Dow Jones – Da wird nicht mehr viel zu retten sein


Zunächst ein organisatorischer Hinweis: Am Freitag wird an den US Börsen nicht gehandelt. Der Independence Day fällt in diesem Jahr auf einen Samstag, daher gilt bereits der Freitag als Feiertag in den USA. Das führt dazu, dass am Donnerstag neben den wöchentlichen Arbeitsmarktdaten auch der Monatsbericht mit den neugeschaffenen Stellen vorgelegt wird. Es handelt sich also bezogen auf das Thema Wirtschaftsdaten um einen regelrechten Superdonnerstag.Der Dow Jones Industrial Average® präsentiert sich im Juni bislang sehr schwach. Es ist unwahrscheinlich, dass die beiden verbleibenden Handelstage die bärische Monatskerze noch einmal drehen können. Es dürfte daher ein hochvolatiler Sommerhandel werden. Als Trader muss man sich auf schnelle Richtungswechsel und eine erhöhte Gefahr an Fehlsignalen einstellen.

Im Tageschart hat der Index am Freitag eine Aufwärtstrendvariante seit April am Freitag unterschritten. Es besteht nun die Gefahr, dass der Index in Richtung 24.765/24.680 Punkte verkauft wird. Das Ausbruchsniveau vom Mai stellt eine gute Unterstützung dar. Hält diese nicht, drohen Abgaben in Richtung eines großen Gaps im Mai zwischen 24.060 und 23.730 Punkten.

Auf der Oberseite ist der Weg durch zahlreche Widerstände versperrt. Erst eine Rückeroberung der 26.000-Punkte-Marke stellt eine gewisse Neutralität wieder her.

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 30.03.2020 – 26.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2015 – 26.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HZ20TK 12,46 23.750,00 17,72 31.08.2020
Dow Jones® Index HZ2YKA 35,60 21.100,00 6,29 31.08.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.06.2020; 15:50 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HZ20W8 33,89 28.900,00 6,48 31.08.2020
DowJones® Index HZ2UTD 56,68 31.400,00 3,92 31.08.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.06.2020; 15:52 Uhr

Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier. Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Dow Jones – Da wird nicht mehr viel zu retten sein erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

News

02.07.2020Tagesausblick für 03.07. DAX im Rallysmodus!
02.07.2020Nasdaq 100 – Und wieder ein neues Allzeithoch
02.07.2020ESG – Nachhaltigkeit ist vielfältig
02.07.2020DAX – Die Bullen starten durch
01.07.2020Tagesausblick für 02.07.: DAX mit starken Schwankungen. Delivery Hero und Varta gefragt!
01.07.2020Dow Jones – Die Monatskerze steht
01.07.2020DAX – Weiterhin trendlos
30.06.2020Tagesausblick für 01.07.: DAX mit Schlussspurt. Autoaktien im Blickpunkt!
30.06.2020Nasdaq 100 – Verkaufssignal noch einmal abgewendet
30.06.2020DAX – Kurzfristig neutral zum Quartalsende
29.06.2020Tagesausblick für 30.6.: DAX leicht erholt. Klöckner und Linde stark!
29.06.2020Dow Jones – Da wird nicht mehr viel zu retten sein
29.06.2020DAX – War die Schwäche am Freitag nur ein Ausrutscher?
28.06.2020Wochenausblick: DAX und Öl schwächeln. Gold fester!
26.06.2020Nasdaq 100 – Reversal am Donnerstag
26.06.2020DAX – Die Käufer melden sich zurück
25.06.2020Tagesausblick 26.6.: DAX erneut fester. Lufthansa hebt ab!
25.06.2020Dow Jones – Die reinste Enttäuschung
25.06.2020DAX – Kräftige Erholung nach Ausverkauf zum Start
24.06.2020Tagesausblick für 25.6.: DAX kippt nach unten. Gold glänzt!
24.06.2020Nasdaq 100 – Keine Chance für die Shorties!
24.06.2020DAX – Ernüchterung für die Käufer
24.06.2020Allianz – Zähe Phase voraus?!
23.06.2020Tagesausblick für 24.6.: DAX steigt weiter. Bayer, ifo und Öl im Blickpunkt!
23.06.2020Apple – Entwicklerkonferenz sorgt für gute Stimmung!
23.06.2020Dow Jones – Auf Umwegen
23.06.2020Infineon – Halbleiterhersteller in den Top10!
23.06.2020DAX – Einkaufsmanagerindizes beflügeln
22.06.2020Tagesausblick für 23.6.: DAX fehlen Impulse. Apple und Lufthansa im Fokus!
22.06.2020Nasdaq 100 – Zeigen sich die Verkäufer noch einmal?
22.06.2020DAX – Schwacher Auftakt wird gekauft
22.06.2020Stockers Börsencheck – Welchen Einfluss haben Frühindikatoren auf den Aktienmarkt?
19.06.2020Wochenausblick: DAX fester. ifo, Öl, Lufthansa und Wirecard im Blickpunkt!
19.06.2020Dow Jones – Ende der Konsolidierung?
19.06.2020DAX – Dreifacher Verfall im Fokus
19.06.2020Deutsche Börse – Umsätze treiben Kurse
18.06.2020Tagesausblick für 19.6.: DAX schwächelt. Wirecard bricht ein!
18.06.2020Nasdaq 100 – Das Gap ist zu
18.06.2020DAX – Turbulenzen um Wirecard
17.06.2020Tagesausblick für 18.6.: DAX erneut fester. US-Daten und Wirecard im Blickpunkt!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr