MÄRKTE AM MORGEN | Anleger im Zahlenrausch


 

Anleger im Zahlenrausch
 

Anleger brauchen heute besonders gute Nerven, zahlreiche Bilanzen gilt es einzuordnen. Zum Auftakt sucht der DAX daher noch seine Richtung. Vorerst bleibt die Rekordmarke bei 13.525 Punkten in Reichweite. Dies gilt allerdings nicht für alle Indexmitglieder: Nur elf der 30 Blue Chips verbesserten in diesem Jahr ihr Rekordhoch. Theoretisch bieten somit noch einige Aktien viel Nachholpotenzial. Auf der anderen Seite kann dies auch negativ interpretiert werden, denn die Aufwärtsbewegung basiert nicht auf einem sehr breiten Fundament und ist daher anfällig für Rücksetzer.

Adidas und Telekom verdienen prächtig

Umso wichtiger sind deshalb überzeugende Bilanzen. Zu den positiven Überraschungen zählt die Deutsche Telekom: Wegen dem anhaltenden Aufwärtstrend auf dem Heimatmarkt sowie der unverändert starken Geschäftsentwicklung der amerikanischen Tochter T-Mobile US erhöhten die Bonner erneut ihre Ergebnisprognose für das Gesamtjahr. Adidas präsentiert sich ebenfalls weiter in Bestform: Dank eines starken Wachstums im Online-Geschäft sowie in China und Nordamerika legte der operative Gewinn um 35 Prozent auf 795 Mio. Euro und damit stärker zu als erwartet.

Die Deutsche Post profitierte vom Online-Bestellboom und der robusten Weltkonjunktur. Die Gewinnziele für 2017 wurden bestätigt, hier hatten einige Experten sogar auf eine Erhöhung spekuliert. Auch Siemens begeistert nicht so richtig: Nach einem starken Geschäftsjahr gab der Weltkonzern identische Ziele für das neue Jahr aus. Aktionäre erhalten eine um 10 Cent auf 3,70 Euro erhöhte Dividende. Continental übertraf beim Umsatz und Nettoergebnis die Vorgaben des Marktes und bestätigte die Prognose für 2017. Schwere Naturkatastrophen setzten wie erwartet der Münchener Rück im dritten Quartal kräftig zu, für das Gesamtjahr wird nur noch ein kleiner Gewinn erwartet.

Merck und ProSieben mit schwachen Zahlen

Bei den Finanzwerten steht die Commerzbank im Fokus: Im dritten Quartal erzielte das Finanzhaus einen Gewinn von 472 Mio. Euro, nach einem Minus von 288 Mio. Euro vor Jahresfrist. Die Commerzbank profitierte stark von Sondererträgen, während es operativ nicht so rund lief. Zudem dürfte das Zahlenwerk von Merck nicht restlos überzeugen: Höhere Forschungs- und Entwicklungskosten und ein schwächeres Flüssigkristallgeschäft hinterließen Bremsspuren. Im Gesamtjahr werden die Umsätze wohl nur das untere Ende der ausgegebenen Range erreichen. ProSiebenSat.1 kassierte sogar die Jahresprognose. Probleme bei den Online-Unterhaltungsangeboten sowie das schwierige Werbeumfeld im TV-Geschäft drücken die Stimmung. Die Aktie hält mit Verlusten von 22 Prozent seit Jahresbeginn die rote Laterne unter den 30 DAX-Titeln.

Aktuelle Unlimited Turbos auf den DAX

LONG (WKN: PR9EDY)
Basispreis/
KO-Schwelle
12.051,4182
Hebel 9,91
Laufzeit Open End
REALTIME PUSHKURSE
 
SHORT (WKN: PP0L3S)
Basispreis/
KO-Schwelle
14.708,6067
Hebel 10,04
Laufzeit Open End
TRADER'S BOX APP
Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de
 

News

18.12.2018dailyUS: Dow Jones unterschreitet Supports
18.12.2018MÄRKTE AM MORGEN | Kursrutsch bei S&P500 und DAX geht weiter
18.12.2018dailyFX: EUR/USD wartet auf Zinsentscheid
18.12.2018dailyEDEL: Silber startet weitere Erholung
18.12.2018dailyÖL: Konsolidierung auf niedrigem Niveau
18.12.2018Dax 18.12.2018
18.12.2018dailyAKTIEN: RWE - Ausbruch nicht gelungen
17.12.2018dailyUS: Dow Jones bekommt Widerstand
17.12.2018MÄRKTE AM MORGEN | S&P500 bricht in die Nähe des 52-Wochen-Tiefs ein
17.12.2018dailyFX: EUR/USD bringt keine Impulse
17.12.2018dailyÖL: Klare Richtungsentscheidung
17.12.2018dailyDAX: DAX scheiterte knapp unter 11.000
17.12.2018dailyEDELMETALL: Palladium mit Ausbruch
17.12.2018dailyAKTIEN: Amazon mit bullischen Spielraum
14.12.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
14.12.2018dailyUS: Dow Jones - Signale fehlen
14.12.2018MÄRKTE AM MORGEN | Wirtschaftliche und politische Risiken bremsen den DAX aus
14.12.2018dailyFX: EUR/USD - Weiter kaum Bewegung
14.12.2018dailyDAX: Pullbackphase zu 10.750 läuft
14.12.2018dailyEDEL: Gold - etwas Dynamik verloren
14.12.2018dailyÖL: Richtungsentscheidung steht an
14.12.2018dailyAKTIEN: Procter & Gamble mit Ausbruch
13.12.2018dailyUS: Dow Jones - Neutral einzustufen
13.12.2018dailyFX: EUR/USD - EZB-Entscheidung
13.12.2018dailyÖL: An der Hürde gescheitert
13.12.2018Dax 13.12.2018
13.12.2018dailyEDEL: Platin - Bären tonangebend
13.12.2018dailyAKTIEN: Uniper auf Erholungskurs
12.12.2018US 12.12.2018
12.12.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
12.12.2018MÄRKTE AM MORGEN | Mehr als nur ein Funken Hoffnung?
12.12.2018dailyFX: EUR/USD - Rutsch aufgefangen
12.12.2018dailyÖL: Ohne verstärkten Kaufdruck
12.12.2018dailyDAX: DAX hat das große Ziel erreicht
12.12.2018dailyEDELMETALL: Palladium erneut an den angetriebe
12.12.2018dailyAKTIEN: Siemens mit Verkaufssignal
11.12.2018Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
11.12.2018dailyUS: Dow Jones mit Intraday-Reversal
11.12.2018MÄRKTE AM MORGEN | Schnäppchenjäger sorgen für Erholung
11.12.2018dailyFX: EUR/USD - Aufwind ist dahin




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr