Discounter – vom Volasprung profitieren!


Rund 1.100 Punkte verlor der DAX® bisher gegenüber dem Allzeithoch vom Januar. Von einem Crash will niemand sprechen. Vielmehr erscheint es die längst überfällige Korrektur zu sein. Ob sie bereits abgeschlossen ist, bleibt zunächst offen. Die Investoren bleiben jedoch nervös. Das ist beispielsweise am Volatilitätsindex des DAX®, dem VDAX-NEW® abzulesen. Der Anstieg der Volatilität Index birgt jedoch auch Investmentchancen – zum Beispiel mit Discount-Zertifikaten.

Je nervöser die Anleger sind, umso höher steigt der VDAX-NEW®. Der Index wird daher oftmals auch als Angstbarometer bezeichnet. Historisch betrachtet lag der VDAX-NEW® Index zuletzt mit rund 12 Prozent deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt. Mit dem gestrigen Kurssturz an den Börsen sprang der Index auf über 28 Prozent und damit deutlich über den Durchschnitt. Je höher die erwarteten Schwankungen umso höher fallen bei Discount-Zertifikaten – unter sonst gleichen Bedingungen – die Abschläge aus.

Chart: VDAX® new (Tageschart)

Betrachtungszeitraum: 08.02.2013 – 07.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Thomson Reuters

3 Titel mit Abschlag

Das schlechte Ergebnis im vierten Quartal drückte die Aktie der Deutschen Bank vergangene Woche in den Keller. Mit einem Minus seit Jahresbeginn von rund 17 Prozent ist die Aktie derzeit Schlusslicht im DAX®. Schaeffler überraschte die Anleger kürzlich mit einer Gewinnwarnung. In den vergangenen Tagen konnte sich die Aktie jedoch im Bereich von EUR 13 stabilisieren. Die Aktie des Hotelsuchportals Trivago musste im zweiten Halbjahr 2017 deutlich Federn lassen nachdem das Wachstum geringer ausfiel als zunächst erwartet. Seit dem Jahreswechsel deutet sich ein Trendwechsel an. Die Caps (obere Kursgrenzen) der ausgewählten Discount-Zertifikate liegen jeweils etwa auf Höhe des aktuellen Aktienkurses.

Investmentmöglichkeiten

Discount-Zertifikat auf Aktien für Spekulationen, dass sich die jeweilige Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Briefkurs in Euro Cap
Discount in %
Finaler Bewertungstag
Deutsche Bank HW4UJF 11,70 13,00 EUR 10,7 21.09.2018
Schaeffler HW4UP4 12,05 13,00 EUR 11,1 21.09.2018
Trivago HW9N0H 5,25 8,00 USD 21,2 21.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.02.2018; 09:51 Uhr

Weitere Discount-Zertifikate finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Discounter – vom Volasprung profitieren! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

23.01.2019DAX – Ausbruchsmarke erfolgreich getestet
22.01.2019Tagesausblick für 23.01.: Dow drückt den DAX, Hugo Boss überrascht
22.01.2019Dow Jones – Einfach durchgezogen
22.01.2019DAX – Abwärtsgap wird zunächst gekauft
21.01.2019Tagesausblick für 22.01.: DAX fehlt der Impuls. Aumann, Henkel und Wirecard im Fokus!
21.01.2019DAX – Ruhiger Wochenauftakt nach Short-Squeeze
18.01.2019Wochenausblick: DAX zieht auf über 11.200 Punkte. Berichtsaison, ifo und China-BIP im Fokus!
18.01.2019Nasdaq-100 – Die Bullenherde überrennt alles
18.01.2019UnitedHealth – Das Geschäft des US-Krankenversicherers boomt!
18.01.2019Wirecard – Technologietitel ziehen wieder an
18.01.2019DAX – Neues Jahreshoch am Vormittag
17.01.2019Tagesausblick für 18.1.: DAX wartet auf Impulse. Auto- und Medientitel unter Druck!
17.01.2019Dow Jones – Abpraller am EMA50
17.01.2019DAX – Vorsicht, Rutschgefahr!
16.01.2019Tagesausblick für 17.1.: DAX schleicht weiter aufwärts. Finanz-Werte im Fokus!
16.01.2019Nasdaq-100 – Nun rückt dieser Abwärtstrend in den Fokus
16.01.2019DAX – Defensive bleibt TRumpf
15.01.2019Tagesausblick für 16.1.: DAX stagniert bei 10.900 Punkten. US-Banken und US-Techs im Fokus!
15.01.2019Dow Jones – Warten auf neue Signale
15.01.2019Scale – Kleine Werte mit viel Fantasie!
15.01.2019DAXplus Minimum Variance – eine echte Alternative zum DAX!
15.01.2019DAX – Bullen scheitern an der 11.000er Marke
15.01.2019Total – neue Förderprojekte und Expansion in Flüssiggas sollen Gewinne sprudeln lassen!
14.01.2019Tagesausblick für 15.1.: DAX pausiert vor der Brexit-Plan-Abstimmung!
14.01.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
14.01.2019DAX – Startet schwach in die neue Handelswoche
11.01.2019Wochenausblick: DAX zeigt sich fest. Berichtssaison und Brexit-Plan Abstimmung im Fokus !
11.01.2019Dow Jones – Kampf um 24.000 Punkte
11.01.2019DAX – Die Luft wird dünner für die Bullen
10.01.2019Tagesausblick für 10.1.: DAX erneut leicht verbessert. Lufthansa und Versorger im Fokus!
10.01.2019Nasdaq-100 – Endet jetzt die Erholung?
10.01.2019DAX – 10.800 wird zunächst gekauft
09.01.2019Tagesausblick für 9.1.: DAX pausiert bei 10.900 Punkten. ProSiebenSat.1 und Gerry Weber erholen sich!
09.01.2019Dow Jones – Die Bullen drücken weiter
09.01.2019DAX – Zollverhandlungen dominieren das Geschehen
09.01.2019DAXplus Minimum Variance – besser als der DAX!
08.01.2019Tagesausblick für 9.1.: DAX schielt über 10.900 Punkte. Airbus, Bayer und Lufthansa im Aufwind!
08.01.2019Nasdaq-100 – Wichtiges Zwischenhoch erreicht
08.01.2019Deutsche Lufthansa hebt ab!
08.01.2019DAX – Den Bullen geht die Luft erst einmal aus




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr