ThyssenKrupp mit neuer St(r)ahlkraft!


Es ist lange her, dass ThyssenKrupp bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen positiv überraschte oder gar die Prognose für das Geschäftsjahr anhob. Diese Woche war es soweit. „Wir spüren Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung und unsere Maßnahmen tragen erste Früchte“, kommentierte Vorstandschefin Martina Merz die am Mittwoch vorgelegten Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020/21. „Wir haben schwarze Zahlen geschrieben, noch sind wir aber nicht über den Berg.“ Dennoch strebt der Konzern nun ein ausgeglichens Ergebnis vor Steuern und Zinsen an. Die Anleger zeigten sich erfreut und trieben den MDAX®-Wert auf den höchsten Stand seit Februar 2020.

Stahl mit Gewinn

Im Stahlbereich fuhr ThyssenKrupp einen Gewinn von 22 Millionen Euro ein. Im Vorjahresquartal lief noch ein Verlust von 144 Millionen Euro auf. Antreiber waren steigende Preise aber auch die gestiegene Nachfrage aus dem Automobil-, Bau- und Hausgerätesektor. Mit Investitionen von rund 700 Millionen Euro soll der Bereich nun modernisiert werden. Gleichwohl steht die Zukunft des Stahlsektors längst nicht fest. Die Bereiche Material Services, Industrial Components sowie Automotive Technologies werden  weiterhin zum Kernbereich des Konzerns gehören. Bei den übrigen Segmenten wird zwar weiter restrukturiert. Gleichzeitig wird jedoch nach einer nachhaltigen Lösung gesucht. In der letzten Januarwoche legte beispielsweise Liberty Steel ein verbessertes Angebot für den Stahlsektor vor. Presseberichten zufolge wird es aktuell geprüft. Auch über einen Börsengang wird immer wieder spekuliert. Eine Entscheidung soll bis März getroffen werden.

Wasserstofffantasie

Zudem will ThyssenKrupp vom Wasserstofftrend profitieren. So arbeitet der Industriekonzern an Möglichkeiten, Werkstoffe mit grünem Wasserstoff statt klimaschädlichem Kohlendioxid zu produzieren. Gemeinsam mit Steag soll eine Testanlage gebaut werden. Zudem hält ThyssenKrupp 66 Prozent an Uhde Chlorine Engineers. Das Unternehmen zählt zu den größten Herstellern von Chlor-Alkali-Elektrolyse-Geräten und könnte von den hohen Fördermitteln und dem Wachstumspotenzial im Wasserstoffbereich profitieren. Mit E.On besteht bereits ein Kooperation, um von ThyssenKrupp gebaute Elektrolyseanlagen für die Produktion von Wasserstoff mit dem Stromnetz zu verbinden.

Noch zahlreiche Baustellen

Im Bereich Multi-Tracks wurden Bereiche wie Antriebs- und Batteriemontage sowie Anlagenbau gebündelt. Hier werden die Restrukturierungen zwar fortgesetzt. Allerdings wird gleichzeitig nach Partnern Ausschau gehalten oder ein Verkauf von einzelnen Bereichen angestrebt. Die Sanierung des Industrie- und Stahlkonzerns ist also noch lange nicht beendet. Für das laufende Geschäftsjahr könnte unter dem Strich noch ein Milliardenverlust anfallen. Die Geduld der Investoren ist jedoch endlich. Morgen findet die Hauptversammlung statt und nächste Woche folgen die Zahlen für das erste Geschäftsquartal 2020/21. Der Konzern und die Aktie dürften somit weiter im Fokus bleiben.

Chart: ThyssenKrupp

Widerstandsmarken: 12,50/13,70 Euro

Unterstützungsmarke: 7,70/9,00/10,10 Euro

Die Aktie von ThyssenKrupp bildet seit Anfang November 2020 einen Aufwärtstrend. Nach einer kurzfristigen Seitwärtsbewegung von Mitte Februar bis Mitte März stieg die Aktie nun über die Widerstandsmarke von EUR 10,10. Damit verschaffte sich die Aktie Luft bis EUR 12,50. Ein nachhaltiger Stimmungswechsel dürfte frühestens unterhalb von EUR 9 eintreten.

ThyssenKrupp in Euro; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 22.05.2020– 12.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

ThyssenKrupp in Euro; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 13.02.2015– 12.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Express Aktienanleihe Protect auf die Aktie von thyssenkrupp für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Emissionspreis in EUR Zinssatz  p.a.
Barriere Finaler Bewertungstag
ThyssenKrupp HVB520* 101,25 6,20 %** 50%*** 16.02.2024
*In Zeichnung bis 18.Februar. ** bezogen auf den Nennwert *** x Referenzpreis am Anfänglichen BeobachtungstagQuelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 04.02.2021; 15:58 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf die Aktie von thyssenkrupp für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Untere Barriere in EUR Obere Barriere in EUR Finaler Bewertungstag
ThyssenKrupp HR4UUA 4,56* 6,00 13,00 16.06.2021
ThyssenKrupp HR5FWK 3,50* 8,00 14,00 16.06.2021
*Maximaler Rückzahlungsbetrag: 10 Euro. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.02.2021; 11:55 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von ThyssenKrupp finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag ThyssenKrupp mit neuer St(r)ahlkraft! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

19.04.2021Tagesausblick für 20.04.: DAX pausiert. Banken und Biotechs im Fokus!
19.04.2021Dow Jones – Und noch eine Schippe draufgelegt
19.04.2021DAX – Erreicht den nächsten Meilenstein
16.04.2021Wochenausblick: DAX schließt auf Rekordniveau. Apple, EZB und Berichtssaison im Blickpunkt.
16.04.2021Nasdaq 100 – Weiter, immer weiter!
16.04.2021DAX – Endlich Bewegung!
16.04.2021Daimler – Aktie nimmt nächste Hürde
15.04.2021Tagesausblick für 16.04.: DAX schleicht aufwärts. Immobilienaktien im Blickpunkt!
15.04.2021Dow Jones – So weit, so gut
15.04.2021DAX – Hier ist weiter Geduld gefragt
14.04.2021BioNTech – der Pieks, der Milliarden bringt!
14.04.2021Tagesausblick für 15.04.: DAX lustlos. Apple, Biotech und Öl im Blickpunkt!
14.04.2021Nasdaq 100 – Das Ziel ist erreicht und übertroffen
14.04.2021DAX – Die Lethargie hält an
13.04.2021Tagesausblick für 14.04.: Nebenwerte hängen Blue-Chips ab. Berichtssaison startet!
13.04.2021Dow Jones – Den direkten Weg gewählt
13.04.2021DAX – Auf der Suche nach Bewegung
12.04.2021Nasdaq 100 – Fast am Ziel
12.04.2021Stockers Börsencheck: Die Börsen auf der Überholspur – bleiben die Ampeln auf Grün?
12.04.2021DAX – Warten auf neue Impulse
09.04.2021Wochenausblick: DAX bleibt in enger Range. Neue Rekordstände an der Wall Street.
09.04.2021Dow Jones – Am Montag bereits verausgabt?
09.04.2021Deutsche Börse – Nachzügler gefragt
09.04.2021DAX – Die Bullen lassen nicht locker
08.04.2021Tagesausblick für 09.04.: Weiter kaum Bewegung im DAX, Rückenwind von den Notenbanken
08.04.2021Nasdaq 100 – Die Bullen wollen mehr
08.04.2021DAX – Hier muss eine Korrektur eingeplant werden
08.04.2021Tagesausblick für 08.04.: DAX legt Verschnaufpause ein, Pkw-Markt im Aufwind
07.04.2021Dow Jones – Wo liegen potenzielle Rücklaufziele?
07.04.2021DAX – Der Index kommt etwas zur Ruhe
06.04.2021Tagesausblick für 07.04.: DAX weiter auf Rekordkurs, SAP gewinnt Google als Kunde
06.04.2021Nasdaq 100 – Was für ein Wochenstart!
06.04.2021DAX – Die Rally geht (noch) weiter
01.04.2021Wochenausblick: DAX – Bullen haben das Geschehen in Griff. Maschinenbau und grüne Aktien stark!
01.04.2021Dow Jones – Das lief wie geplant
01.04.2021DAX – Allzeithoch zum Osterfest
01.04.2021Die Gewinner von Q1/2021 und wo sich nun der Umstieg in Bonus-Cap-Zertifikate lohnen könnte!
31.03.2021Tagesausblick 01.04.: DAX pausiert. Versorger und Siemens Energy unter Strom!
31.03.2021Nasdaq 100 – Unveränderte Ausgangslage
31.03.2021ProSiebenSat.1 – mit E-Commerce- und Datingplattform zurück auf Wachstumskurs!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr