Boeing – Zurück auf Los


Die Handelsplätze rund um den Erdball haben in der aktuellen Woche noch einmal einen dramatischen Ausverkauf erlebt, bei den Hauptindizes schlagen beispielsweise Verluste von gut 27 Prozent zu Buche. Das Wertpapier des Flugzeugbauers Boeing hat sich binnen drei Wochen im Wert sogar halbiert.

Der US-Flugzeugbauer und Rüstungskonzern Boeing hat in den letzten Jahren massiv von der Verteidigungspolitik der USA und einen deutlich gestiegenen Rüstungsetat profitiert. In den Jahren von 2016 bis 2019 vervierfachte sich die Aktie auf 446,00 US-Dollar. Doch dieses schwindelerregende Niveau wurde schnell wieder in die vorausgegangene Handelsspanne zwischen 300,00 und 380,00 US-Dollar korrigiert. Nach einer gut zwei Jahre anhaltenden Schiebephase zwischen den genannten Kursmarken kam es vor gut drei Wochen zum großen Knall und anschließenden Kurssturz auf ein Niveau von 154,81 US-Dollar und somit direkt auf die Verlaufshochs aus Anfang 2015. Obwohl die Luftfahrtbranche mit einem deutlich schwächeren Jahr 2020 ausgelöst durch die Corona-Epidemie und zusätzlich wegbrechendem Luftfahrtsektor und weiter anhaltenden Problemen beim Krisenjet 737 Max rechnen muss, sind die aktuellen Kursnotierungen bei Boeing durchaus wieder als attraktiv zu bewerten.

Fundamentaldaten im Fokus

Auskunft über die tatsächliche Beschaffenheit des Flugzeugbaus Boeing können lediglich die nächsten Quartalszahlen liefern. Aus technischer Sicht ergibt sich bereits jetzt schon gewisses Erholungspotenzial an den Verlaufshochs aus 2015. Gut möglich, dass Boeing in den kommenden Stunden eine äußerst dynamische Gegenbewegung in den Bereich von 180,00 US-Dollar startet, darüber bestünde sogar die Möglichkeit bis in den Bereich von 184,50 US-Dollar und somit die Sommerzwischenhochs aus 2017 zuzulegen. Volatil dürfte es in der Akte aber trotzdem weiterhin zugehen, die möglichen Ausschläge können genauso zur Unterseite auf ein Niveau von grob 150,00 US-Dollar reichen, sogar ein Test der knapp darunter gelegenen Unterstützung bei 140,00 US-Dollar wäre problemlos möglich. Anleger sollten daher mit größter Vorsicht an derartige Papiere herantreten.

  • Widerstände: 167,70; 173,75; 177,51; 182,60; 186,39; 189,00 US-Dollar
  • Unterstützungen: 154,81; 153,00; 150,01; 146,52; 143,50; 134,74 US-Dollar

Boeing in Euro im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 23.12.2019 – 12.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0970231058

Boeing in Euro im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 09.03.2015 – 12.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0970231058

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull Optionsschein auf Boeing für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Omega Letzter Bewertungstag
Boeing HZ7MBE 1,08 325,00 3,056 15.12.2021
Boeing HZ7J83 0,89 350,00 3,192 15.12.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.03.2020; 13:05 Uhr

Turbo Bear Optionsschein auf Boeing für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Omega Letzter Bewertungstag
Boeing HZ7J85 9,62 230,00 -0,804 15.12.2021
Boeing HZ6ZY2 13,33 280,00 -0,685 15.12.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.03.2020; 13:08 Uhr

Weitere Produkte auf BOEING und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Boeing – Zurück auf Los erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

28.05.2020Tagesausblick für 29.5.: DAX und Dow steigen weiter. Boeing hebt ab!
28.05.2020Dow Jones – Der EMA200 ist nahezu erreicht
28.05.2020DAX – Die Luft wird dünner
27.05.2020Tagesausblick für 28.5.: DAX setzt Rallye fort. US-Daten und Öl im Fokus!
27.05.2020DAX – Die Bullen machen Nägel mit Köpfen
26.05.2020Tagesausblick für 27.5.: DAX steigt auf 11.500. Lufthansa und Siemens im Fokus!
26.05.2020DAX – Klettert bis auf 11.500 Punkte am Vormittag
25.05.2020Tagesausblick für 26.5.: DAX bricht aus. Bayer und Lufthansa heben ab!
25.05.2020Stockers Börsencheck – Hohe Bewertungen: Chance oder Risiko?
25.05.2020DAX – Starker Wochenauftakt
22.05.2020Wochenausblick: DAX startet ohne Dow. ifo, Öl und Lufthansa im Blickpunkt!
22.05.2020Dow Jones – Diese Hürde hat es in sich
22.05.2020DAX – Großes Downgap zum Wochenschluss
22.05.2020Facebook – Aktie auf Rekordniveau
21.05.2020Nasdaq-100 – Fest in Bullenhand
21.05.2020DAX – Am Hoch abgeprallt
20.05.2020Tagesausblick für 21.5.: DAX erneut fester. Facebook und Fresenius stark!
20.05.2020Dow Jones – Durchatmen nach dem Bullenrun am Montag
20.05.2020DAX – Warten auf neue Impulse
19.05.2020Tagesausblick für 20.5.: DAX legt Pause ein. Halbleiteraktien und Varta gefragt!
19.05.2020Nasdaq100 – Satte Kursgewinne am Montag
19.05.2020DAX – Was kommt nach der 1.000 Punkte-Rally?
18.05.2020Tagesausblick für 19.5.: DAX steigt über 11.000. Daimler und ThyssenKrupp stark!
18.05.2020Dow Jones – Was für ein Wochenauftakt!
18.05.2020DAX – Bullischer Wochenauftakt
15.05.2020Wochenausblick: DAX pendelt weiter. Gold, HVs und ZEW im Blickpunkt!
15.05.2020Nasdaq100 – Bullischer Konter am Donnerstag
15.05.2020DAX – Erreicht erstes Erholungsziel
15.05.2020Qualcomm – Noch eine letzte Hürde
14.05.2020Tagesausblick für 15.5.: DAX taucht ab. BIP-Zahlen und Lufthansa im Fokus!
14.05.2020DOW JONES INDEX – Korrektur läuft an
14.05.2020DAX – Erreicht Ziele auf der Unterseite
13.05.2020Tagesausblick für 14.5.: DAX unter Druck. Telekom und Wirecard im Fokus!
13.05.2020Nasdaq100 – Abwärtsdruck am Dienstag
13.05.2020Hugo Boss – Modekonzern setzt auf Online-Geschäft und sucht neuen Boss!
13.05.2020DAX – Bären bekommen Rückenwind von der Wall Street
13.05.2020Stockers Börsencheck – Ist die Talsohle bereits durchschritten?
12.05.2020Tagesausblick für 13.5.: DAX lustlos. ProSieben und ThyssenKrupp im Blickpunkt!
12.05.2020DOW JONES – Im Trendkanal aufwärts
12.05.2020DAX – Aufwärtstrend gebrochen




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr