Tagesausblick für 4.4.: Deutsche Indizes schwächeln. Nordex und Tesla im Fokus!


Nach den schwachen Vorgaben aus den USA vom Montag starteten die deutschen Aktienbarometer heute mit deutlichen Minuszeichen in das zweite Quartal. Nachdem die Wall Street heute Nachmittag wieder etwas fester eröffnete konnten sich DAX® & Co. im Tagesverlauf zwar von den Tiefständen  distanzieren. Angesichts der Unsicherheiten rund um den eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und China und die unter Beschuss stehenden Tech-Titel zeigten sich viele Investoren jedoch weiterhin zurückhaltend. So reichte es weder für den DAX® noch für die meisten europäischen Indizes am Ende für ein Plus. Einzig der italienische FTSE MIB® konnte mit Gewinn in die neue Woche starten.

Am Anleihenmarkt zeigte sich zu Wochengewinn derweil eine Stabilisierung. Vergangene Woche gaben nicht nur die Renditen der langfristigen deutschen Bundesanleihen deutlich noch, sondern auch die Renditen der spanischen und italienischen Staatspapiere. Gold und Silber pendeln ebenso wie der Euro/US-Dollar-Wechselkurs zum Wochenstart weiter im Seitwärtstrend.

Morgen stehen eine Reihe von Wirtschaftsdaten aus den USA und China an, welche die Märkte bewegen könnten. Der Blick bleibt jedoch weiterhin auf Washington, Peking und die US-Techaktien gerichtet.

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Unternehmen im Fokus

Nordex konnte drei Aufträge an Land ziehen. Das gab der Aktie zum Wochenstart Aufwind. RIB Software glichen einen großen der Vorwochenverluste wieder aus. Viele Investoren werden jedoch einen Ausbruch über EUR 22,25 abwarten ehe sie einsteigen. Sanofi hat die EU-Zulassung für das Hautkrebsmedikament Cemiplimab und das Asthmamedikament Dupixent beantragt. VW konnte den US-Absatz im März um 17,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat steigern.

Gestern gaben die US-Tech-Aktien teilweise kräftig nach. Heute können sich Titel wie Netflix, Nvidia und Tesla wieder stabilisieren. Der E-Autobauer Tesla kam zuletzt unter Druck, weil die erwarteten Produktionszahlen wieder nicht erreicht wurden. Halbleiteraktien wie AMD und Intel sowie Amazon, Facebook und Snap setzten in den ersten Handelsstunden ihren Abwärtstrend fort.

Morgen wird Monsanto Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen und möglicherweise einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr werfen. Zudem laden Hewlett Packard und Zurich Insurance Group zum jährlichen Aktionärstreffen.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Services für China, März
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, März
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, März
  • USA – Auftragseingang Industrie, Februar
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen, März

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.200/12.350/12.460 Punkte

Unterstützungsmarken:  11.500/11.810/12.000 Punkte

Der DAX® tauschte am Vormittag kurzzeitig auf 11.910 Punkten. Am Nachmittag gelang jedoch die Rückkehr über 12.000 Punkte. Damit eröffnet sich die Chance auf eine weitere Erholung bis 12.200 und im weiteren Verlauf bis 12.460 Punkte. Unterstützung findet der Index zwischen 11.810/12.000 Punkte. Kippt der Index unter diese Zone droht eine Konsolidierung bis  11.500 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 05.01.2018 – 03.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 04.04.2012 – 03.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX16DW 3,46 11.400 12.600 17.05.2018
DAX® HX0EB7 4,43 11.700 13.200 17.05.2018
DAX® HX07YL 5,53 11.600 13.300 17.05.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.04.2017; 17:32 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 4.4.: Deutsche Indizes schwächeln. Nordex und Tesla im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

23.01.2019DAX – Ausbruchsmarke erfolgreich getestet
22.01.2019Tagesausblick für 23.01.: Dow drückt den DAX, Hugo Boss überrascht
22.01.2019Dow Jones – Einfach durchgezogen
22.01.2019DAX – Abwärtsgap wird zunächst gekauft
21.01.2019Tagesausblick für 22.01.: DAX fehlt der Impuls. Aumann, Henkel und Wirecard im Fokus!
21.01.2019DAX – Ruhiger Wochenauftakt nach Short-Squeeze
18.01.2019Wochenausblick: DAX zieht auf über 11.200 Punkte. Berichtsaison, ifo und China-BIP im Fokus!
18.01.2019Nasdaq-100 – Die Bullenherde überrennt alles
18.01.2019UnitedHealth – Das Geschäft des US-Krankenversicherers boomt!
18.01.2019Wirecard – Technologietitel ziehen wieder an
18.01.2019DAX – Neues Jahreshoch am Vormittag
17.01.2019Tagesausblick für 18.1.: DAX wartet auf Impulse. Auto- und Medientitel unter Druck!
17.01.2019Dow Jones – Abpraller am EMA50
17.01.2019DAX – Vorsicht, Rutschgefahr!
16.01.2019Tagesausblick für 17.1.: DAX schleicht weiter aufwärts. Finanz-Werte im Fokus!
16.01.2019Nasdaq-100 – Nun rückt dieser Abwärtstrend in den Fokus
16.01.2019DAX – Defensive bleibt TRumpf
15.01.2019Tagesausblick für 16.1.: DAX stagniert bei 10.900 Punkten. US-Banken und US-Techs im Fokus!
15.01.2019Dow Jones – Warten auf neue Signale
15.01.2019Scale – Kleine Werte mit viel Fantasie!
15.01.2019DAXplus Minimum Variance – eine echte Alternative zum DAX!
15.01.2019DAX – Bullen scheitern an der 11.000er Marke
15.01.2019Total – neue Förderprojekte und Expansion in Flüssiggas sollen Gewinne sprudeln lassen!
14.01.2019Tagesausblick für 15.1.: DAX pausiert vor der Brexit-Plan-Abstimmung!
14.01.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
14.01.2019DAX – Startet schwach in die neue Handelswoche
11.01.2019Wochenausblick: DAX zeigt sich fest. Berichtssaison und Brexit-Plan Abstimmung im Fokus !
11.01.2019Dow Jones – Kampf um 24.000 Punkte
11.01.2019DAX – Die Luft wird dünner für die Bullen
10.01.2019Tagesausblick für 10.1.: DAX erneut leicht verbessert. Lufthansa und Versorger im Fokus!
10.01.2019Nasdaq-100 – Endet jetzt die Erholung?
10.01.2019DAX – 10.800 wird zunächst gekauft
09.01.2019Tagesausblick für 9.1.: DAX pausiert bei 10.900 Punkten. ProSiebenSat.1 und Gerry Weber erholen sich!
09.01.2019Dow Jones – Die Bullen drücken weiter
09.01.2019DAX – Zollverhandlungen dominieren das Geschehen
09.01.2019DAXplus Minimum Variance – besser als der DAX!
08.01.2019Tagesausblick für 9.1.: DAX schielt über 10.900 Punkte. Airbus, Bayer und Lufthansa im Aufwind!
08.01.2019Nasdaq-100 – Wichtiges Zwischenhoch erreicht
08.01.2019Deutsche Lufthansa hebt ab!
08.01.2019DAX – Den Bullen geht die Luft erst einmal aus




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr