KI-Euphorie, Industrieprofite & Makrodaten


US-Märkte trotz Inflation gelassen


Obwohl in der Regel von Marktbeobachtern mit Spannung erwartet, verkam die Veröffentlichung der Daten zum PCE-Deflator, der die Preisentwicklung persönlicher Konsumausgaben in den USA misst, am Freitag praktisch zum Non-Event. Der Anstieg von 2,7 % war zwar etwas höher als erwartet, dies konnte man aber bereits in der tags zuvor veröffentlichten Ersteinschätzung zum BIP-Wachstum im ersten Quartal 2024 und den darin enthaltenen Preisdaten ablesen. Die Aktienindizes beendeten den Tag daher auch allesamt positiv, wobei sich der Nasdaq Composite mit einem Plus von 2 % deutlich von den Verlusten des Vortages erholen konnte. Auch der S&P 500 (+ 1,02 %) sowie in Europa der DAX (+1,36 %) und Eurostoxx 50 (+ 1,37%) gingen gestärkt ins Wochenende.

Künstliche Intelligenz treibt Gewinne


Auf der Einzeltitelebene sorgte das Thema KI bei den Tech-Werten für deutlich Rückenwind. Nachdem bereits Alphabet von Fortschritten in seinem KI-Geschäft berichtete, überzeugte am Freitag Microsoft mit guten Zahlen im Cloud-Segment, wobei die Aktie um 1,8 % nach oben kletterte. Und der KI-Führer Nvidia sprang angesichts der positiven Stimmung im Sektor ebenfalls um über 6%. Das Unternehmen legt seine Ergebnisse aber erst am 22. Mai vor.

Licht und Schatten in China


Die Börsen im Land der Mitte eröffneten heute ebenfalls deutlich im Plus. Gestützt wurde die Rally von einer Meldung, wonach der strauchelnde Immobilienkonzern CIFI Holdings eine Einigung mit Anleihebesitzern erzielen konnte. Am Wochenende wurden hingegen nicht ganz so positive Daten zu den Unternehmensgewinnen im Industriesektor veröffentlicht. Der starke Jahresauftakt mit Profiten von über 10 % in der Januar-Februar-Periode (Y-Y) wurde getrübt durch einen Rückgang von 3,5 % im März. Für das Gesamtquartal war der Anstieg mit 4,3 % somit geringer als erwartet. Insbesondere die weiter negativen Produzentenpreise sowie schwächere Exporte drückten hier auf die Profite. Die negative Dynamik zum Quartalsende lassen dabei die Sorgen wachsen, dass die anfängliche Erholung der chinesischen Wirtschaft schon wieder ins Stocken geraten könnte.

Neue Woche hat viel im Gepäck


Das US-Finanzministerium veröffentlicht heute seine Refinanzierungspläne für die kommenden drei Monate. Angesichts der weiter steigenden Staatsverschuldung kann – ähnlich wie im November letzten Jahres – eine unerwartete Änderung in der Finanzierungsstruktur für deutliche Bewegung an den US-Anleihemärkten sorgen. Am Dienstag stehen Inflationsdaten für den Euroraum an. Nach einem Anstieg im März von 2,4 %, und damit leicht unter den Erwartungen, werden die neuen Daten zeigen, ob die Inflationsrisiken überwunden sind und damit der Weg für die EZB der Weg frei ist für eine erste Zinssenkung im Sommer. Außerdem werden Daten zum verarbeitenden Gewerbe in China erwartet. Die niedrigeren Industrieprofite im März könnten ein Signal sein, dass die chinesische Industrie trotz positivem Trend an Schwung verloren haben könnte. Mitte der Woche sind dann alle Augen auf die Fed gerichtet. Eine Leitzinsveränderung ist zwar nicht zu erwarten, aber im anschließenden Statement wird der Markt auf neue Hinweise zum ersten Zinssenkungstermin achten. Mit den am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten für April wird man schließlich sehen, ob die Nachfrage nach Arbeitskräften trotz anhaltend hoher Zinsen weiter robust bleibt. Erwartet wird ein Aufbau von 243.000 Stellen (nach 303.000 im März), bei unveränderter Arbeitslosenquote von 3,8%.


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

24.06.2024Verschnaufpause zum Wochenende
21.06.2024Schweiz vs. England 2:0
21.06.2024Schweiz vs. England 2:0
20.06.2024Entkopplung von der Tech-Rally
20.06.2024Entkopplung von der Tech-Rally
20.06.2024Entkopplung von der Tech-Rally
19.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
19.06.2024Die US-Volkswirtschaft dümpelt
19.06.2024Die US-Volkswirtschaft dümpelt
18.06.2024US-Aktien auf Rekordniveau
18.06.2024US-Aktien auf Rekordniveau
18.06.2024US-Aktien auf Rekordniveau
17.06.2024Macrons Wette beunruhigt die Märkte
17.06.2024Macrons Wette beunruhigt die Märkte
14.06.2024US-Daten unterstützen das Disinflationsbild
14.06.2024US-Daten unterstützen das Disinflationsbild
14.06.2024US-Daten unterstützen das Disinflationsbild
13.06.2024Ambivalente Signale aus Washington
13.06.2024Ambivalente Signale aus Washington
12.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
10.06.2024Paukenschlag in Paris
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
06.06.2024Nach der Zinssenkung ist vor der Zinssenkung
05.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
05.06.2024Ölpreisentwicklung macht Sorgen
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Nur Mut zum Konsum




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr