Covestro – DAX-Aufstieg beflügelt!


Covestro steht für collaboration (Zusammenarbeit), invest (investieren) und strong (stark). Der Konzernname hätte kaum treffender gewählt werden können. Schließlich hat sich die Aktie seit dem Börengang im Q4 2015 rund verdreifacht. Am 19.3. steigt die Aktie in den DAX® auf und notiert damit auf Augenhöhe mit der einstigen Mutter Bayer. Das hat die Deutsche Börse gestern bekanntgegeben. Anleger quittierten die Meldung heute mit deutlichen Kursaufschlägen.

Trader und Anleger aufgepasst.

Volle Hebelkraft voraus! Mit HVB Faktor-Zertifikaten auf beliebte deutsche Aktien und Indizes erhöhen Sie Ihren möglichen Gewinn. Jetzt informieren!

Rund 3 1/2 Jahre nach Bayers Ankündigung, die Kunststoffsparte abzuspalten und an die Börse zu bringen, ist Covestro also in der ersten Liga angekommen. Begünstigt wurde die überraschende Entscheidung sicherlich von Bayers Verkauf von 21 Millionen Aktien im Januar diesen Jahres. Damit stieg der Free-Float deutlich an. Dass die Aktie überhaupt eine solche Marktkapitalisierung erreichte, war jedoch in erster Linie der Verdienst des Konzernmanagements. „Wir haben 2017 ein beeindruckendes Ergebnis erreicht und unsere Ziele insgesamt deutlich übertroffen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Patrick Thomas bei der Vorlage der Zahlen. So meldete Covestro für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Anstieg des Umsatzes gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 19 Prozent und ein Plus beim EBITDA von 70,6 Prozent. Für das laufende Jahr rechnet Thomas mit einem Wachstum im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich und einem deutlichen EBITDA-Anstieg.

Das Geschäft von Covestro stützt sich auf drei Säulen: Polyurethanes, Polycarbonates und Coatings. Polyurethan-Weichschaum wird beispielsweise in Matratzen und Polstermöbeln oder als Verbundwerkstoff in Autos verwendet. Polycarbonat kommt unter anderem in CDs, Brillengläsern, Auto-Karosserien und Scheinwerfern, Sportgeräten sowie Gebäudedächern und Fassaden zum Einsatz. Coatings und Adhesives bilden Vorprodukte für Lacke, Farben, Kleb- und Dichtstoffe. Das Kunststoffgeschäft ist außerordentlich rentabel. Brachte es doch im vierten Quartal 2017  Margen zwischen 16 und 32 Prozent. Knapp die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet der Konzern dabei mit Unternehmen aus dem Sport-, Kosmetik, Gesundheits- und Automobilsektor. Der Rest verteilt sich auf die Bau-, Chemie-, Elektro- und Möbelindustrie. Um auf Wachstumskurs zu bleiben, hat der Konzern weitere Investitionen – voraussichtlich in bestehende Anlagen – angekündigt. Übernahmen im Polyurethanes- und Polycarbonates-Bereich erscheinen aus kartellrechtlichen Gründen schwierig. Vorstellbar sind hingegen Investitionen in ergänzende Produkte und Technologien.

Angemessen bewertet

Nach Angaben von Thomson Reuters stuft ein großer Teil der Analysten die Aktie von Covestro mittelfristig als haltens- oder gar kaufenswert ein. Dabei verweisen sie unter anderem darauf, dass beispielsweise der Trend zur Elektromobilität zu einem Nachfrageanstieg nach Polyurethans und Polycarbonates führen könnte. Zudem werden in den kommenden Monaten keine größeren zusätzlichen Kapazitäten für Polyurethans und Polycarbonates am Markt erwartet. Die Preise könnten somit stabil bleiben. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,9 und einer Dividendenrendite von 2,9 Prozent ist die Aktie moderat bewertet. Dennoch ist das Papier nicht gegen Kursrückschläge gefeit. Vor allem ein schwacher Gesamtmarkt könnte die Aktie unter Druck setzen.

Charttechnischer Ausblick: Covestro

Widerstandsmarken: 93,60/95,30 EUR

Unterstützungsmarken: 87,00/88,60/90,20 EUR

Die Aktie von Covestro bildet einen langfristigen Aufwärtstrend. Kurzfristig kam das Papier jedoch etwas unter Druck. Dabei sackte die Aktie zeitweise unter die  38,2%-Retracementlinie. Mit dem heutigen Satz nach oben gelang der Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 90,20. Damit besteht die Chance auf eine Erholung bis EUR 93,60 und im weiteren Verlauf bis EUR 95,30. Unterstützung findet die Aktie bei EUR 88,60/90,20. Die Bären dürften frühestens unterhalb dieser Zone wieder die Oberhand gewinnen.

Covestro in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 07.02.2018 – 07.03.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Covestro in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.10.2015 (Handelsstart) – 06.03.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikat auf die Aktie von Covestro für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR
finaler Bewertungstag
Covestro HX05YC 108,61 75,00 140,00 15.03.2019
Covestro HX05YB 118,29 65,00 130,00 21.12.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.02.2018; 10:39 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Optionsschein auf die Aktie von Covestro für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts (Call) beziehungsweise abwärts (Put) entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in EUR
Hebel finaler Bewertungstag
Covestro (Call) HW9TR3 0,53 97,00 18,5 19.09.2018
Covestro (Put) HW89ME 0,39 78,00 22,8 19.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.02.2018; 13:19 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von RWE finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Covestro – DAX-Aufstieg beflügelt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

14.12.2018Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Ifo, Nokia und Nike im Fokus!
14.12.2018RIB Software – Chancen auf Erholung steigen
14.12.2018Dow Jones – Wer zuerst zuckt, hat verloren
14.12.2018BASF – Chemieriese kämpft um Anlegervertrauen!
14.12.2018DAX – Doch keine Jahresendrally?
13.12.2018Tagesausblick 14.12.: DAX stabilisiert sich bei 10.900 Punkte. Leoni und RWE im Fokus!
13.12.2018Nasdaq-100 – Kursziel erreicht
13.12.2018DAX – An der 11.000 zurückgewiesen.
12.12.2018Tagesausblick 13.12.: DAX und Dow weiter aufwärts. Analysten bewegen die Kurse!
12.12.2018Dow Jones – Einmal Hölle und zurück
12.12.2018DAX – Nur ein Strohfeuer?
11.12.2018Tagesausblick 12.12.: Aktien und Öl erholen sich. Auto- und Medientitel im Fokus!
11.12.2018Nasdaq-100 – Das nächste Reversal
11.12.2018DAX – Bullisches Reversal bei US-Indizes beflügelt
10.12.2018Tagesausblick für 11.12.: DAX taucht weiter ab. Autobauer und BASF im Fokus!
10.12.2018Dow Jones – Da passt kein Blatt mehr dazwischen
10.12.2018DAX – Stabil nach schwachem Wochenstart
07.12.2018Wochenausblick: DAX knickt deutlich ein. Öl, Gold und Euro fester!
07.12.2018Fresenius – Ziele für 2020 zusammengestrichen
07.12.2018Nasdaq-100 – Ein ansehnliches Reversal am Donnerstag
07.12.2018DAX – Was kommt nach dem Washout?
06.12.2018Tagesausblick für 07.12.: Ausverkauf an den Börsen. Immoaktien halten dagegen!
06.12.2018Dow Jones – Am Abwärtstrend war Schluss
06.12.2018DAX – Panik am Donnerstag
06.12.2018Juventus steigt auf!
05.12.2018Tagesausblick für 06.12.: Dow drückt den DAX. Bayer stellt sich gegen den Trend!
05.12.2018DAX – Gapsaison statt Weihnachstrally!
04.12.2018Tagesausblick für 05.12.: DAX weiter labil. Lufthansa, Bayer und Autobauer im Fokus!
04.12.2018Nasdaq-100 – Nach dem Rücklauf wird es interessant
04.12.2018DAX – Wichtige Unterstützung erreicht
04.12.2018Bayer – Mit Sparprogramm zurück auf Wachstumskurs!
03.12.2018Tagesausblick für 04.12.: DAX startet stark in den Dezember. Autobauer und Biotechs im Fokus!
03.12.2018Dow Jones – Die Bullen geben weiter Vollgas
03.12.2018DAX – G20-Gap zum Wochenstart
30.11.2018Wochenausblick: DAX mit leichtem Wochenplus. EZB- und Fed-Chef sowie Autobauer im Fokus!
30.11.2018DOW JONES – Technische Korrektur nach Aufwärtsimpuls
30.11.2018DAX – Gap-Unterstützung im Visier
29.11.2018DAX – Gute Vorgaben bleiben ungenutzt
29.11.2018Tagesausblick für 30.11.: DAX kaum verändert. Lufthansa und Wirecard deutlich im Plus!
29.11.2018Nasdaq-100 – Kursexplosion nach Powell-Rede




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr