Ungemach aus Fernost


Stimmung in Japan trübt sich ein


In Japan hat sich die Stimmung der Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes gemäß einer Erhebung der Nachrichtenagentur Reuters im Februar abermals verschlechtert. Erstmals seit zehn Monaten übertrifft die Anzahl der Pessimisten wieder die Anzahl der Optimisten. Im Dienstleistungssektor überwiegt zwar noch die Anzahl der Optimisten, aber auch hier war eine Eintrübung der Stimmung zu beklagen. Die japanische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2023 überraschend in eine Rezession abgeglitten. Die Wirtschaftsleistung ging mit einer Veränderungsrate von 0,1 % gegenüber dem Vorquartal zurück, nach einem Minus von 0,8 % im dritten Quartal 2023. Vor diesem Hintergrund spricht die japanische Regierung nun davon, dass die Wirtschaft eine Pause eingelegt habe. Zuvor hieß es noch, die Erholung setze sich mit moderatem Tempo fort. Nach unserer Prognose wird die gesamtwirtschaftliche Leistung im laufenden Jahr lediglich mit einer Rate von 0,6 % zulegen. Gleichwohl wird die japanische Zentralbank nach unserer Einschätzung ihre Politik der Negativzinsen in der ersten Hälfte dieses Jahres aufgeben. Da die Abkehr von den Negativzinsen jedoch bislang ausgeblieben ist, verlor der Yen gegenüber dem Euro an Wert. Dies hatte zur Folge gehabt, dass Deutschland nach den Vereinigten Staaten und der VR China wieder zur drittgrößten Wirtschaftsnation aufgestiegen ist, und dies trotz der anhaltenden Stagnation der deutschen Wirtschaftsleistung. Die Aktienmärkte in Japan präsentieren sich heute Morgen indes freundlich. Das Aktienbarometer Nikkei 225 kratzt an seinen Allzeithoch. Der US-Konzern Nvidia veröffentlichte nachbörslich Top-Zahlen, welche auch für japanische Tech-Aktien Phantasie entfachten.

China belastet HSBC-Ergebnis


Das britische Finanzinstitut HSBC meldete gestern zwar einen Anstieg seines Jahresvorsteuergewinns um 78 % auf 30,3 Mrd. US-Dollar. Dies lag damit jedoch unterhalb der Konsenserwartung. Abschreibungen auf eine Beteiligung an einer chinesischen Bank belasteten das Ergebnis. Der Kurs der HSBC-Aktie fiel gestern im Londoner Handel um knapp 9 % gegenüber dem Eröffnungskurs.

Dhingra: Senkung nicht verschieben


Swati Dhingra, Mitglied des Geldpolitischen Rates der Bank of England (BoE), warnte gestern davor, eine Leitzinssenkung solange zu verschieben, bis auch nachlaufende Indikatoren einen starken Fall des inländischen Preisaufwärtsdruck anzeigten. Eine derartige Strategie ginge mit Kosten einher, nämlich dem Ausbleiben einer Verbesserung des Lebensstandards und dem Risiko geringerer Produktionskapazitäten. Die als Taube geltende Geldpolitikerin empfahl die Beobachtung der Entwicklung der Produzentenpreise. Deren Entwicklung lasse in Zukunft niedrige Inflationsraten auch auf Ebene der Endverbraucher erwarten. Swati Dhingra votierte bereits auf der jüngsten Sitzung des Geldpolitischen Rates für eine Leitzinssenkung. Damit stand die Volkswirtschaftsprofessorin jedoch allein auf weiter Flur. Die anderen Ratsmitglieder stimmten entweder für eine Beibehaltung oder eine Anhebung des Leitzinses. Die Bank of England wird nach unserer Prognose auf ihrer Sitzung im Juni dieses Jahres eine Zinssenkungsphase einläuten.


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

17.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
17.04.2024Stimmungsverbesserung beim ZEW
16.04.2024Nervosität nach Nahost-Eskalation
15.04.2024Zwischen Inflation und Eskalation
15.04.2024Zwischen Inflation und Eskalation
12.04.2024Gold mit neuem Rekord
11.04.2024US-Inflation bleibt hartnäckig
10.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
10.04.2024Spannung dies- und jenseits des Atlantiks
10.04.2024Spannung dies- und jenseits des Atlantiks
09.04.2024Freundlicher Wochenauftakt
09.04.2024Freundlicher Wochenauftakt
08.04.2024Hoffnung auf Fed-Zinssenkung sinkt
08.04.2024Hoffnung auf Fed-Zinssenkung sinkt
05.04.2024Hinweise zum Zinskurs der Notenbanken gesucht
04.04.2024Fenster für Zinssenkungen geht weiter auf
04.04.2024Fenster für Zinssenkungen geht weiter auf
03.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
03.04.2024Geopolitische Konflikte heizen Ölpreis an
02.04.2024Euro verliert gegenüber TRY und USD
02.04.2024Euro verliert gegenüber TRY und USD
02.04.2024Euro verliert gegenüber TRY und USD
28.03.2024Ausblick US-Wahl: Die Karten neu gemischt
27.03.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
27.03.2024Starkes Börsendebüt für Donald Trump
27.03.2024Starkes Börsendebüt für Donald Trump
27.03.2024Starkes Börsendebüt für Donald Trump
26.03.2024EU schießt sich auf Tech-Riesen ein
25.03.2024Der Terror meldet sich zurück
25.03.2024Der Terror meldet sich zurück
22.03.2024Zinssenkung in der Schweiz
21.03.2024US-Notenbank wartet ab, Märkte feiern
21.03.2024US-Notenbank wartet ab, Märkte feiern
20.03.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
20.03.2024Richtungsweisende Notenbank-Sitzung
20.03.2024Richtungsweisende Notenbank-Sitzung
19.03.2024Bank of Japan strafft Geldpolitik
18.03.2024Woche der Notenbanken steht an
18.03.2024Woche der Notenbanken steht an
15.03.2024Rückschlag für Zins-Optimisten




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr