Airbus – Flugzeugbauer im Höhenflug!


Die Aktie von Airbus hat sich in den zurückliegenden neun Jahren verzehnfacht. Auch in diesem Jahr zählt der im Nebenwerteindex MDAX® notierte Titel zu den stärksten Werten. Auftrieb gaben dem Papier zum einen gute Unternehmensergebnisse und volle Auftragsbücher. Ende Mai standen Aufträge über mehr als 7.000 Zivilflugzeuge in den Orderbüchern. Das entspricht einer Auslastung von rund neun Jahren. Ein Großteil der Analysten ist trotz des Höhenflugs mittelfristig weiter optimistisch gestimmt.

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern gliedert sich in vier Bereich: Zivilflugzeuge, Hubschrauber, Raumfahrt und Rüstung. Allerdings steuern die Zivilflugzeuge rund 70 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Kassenschlager ist dabei die A320-Familie mit Kurz- und Mittelstreckenfliegern für 100 bis 240 Passagiere. Die A330- und A350-Familie sowie das größte Passagierflugzeug der Welt – der A380 – werden derweil auf der Mittel- und Langstrecken eingesetzt.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Flugzeugbauer mit einem Umsatzplus von rund 20 Prozent. Beflügelt werden soll das Geschäft durch steigende Auslieferungen. 2017 wurden 718 Flugzeuge ausgeliefert. In diesem Jahr sollen es rund 800 Zivilflugzeuge werden. Zwar wird die A320-Familie, die insbesondere bei Billigfliegern begehrt ist, erneut einen Großteil beisteuern. Im laufenden Jahr startet jedoch die Produktion des A330neo. Zudem soll der Turnaround beim A350 gelingen. Mit der geplanten Übernahme der CSerie von Bombardier weitet Airbus ihre Flotte auf kleinere Flugzeuge aus und Anfang des Jahres konnten neuen Aufträge für den Riesenflieger A380 gewonnen werden.

Sinkflug nicht ausgeschlossen

Ein großer Teil der Analysten ist nach Angaben von Thomson Reuters mittelfristig optimistisch für die Aktie gestimmt. Frei von Risiken ist das Papier dennoch nicht. So konnte zuletzt der Konkurrent Boeing bei margenstärkeren Mittel- und Langstreckenjets größere Aufträge einfliegen. Größere Stornierungen oder weniger Neubestellungen könnten die Aktie unter Druck setzen. Das militärische Transportflugzeug A400M macht derweil immer noch Probleme und Deutschland sowie Frankreich suchen nach einem Nachfolger für die Tornados und langfristig auch für den Eurofighter. Boeing und Lockheed Martin haben kürzlich auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtmesse ILA ihren F-35 präsentiert. Was Airbus beziehungsweise ein europäisches Konsortium rund um Airbus dagegenstellt, muss sich zeigen.

Airbus: Charttechnisch

  • Widerstände: 101,40/110,00 EUR
  • Unterstützungen: 90,00/96,20 EUR

Die Aktie von Airbus bildet langfristig einen Aufwärtstrend. Im Bereich von EUR 101,40 ist zunächst ein Allzeithoch markiert. In den zurückliegenden Tagen tauchte das Papier leicht ab und stabilisiert sich auf Höhe der 20-Tagelinie von EUR 98,60. Die Aktie findet Unterstützung bis EUR 96,20. Solange diese Marke hält, besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Kippt das Papier jedoch unter EUR 90 könnte die Aktie in einen nachhaltigen Sinkflug übergehen.

Airbus in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 05.07.2017 – 25.05.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Airbus in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 26.05.2013 – 25.05.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus Cap-Zertifikat auf die Aktie von Airbus für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Euro Cap in Euro
Finaler Bewertungstag
Airbus HX1BM7 93,67 75,00 97,50 21.12.2018
Airbus HW93GE 316,51 70,00 350,00 21.12.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.05.2018; 12:54 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Optionsschein auf die Aktie von Airbus für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts (Call) beziehungsweise abwärts (Put) entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Euro
Hebel Finaler Bewertungstag
Airbus (Call) HW9WN2 0,96 97,00 10,3 19.12.2018
Airbus(Put) HW8P50 0,98 102,00 10,2 19.12.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.05.2018; 12:58 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Airbus finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Airbus – Flugzeugbauer im Höhenflug! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

14.12.2018Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Ifo, Nokia und Nike im Fokus!
14.12.2018RIB Software – Chancen auf Erholung steigen
14.12.2018Dow Jones – Wer zuerst zuckt, hat verloren
14.12.2018BASF – Chemieriese kämpft um Anlegervertrauen!
14.12.2018DAX – Doch keine Jahresendrally?
13.12.2018Tagesausblick 14.12.: DAX stabilisiert sich bei 10.900 Punkte. Leoni und RWE im Fokus!
13.12.2018Nasdaq-100 – Kursziel erreicht
13.12.2018DAX – An der 11.000 zurückgewiesen.
12.12.2018Tagesausblick 13.12.: DAX und Dow weiter aufwärts. Analysten bewegen die Kurse!
12.12.2018Dow Jones – Einmal Hölle und zurück
12.12.2018DAX – Nur ein Strohfeuer?
11.12.2018Tagesausblick 12.12.: Aktien und Öl erholen sich. Auto- und Medientitel im Fokus!
11.12.2018Nasdaq-100 – Das nächste Reversal
11.12.2018DAX – Bullisches Reversal bei US-Indizes beflügelt
10.12.2018Tagesausblick für 11.12.: DAX taucht weiter ab. Autobauer und BASF im Fokus!
10.12.2018Dow Jones – Da passt kein Blatt mehr dazwischen
10.12.2018DAX – Stabil nach schwachem Wochenstart
07.12.2018Wochenausblick: DAX knickt deutlich ein. Öl, Gold und Euro fester!
07.12.2018Fresenius – Ziele für 2020 zusammengestrichen
07.12.2018Nasdaq-100 – Ein ansehnliches Reversal am Donnerstag
07.12.2018DAX – Was kommt nach dem Washout?
06.12.2018Tagesausblick für 07.12.: Ausverkauf an den Börsen. Immoaktien halten dagegen!
06.12.2018Dow Jones – Am Abwärtstrend war Schluss
06.12.2018DAX – Panik am Donnerstag
06.12.2018Juventus steigt auf!
05.12.2018Tagesausblick für 06.12.: Dow drückt den DAX. Bayer stellt sich gegen den Trend!
05.12.2018DAX – Gapsaison statt Weihnachstrally!
04.12.2018Tagesausblick für 05.12.: DAX weiter labil. Lufthansa, Bayer und Autobauer im Fokus!
04.12.2018Nasdaq-100 – Nach dem Rücklauf wird es interessant
04.12.2018DAX – Wichtige Unterstützung erreicht
04.12.2018Bayer – Mit Sparprogramm zurück auf Wachstumskurs!
03.12.2018Tagesausblick für 04.12.: DAX startet stark in den Dezember. Autobauer und Biotechs im Fokus!
03.12.2018Dow Jones – Die Bullen geben weiter Vollgas
03.12.2018DAX – G20-Gap zum Wochenstart
30.11.2018Wochenausblick: DAX mit leichtem Wochenplus. EZB- und Fed-Chef sowie Autobauer im Fokus!
30.11.2018DOW JONES – Technische Korrektur nach Aufwärtsimpuls
30.11.2018DAX – Gap-Unterstützung im Visier
29.11.2018DAX – Gute Vorgaben bleiben ungenutzt
29.11.2018Tagesausblick für 30.11.: DAX kaum verändert. Lufthansa und Wirecard deutlich im Plus!
29.11.2018Nasdaq-100 – Kursexplosion nach Powell-Rede




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr