Electronic Arts – FIFA19-Start stimuliert!


Der Kurs des FIFA18-Anbieters Electronic Arts stieg gestern über die Widerstandsmarke von 115 USD und zählte in der zurückliegenden Handelswoche zu den fünf stärksten Werten im Nasdaq-100. Kommt nun der Rebound?

Electronic Arts entwickelt und vertreibt Spiele für Spielkonsolen wie die XBox und Playstation. Nach eigenen Angaben hat das US-Unternehmen weltweit über 300 Millionen registrierte Spieler. Zu den am stärksten nachgefragten Spielen zählen „The Sims“, „Battlefield“, „Harry Potter“ und der Kassenschlager FIFA. FIFA 19 ging im September an den Start. Im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 sind  der Launch von NHL 19, Battlefield V und Anthem geplant. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erzielte Electronic Arts rund 53 Prozent des Umsatzes mit Spielen für Konsolen. Der Rest wurde im Bereich PC  und Mobil generiert. Für das Gesamtjahr rechnet der Spieleanbieter mit einem Umsatzplus von rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und einer leicht rückläufigen Bruttomarge. Diese Meldung kam bei den Investoren zuletzt nicht gut an.

Aktuell stuft ein Großteil der Analysten die Aktie dennoch als kaufenswert ein (Quelle: Thomson Reuters). Schließlich wird die Aktie derzeit mit einem KGV von rund 23,5 gehandelt – deutlich unter dem Sektordurchschnitt. Frei von Risiken ist die Aktie dennoch nicht. Ein schwacher Gesamtmarkt oder schwache Ergebnisse könnten die Aktie unter Druck setzen.

Charttechnischer Ausblick: Electronic Arts

Widerstandsmarken: 120,50/127,50 USD

Unterstützungsmarken: 111,40/115,30 USD

Die Aktie von Electronic Arts bildet einen langfristigen Aufwärtstrend. Allerdings korrigierte das Papier in den zurückliegenden zwei Monaten deutlich und bildete zuletzt einen Boden zwischen 110 und 115 USD. Gestern bestätigte die Aktie den Ausbruch über 115 USD und testete bereits die Widerstandsmarke bei 120,50 USD. Gelingt der Ausbruch über diese Marke besteht die Chance auf eine Schließung des Ende August gerissenen Gaps und eine Erholung bis 127,50 USD.

Electronic Arts in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 5.1.2018 – 27.09.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Electronic Arts in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum:28.09.2013 – 27.09.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Tradingmöglichkeiten

Optionsscheine auf die Aktie von Electronic Arts für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts (Call) oder abwärts (Put) bewegt

Basiswert WKN
Verkaufspreis in Euro Basispreis finaler Bewertungstag
Electronic Arts Call HX3DE4 1,11 115,00 USD 13.03.2019
Electronic Arts Put HX4CFM 0,86 120,00 USD 13.03.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.09.2018; 13:53 Uhr;

Weitere Produkte auf die Aktie von Electronic Arts finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

 

Bildnachweise:

  • shutterstock : Phanat
Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Electronic Arts – FIFA19-Start stimuliert! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

23.01.2019Nasdaq-100 – Verschnaufpause in der Erholung
23.01.2019DAX – Ausbruchsmarke erfolgreich getestet
22.01.2019Tagesausblick für 23.01.: Dow drückt den DAX, Hugo Boss überrascht
22.01.2019Dow Jones – Einfach durchgezogen
22.01.2019DAX – Abwärtsgap wird zunächst gekauft
21.01.2019Tagesausblick für 22.01.: DAX fehlt der Impuls. Aumann, Henkel und Wirecard im Fokus!
21.01.2019DAX – Ruhiger Wochenauftakt nach Short-Squeeze
18.01.2019Wochenausblick: DAX zieht auf über 11.200 Punkte. Berichtsaison, ifo und China-BIP im Fokus!
18.01.2019Nasdaq-100 – Die Bullenherde überrennt alles
18.01.2019UnitedHealth – Das Geschäft des US-Krankenversicherers boomt!
18.01.2019Wirecard – Technologietitel ziehen wieder an
18.01.2019DAX – Neues Jahreshoch am Vormittag
17.01.2019Tagesausblick für 18.1.: DAX wartet auf Impulse. Auto- und Medientitel unter Druck!
17.01.2019Dow Jones – Abpraller am EMA50
17.01.2019DAX – Vorsicht, Rutschgefahr!
16.01.2019Tagesausblick für 17.1.: DAX schleicht weiter aufwärts. Finanz-Werte im Fokus!
16.01.2019Nasdaq-100 – Nun rückt dieser Abwärtstrend in den Fokus
16.01.2019DAX – Defensive bleibt TRumpf
15.01.2019Tagesausblick für 16.1.: DAX stagniert bei 10.900 Punkten. US-Banken und US-Techs im Fokus!
15.01.2019Dow Jones – Warten auf neue Signale
15.01.2019Scale – Kleine Werte mit viel Fantasie!
15.01.2019DAXplus Minimum Variance – eine echte Alternative zum DAX!
15.01.2019DAX – Bullen scheitern an der 11.000er Marke
15.01.2019Total – neue Förderprojekte und Expansion in Flüssiggas sollen Gewinne sprudeln lassen!
14.01.2019Tagesausblick für 15.1.: DAX pausiert vor der Brexit-Plan-Abstimmung!
14.01.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
14.01.2019DAX – Startet schwach in die neue Handelswoche
11.01.2019Wochenausblick: DAX zeigt sich fest. Berichtssaison und Brexit-Plan Abstimmung im Fokus !
11.01.2019Dow Jones – Kampf um 24.000 Punkte
11.01.2019DAX – Die Luft wird dünner für die Bullen
10.01.2019Tagesausblick für 10.1.: DAX erneut leicht verbessert. Lufthansa und Versorger im Fokus!
10.01.2019Nasdaq-100 – Endet jetzt die Erholung?
10.01.2019DAX – 10.800 wird zunächst gekauft
09.01.2019Tagesausblick für 9.1.: DAX pausiert bei 10.900 Punkten. ProSiebenSat.1 und Gerry Weber erholen sich!
09.01.2019Dow Jones – Die Bullen drücken weiter
09.01.2019DAX – Zollverhandlungen dominieren das Geschehen
09.01.2019DAXplus Minimum Variance – besser als der DAX!
08.01.2019Tagesausblick für 9.1.: DAX schielt über 10.900 Punkte. Airbus, Bayer und Lufthansa im Aufwind!
08.01.2019Nasdaq-100 – Wichtiges Zwischenhoch erreicht
08.01.2019Deutsche Lufthansa hebt ab!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr