Dürr – Unterstützung wackelt erheblich


Aktien des Industriekonzerns Dürr und eines wichtigen Zulieferers der Autoindustrie stehen seit Wochen erheblich unter Druck, aktuell versucht sich das Papier um 24 EUR zu stabilisieren. Allerdings weisen die Kursmuster innerhalb der laufenden Seitwärtsspanne bärische Züge auf, wodurch ein nachhaltiger Boden noch lange nicht sicher ist.

Von den Corona-Tiefs um 15,72 Euro konnte sich Dürr zwar im Rahmen eines Pullbacks auf 44,08 Euro bis Sommer letzten Jahres erholen, der Ukraine-Krieg zwangen die Aktie jedoch erneut talwärts, Abschläge auf 24,00 Euro und eine wichtige Unterstützung aus dem zweiten Halbjahr 2020 waren die Folge. In einer ersten Reaktion gelang es dort zwar eine Seitwärtsspanne und damit einen Stabilisierungsversuch zu etablieren, die laufende Seitwärtsbewegung innerhalb eines symmetrischen Keils ist in der Charttechnik als Trendfortsetzungsmuster bekannt und könnte bei regelkonformer Auflösung demnach weitere Verluste verursachen.

Bullen vs. Bären

Noch wurde keine nachhaltige Richtungsentscheidung getroffen, unter technischen Aspekten droht Dürr unterhalb der aktuellen Jahrestiefs von 23,26 Euro weiteres Ungemach mit entsprechenden Abschlagstendenzen in Richtung 21,42 und die etwas breitere Unterstützung von 19,00 Euro. Eine überschießende Welle könnte sogar noch einmal an die Jahrestiefs aus Anfang 2020 von 15,72 Euro heranreichen. Entsprechend würde sich ein derartiges Szenario für ein Short-Investment anbieten. Gewinnen Bullen dagegen die Oberhand und treiben die Kurse mindestens über 27,50 Euro an, würde dies einen temporären Boden zulassen und könnte anschließende Zugewinne an den 50-Wochen-Durchschnitt im Bereich von 32,50 Euro (fallend) ermöglichen. An eine mittelfristige Trendwende ist unter den gegebenen Umständen und sich einer eintrübenden Konjunktur kaum zu denken.

  • Widerstände: 24,00; 23,26; 22,60; 21,42; 21,00; 20,44 Euro
  • Unterstützungen: 25,04; 25,62; 26,30; 26,95; 27,70; 28,50 Euro

Dürr in Euro im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 05.07.2021 – 19.05.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0005565204

Dürr in Euro im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 22.05.2017 – 19.05.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: DE0005557508tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0005565204

Turbo Bull Open End Optionsschein auf Dürr für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in Euro Hebel Letzter Bewertungstag
Dürr HB5AXN 0,54 19,150909 4,54 Open End
Dürr HB500R 0,24 22,181843 10,34 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.05.2022; 14:19 Uhr

Turbo Bear Open End Optionsschein auf Dürr für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in Euro Hebel Letzter Bewertungstag
Dürr HB500S 0,52 29,314052 4,72 Open End
Dürr HB5WNH 0,24 26,439619 10,35 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.05.2022; 14:20 Uhr

Weitere Produkte auf DÜRR und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Dürr – Unterstützung wackelt erheblich erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

24.06.2022Wochenausblick: DAX – Schlusssprint reicht nicht für Wochengewinn. Banken, Blockchain und Biotech im Fokus!
24.06.2022Dow Jones – Die Bullen zeigen wieder Gesicht
24.06.2022Barrick Gold – Aktie tritt in entscheidenden Kurskorridor ein!
24.06.2022Roche – Pharmaaktie bricht nach oben aus!
24.06.2022DAX – Eine kurzfristige Bärenfalle?
23.06.2022Tagesausblick für 24.06.: DAX taucht unter 13.000 Punkte. Banken unter Druck!
23.06.2022Nasdaq 100 – Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2022HeidelbergCement – Letzter Strohhalm
23.06.2022DAX – Kampf um 13.000 Punkte
22.06.2022Tagesausblick für 23.06.: DAX kann anfängliche Verluste fast ausbügeln. Flugzeugbauer und Stahlriesen im Fokus!
22.06.2022DAX – Ein brachialer Konter
21.06.2022Nasdaq 100 – Die Stabilisierung ist gelungen
21.06.2022Zwei aussichtsreiche Branchen – Biotech und Pharma!
21.06.2022DAX – Die ersten Ziele sind im Kasten
20.06.2022Tagesausblick für 21.06.: DAX leicht erholt. Banken und Biotech gefragt!
20.06.2022DAX – Freundlicher Wochenstart ohne US-Unterstützung
20.06.2022„Angespannte“ Lage
17.06.2022Wochenausblick: Aktienmärkte versuchen sich an Stabilisierung
17.06.2022Dow Jones – Weiter auf Talfahrt
17.06.2022Zwischen Inflationsängsten und Rezessionssorgen
17.06.2022DAX – Hält die 13.000er-Marke?
16.06.2022Nasdaq 100 – Die Bären dominieren weiterhin das Kursgeschehen
16.06.2022Goldman Sachs – Hält diese Unterstützung?
16.06.2022DAX – Die Bären marschieren weiter
15.06.2022Tagesausblick für 16.06.: Aktienmärkte setzen Erholung fort – Warten auf Fed-Zinsentscheid
15.06.2022Dow Jones – Alle Augen auf die Fed!
15.06.2022Sondersitzung der EZB, Zinsanhebung der Fed
15.06.2022DAX – FED-Zinsentscheid im Fokus
14.06.2022Tagesausblick für 15.06.: Erholung vorerst gescheitert, Märkte warten auf die US-Notenbank
14.06.2022Nasdaq 100 – Was für ein Abverkauf!
14.06.2022Marktberuhigung zum Start der FOMC-Sitzung
14.06.2022DAX – Kurzzeitige Verschnaufpause der Bären?
13.06.2022Tagesausblick für 14.06.: Land unter am Aktienmarkt und bei Kryptowährungen
13.06.2022Dow Jones – Mit der Müdigkeit ist es nun vorbei
13.06.2022Stockers Börsencheck – Zinsdruck kontra steigende Unternehmensgewinne
13.06.2022Anleger diskutieren Zinsschritte um 75 Basispunkte
10.06.2022Wochenausblick: Aktienmärkte nach US-Inflationsdaten deutlich schwächer, Fed-Zinsentscheid am kommenden Mittwoch
10.06.2022Nasdaq 100 – Die Range ist Geschichte
10.06.2022DAX – Die EZB holt die Bären zurück
10.06.2022Am 8. September wird der Negativzins Geschichte sein




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr