Porsche – Was für eine Fahrt!


Der Börsengang der Porsche AG ist ein voller Erfolg. Um über 35 % hat die Aktie seit dem IPO zugelegt. Nun mahnen die ersten Analysten aber zur Vorsicht.

Daniel Roeska von Bernstein Research spricht davon, dass dem Sportwagenbauer im kommenden Jahr Gegenwind drohen dürfte. Die Porsche-Aktie sei inzwischen ähnlich teuer wie das Flaggschiff-Modell des Hauses, der Porsche 911. Eine optimale Geschäftsentwicklung sei bereits eingepreist, so der Analyst. Belastungen für Porsche könnten eine zunehmende Zurückhaltung der Verbraucher, steigende Kosten und anhaltende Produktverzögerungen aufgrund von Technik- und Softwareproblemen darstellen. Daher liegen Roeskas Gewinnschätzungen für die Jahre 2023 und 2024 unter dem aktuellen Marktkonsens. Im März würden auch Haltefristen für einige Großaktionäre auslaufen. Der Bernstein-Analyst sieht die Aktie bei 85 EUR als fair bewertet an, das Rating lautet daher „Underperform“.

Pessimistischer gestimmt für die Porsche-Aktie ist aktuell nur das US-Investmenthaus Morgan Stanley mit einem Kursziel von 82,50 EUR. Stifel bestätigte heute dagegen die „Halten“-Empfehlung und das Kursziel von 98 EUR. Analyst Daniel Schwarz gibt Anlegern einen interessanten Hinweis: Inzwischen sei das Porsche-Papier mit dem 20-fachen Gewinn je Aktie bewertet, die VW-Holding Porsche SE aber nur mit dem 3,4-fachen. Daher würde Schwarz eher auf die Aktie der Holding zurückgreifen. Doch es gibt auch bullische Stimmen, was die Porsche-AG-Aktie anbelangt.

Metzler und JPMorgan sind die größten Optimisten. Metzler-Analyst Jürgen Pieper zufolge böte die Aktie eine seltene Kombination aus starkem industriellen Kerngeschäft mit den Vorzügen eines Luxuskonzerns. Mit dem Modell Taycan habe Porsche auch gezeigt, dass man den Wandel ins Elektro-Zeitalter gut hinbekommen sollte. Sein Kursziel für die Aktie lautet 130 EUR. Jose Asumendi von JPMorgan sieht gar Potenzial in Richtung 140 EUR. Der Experte lobt die Preismacht des Porsche-Konzerns, mit der sich Herausforderungen wie Inflationskosten, Elektrisierung und autonomes Fahren gut meistern lassen sollten.

Chart: Porsche

Widerstandsmarken: 112,15 EUR

Unterstützungsmarken: 106,75 + 98,72 + 97,26 EUR

Aufgrund einer kaum vorhandenen Kurshistorie lässt sich zum Chart der Porsche-Aktie nur wenig schreiben. Die Aufwärtsbewegung ist intakt, allerdings kurzfristig auch schon weit fortgeschritten. Aktuell geht es um den Verbleib über dem kleinen Ausbruchslevel bei 106,75 EUR. Darüber könnte die Rally fortgesetzt werden, eine Bestätigung läge über 112,15 EUR vor.

Unterhalb von 106,75 EUR könnte sich dagegen eine Konsolidierung in Richtung des EMA50 bzw. der Unterstützungszone zwischen 98,72 und 97,26 EUR einstellen. Dort werden antizyklische Einstiege interessant.

Anleger, die bei der Aktie der Porsche AG investieren wollen, können dies beispielsweise mit der Aktienanleihe WKN HVB7BF oder der Aktienanleihe Protect mit der WKN HVB7BG tun. Die Produkte befinden sich aktuell in der Zeichnung.

Porsche in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 30.09.2022 – 24.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: stock3 Terminal

Porsche in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 29.09.2022 (Börsengang) – 24.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: stock3 Terminal

Aktienanleihe auf die Aktie von Porsche

Basiswert WKN Emissionspreis
Maximaler Rückzahlungsbetrag
Letzter Bewertungstag Zinssatz p.a.
Porsche HVB7BF* 100,00%** 106,15%** 13.12.2023 6,15%
* Zeichnungsfrist bis 15.12.22 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** in Prozent des Nennbetrags; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.11.2022, 13;54 Uhr

Aktienanleihe Protect auf die Aktie von Porsche

Basiswert WKN Emissionspreis
Maximaler Rückzahlungsbetrag
Letzter Bewertungstag Zinssatz p.a.
Porsche HVB7BG* 100,00%** 108,70%** 13.12.2023 8,70%
* Zeichnungsfrist bis 15.12.22 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** in Prozent des Nennbetrags; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.11.2022, 13;56 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Porsche finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach Ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei stock3 Terminal können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Porsche – Was für eine Fahrt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

News

01.02.2023Tagesausblick für 02.02.: DAX – Ruhe vor der EZB-Entscheidung. Apple, Amazon und Alphabet berichten!
01.02.2023Inflationsrate längst noch nicht am Ziel – So haben Anleger die Chance zu profitieren!
01.02.2023Sartorius – Laborausrüster liegt im Plan!
31.01.2023Tagesausblick für 01.02.: DAX – Fed im Fokus. Wasserstoff- und Blockchain-Aktien gefragt!
30.01.2023Tagesausblick für 31.01.: Anleger vor Notenbankentscheidung zurückhaltend. Coba und SAP im Blickpunkt!
30.01.2023Stockers Börsencheck: Börsen im Aufwärtstrend – Entspricht das der aktuellen Lage?
27.01.2023Wochenausblick: DAX mit Wochenplus. Notenbanken und Datenflut warten auf die Anleger!
27.01.2023Hydrogen-Index: Brennstoffzellenhersteller auf Erholungskurs!
27.01.2023Visa – Geschäfte brummen
26.01.2023Tagesausblick für 27.01.: DAX stagniert. Biotech und Maschinenbau gefragt!
26.01.2023Inflation – So haben Anleger die Chance zu profitieren!
26.01.2023onemarkets Fidelity World Equity Income Fund – Finanztitel beflügeln!
25.01.2023Tagesausblick für 26.01.: DAX schließt kaum verändert. LVMH und SAP legen Zahlen vor!
25.01.2023Microsoft – schwacher Ausblick, große Ziele!
24.01.2023Blue Chips – die sichere Alternative!
23.01.2023Tagesausblick für 24.01.: DAX stabil über 15.000 Punkte. Stahl- und Wasserstoffaktien im Blickpunkt!
20.01.2023Wochenausblick: DAX schließt bei rund 15.000 Punkten. ifo, US-BIP und Tesla stehen nächste Woche im Fokus!
19.01.2023Tagesausblick für 20.01.: DAX – Rezessions- und Zinsangst belasten.
19.01.2023Adidas – Konsolidierung eingeschlagen
19.01.2023SDG Transatlantic Leaders – Europäer hängen die Amerikaner deutlich ab!
19.01.2023Amazon – Bodenbildung vor den Geschäftszahlen!
18.01.2023Tagesausblick für 19.01.: DAX pausiert. EZB-Protokoll, US-Arbeitsmarktdaten und Netflix im Blickpunkt!
17.01.2023Tagesausblick für 18.01.: DAX schließt erneut fester. Autos, Blockchain und Wasserstoff im Blickpunkt!
17.01.2023Biotech-Index mit starkem Jahresstart!
16.01.2023Tagesausblick für 17.01.: DAX – Bullen haben das Zepter in der Hand. Immobilien-Aktien gefragt!
16.01.2023Stockers Börsencheck: Positiver Jahresstart (noch) nicht nachhaltig?
13.01.2023Wochenausblick: DAX mit dicken Wochengewinnen. Berichtssaison und Wirtschaftsforum im Fokus!
13.01.2023Nebenwerte hängen Blue Chips ab!
12.01.2023Tagesausblick für 13.01.: DAX schließt oberhalb von 15.000 Punkten. Berichtssaison beginnt!
12.01.2023Brenntag – Zeit für nen Trendwechsel
12.01.2023Immobilienaktien – sinkende Renditen sorgen für Kursrally!
11.01.2023Amazon, Apple, Tesla & Co – Kurssturz bietet interessante Investmentchancen!
11.01.2023Tech-Aktien für die Hälfte
10.01.2023Tagesausblick für 11.01.: DAX pausiert auf hohem Niveau. Biotech und Maschinenbau im Fokus!
09.01.2023Tagesausblick für 10.01.: DAX im Aufwind. Bayer, Biotech und Borussia im Blickpunkt!
09.01.2023PayPal – Chance auf Doppelboden
09.01.2023Blickpunkt Zins: Gute Vorsätze der Geldpolitik
23.12.2022HypoVereinsbank onemarkets wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2023!
23.12.2022AMD – Herber Rückschlag
23.12.2022Amazon – Preisverfall und andere Sorgen




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr