Call-Optionsschein auf Knorr-Bremse AG für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis
Resetpreis
Faktor
Knorr-Bremse AG HC1BA7

 

1,44

53,19 57,3258182 10
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand:18.08.2023; 11:30 Uhr

 Weitere Produkte auf Infineon finden Sie unter: www.onemarkets.de

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Bei Knorr-Bremse wird´s bearish – alles rund um die möglichen Kursziele! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

19.07.2024Enphase Energy – Q2-Zahlen werden die Richtung vorgeben
19.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Netflix mit Quartalszahlen
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
18.07.2024Tagesausblick für 19.07.: Nebenwerte stellen Blue Chips in den Schatten. Gold stabil auf Rekordniveau
18.07.2024Airbnb – Urlaubsboom und Großereignisse beflügeln
18.07.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX- und Tech-Bullen in der Mehrheit
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024DAX fehlen Impulse. Adidas mit Sprung nach oben.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024DAX – Gewinnwarnungen treiben Anleger in die Defensive.
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Paypal mit großer Chance
15.07.2024Stockers Börsencheck: Die Rallye an den US-Börsen ist ausgereizt!
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Coinbase profitiert vom Kryptoboom
12.07.2024Dämpfer bei den Megacaps bremst den DAX. Anleger steigen bei Autobauern ein.
11.07.2024Tagesausblick für 12.07.: DAX-Bullen bringen sich vor Start der Berichtssaison in Position.
11.07.2024Zalando – Fokus auf Rentabilität zieht Anleger an
11.07.2024DAX – Rekordjagd in USA stützt. ProSiebenSat.1 springt nach oben.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.
10.07.2024SAP – Cloud und KI sollen für beschleunigtes Wachstum sorgen
10.07.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech is back!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr