Wochenausblick: DAX sackt unter 12.000. Auto- und Stahlwerte im Fokus!


In der abgelaufenen Woche kamen die Aktienmärkte rund um den Globus unter Druck. Die Angst vor steigenden US-Zinsen, Spekulationen um einen Handelsstreit mit den USA und nicht zuletzt die bevorstehenden Wahlen in Italien machte Anleger nervös. So sackten die deutschen Aktienbarometer im Vergleich zur Vorwoche um jeweils über vier Prozent ab. Der DAX® sackte dabei unter 12.000 Punkte und der MDAX® nahm zum Wochenschluss Kurs auf die Marke von 25.000 Punkten.

Schwach präsentierte sich im Wochenvergleich auch der Rohstoffmarkt. Zwar konnten sich die Edelmetalle und Gold und Silber noch einigermaßen halten, aber die hohe Rohölförderung in den USA ließ den Preis für Öl deutlich in die Knie gehen.

In der kommenden Woche stehen eine Reihe von Unternehmensdaten an. Zudem richten sich die Blicke auf einige wichtige Wirtschaftsdaten aus China und den USA sowie die EZB-Notenbanksitzung.

Trader und Anleger aufgepasst.

Volle Hebelkraft voraus! Mit HVB Faktor-Zertifikaten auf beliebte deutsche Aktien und Indizes erhöhen Sie Ihren möglichen Gewinn. Jetzt informieren!

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche kam ein Großteil der Standard- und Nebenwerte gehörig unter Druck. Bei Salzgitter und ThyssenKrupp machten sich die geplanten Strafzölle der USA besonders bemerkbar. Bei Unternehmen wie Beiersdorf, Dürr und Freenet belastete neben der schlechten Stimmung der schwache Ausblick auf 2018. Gerry Weber hat nach einem Konzernverlust die Dividende für das Geschäftsjahr gestrichen. Siemens-Chef jo Kaesser wird mit Argusaugen die kommenden Handelstage beobachten. Schließlich ist der Börsengang der Medizintechniktochter Siemens Healthinners in Kürze geplant. Gegen den Trend zulegen konnten in den abgelaufenen Woche unter anderem Aixtron (starke Geschäftszahlen) und Morphosys (positive Analystenkommentare).

Kommende Woche werden unter anderem Axel Springer, bet-at-home, Continental, Deutsche Post, Evonik, Hugo Boss, LEG Immobilien, Merck, QSC, RTL, Schaeffler, Siltronic, Telecom Italia und Uniper Zahlen für das zurückliegende Geschäftsquartal vorlegen. In der zweiten Wochenhälfte wird der Genfer Autosalon seine Pforten öffnen. Damit rücken die Automobilhersteller BMW, Daimler, Porsche und VW und –zulieferer wie Leoni und ElringKlinger ins Rampenlicht der Investoren.

Wichtige Termine

  • 5.3.: China – Caixin China PMI
  • 5.3.: Deutschland – Einkaufsmanagerindex
  • 7.3.: Europa – BIP Q4 Eurozone
  • 7.3.: USA – ADP Beschäftigungsbericht
  • 7.3.: USA – Handelsbilanz
  • 7.3.: USA – EIA – Rohöl Lagerbestand
  • 8.3.: Japan – BIP
  • 8.3.: China – Handelsbilanz, Exporte, Importe
  • 8.3.: Europa – EZB-Zinsentscheid
  • 8.3.: USA – Arbeitsmarktdaten
  • 9.3.: Deutschland – Industrieproduktion
  • 9.3.: Deutschland – Handelsbilanz

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.310/12.360/12.410/12.500 Punkte

Unterstützungsmarken:  12.000/12.170 Punkte

Die gestrige schwäche des DAX® hat sich heute beschleunigt und den DAX® unter 12.000 Punkte getrieben. Im Bereich von rund 11.915 Punkten hat sich der Index zunächst stabilisiert. Ob der Index von dort aus einen Rebound starten kann muss sich noch zeigen. Taucht der Index unter 11.915 Punkte droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 11.500 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 9.02.2018 – 2.3.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 2.3.2012 – 1.3.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX08AY 1,50 11.800 13.200 19.04.2018
DAX® HX07ZV 3,40 11.600 13.100 19.04.2018
DAX® HX07ZG 5,91 11.300 13.300 19.04.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 2.3.2017; 17:07 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX sackt unter 12.000. Auto- und Stahlwerte im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

14.12.2018Wochenausblick: DAX stabilisiert sich. Ifo, Nokia und Nike im Fokus!
14.12.2018RIB Software – Chancen auf Erholung steigen
14.12.2018Dow Jones – Wer zuerst zuckt, hat verloren
14.12.2018BASF – Chemieriese kämpft um Anlegervertrauen!
14.12.2018DAX – Doch keine Jahresendrally?
13.12.2018Tagesausblick 14.12.: DAX stabilisiert sich bei 10.900 Punkte. Leoni und RWE im Fokus!
13.12.2018Nasdaq-100 – Kursziel erreicht
13.12.2018DAX – An der 11.000 zurückgewiesen.
12.12.2018Tagesausblick 13.12.: DAX und Dow weiter aufwärts. Analysten bewegen die Kurse!
12.12.2018Dow Jones – Einmal Hölle und zurück
12.12.2018DAX – Nur ein Strohfeuer?
11.12.2018Tagesausblick 12.12.: Aktien und Öl erholen sich. Auto- und Medientitel im Fokus!
11.12.2018Nasdaq-100 – Das nächste Reversal
11.12.2018DAX – Bullisches Reversal bei US-Indizes beflügelt
10.12.2018Tagesausblick für 11.12.: DAX taucht weiter ab. Autobauer und BASF im Fokus!
10.12.2018Dow Jones – Da passt kein Blatt mehr dazwischen
10.12.2018DAX – Stabil nach schwachem Wochenstart
07.12.2018Wochenausblick: DAX knickt deutlich ein. Öl, Gold und Euro fester!
07.12.2018Fresenius – Ziele für 2020 zusammengestrichen
07.12.2018Nasdaq-100 – Ein ansehnliches Reversal am Donnerstag
07.12.2018DAX – Was kommt nach dem Washout?
06.12.2018Tagesausblick für 07.12.: Ausverkauf an den Börsen. Immoaktien halten dagegen!
06.12.2018Dow Jones – Am Abwärtstrend war Schluss
06.12.2018DAX – Panik am Donnerstag
06.12.2018Juventus steigt auf!
05.12.2018Tagesausblick für 06.12.: Dow drückt den DAX. Bayer stellt sich gegen den Trend!
05.12.2018DAX – Gapsaison statt Weihnachstrally!
04.12.2018Tagesausblick für 05.12.: DAX weiter labil. Lufthansa, Bayer und Autobauer im Fokus!
04.12.2018Nasdaq-100 – Nach dem Rücklauf wird es interessant
04.12.2018DAX – Wichtige Unterstützung erreicht
04.12.2018Bayer – Mit Sparprogramm zurück auf Wachstumskurs!
03.12.2018Tagesausblick für 04.12.: DAX startet stark in den Dezember. Autobauer und Biotechs im Fokus!
03.12.2018Dow Jones – Die Bullen geben weiter Vollgas
03.12.2018DAX – G20-Gap zum Wochenstart
30.11.2018Wochenausblick: DAX mit leichtem Wochenplus. EZB- und Fed-Chef sowie Autobauer im Fokus!
30.11.2018DOW JONES – Technische Korrektur nach Aufwärtsimpuls
30.11.2018DAX – Gap-Unterstützung im Visier
29.11.2018DAX – Gute Vorgaben bleiben ungenutzt
29.11.2018Tagesausblick für 30.11.: DAX kaum verändert. Lufthansa und Wirecard deutlich im Plus!
29.11.2018Nasdaq-100 – Kursexplosion nach Powell-Rede




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr