MÄRKTE AM MORGEN | Fed mit historischer Trendwende


 

Fed mit historischer Trendwende
 

Seit 2014 hat die Fed ihre expansive Geldpolitik bereits eingeschränkt und keinen neuen Anleihen mehr gekauft. Sie hat lediglich die Laufzeit auslaufender Anleihen verlängert und damit ihre Bilanzsumme nicht mehr ausgeweitet, aber auch nicht nachhaltig gekürzt. Das ändert sich ab Oktober wie Fed-Chefin Janet Yellen gestern auf der Ratssitzung angekündigt hat. Dann wird die Bilanzsumme um monatlich 10 Milliarden USD gekürzt und soll pro Quartal behutsam gesteigert werden, bis maximal 50 Milliarden USD im Monat. Überraschend hat die Fed gestern ebenfalls angekündigt, an ihren geplanten Zinserhöhungen festzuhalten. Das bedeutet noch in diesem Jahr einmal und im nächsten Jahr dreimal die Leitzinsen anzuheben, obwohl sie die Erwartungen an einen Renditeanstieg bei langfristigen Anleihen von 3,0 auf 2,75 Prozent gesenkt hat. Da überrascht es, dass die Fed ihre Inflationserwartungen leicht gesenkt hat.

Vorgehen der Fed im Fokus

Die insgesamt etwas restriktiver als erwarteten Ankündigungen und Einschätzungen haben dem Dollar und dem Aktienmarkt geholfen, die Renditen haben kaum reagiert. Der Dollar springt auf ein 2-Wochenhoch, allerdings sind die Auswirkungen am Aktienmarkt moderat, auch wenn der S&P 500 und der Dow gestern wieder neue Rekordstände erreicht haben. Vieles dürfte künftig ebenfalls von den anderen großen Notenbanken der Welt abhängen, also von der EZB und der Bank of Japan. Letztere werden nach Ankündigungen verschiedener japanischer Notenbanker ihre expansive Geldpolitik wohl beibehalten, die EZB ist dagegen schon stärker unter Druck der Fed zu folgen, auch weil die Wirtschaft robust läuft. Auf der nächsten EZB-Sitzung am 26.10 dürfte es eine Entscheidung geben. Die erste Reaktion der Aktienmärkte war positiv, obwohl den Märkten Liquidität entzogen werden soll und tendenziell belastend wirkt. Doch seit 2014 hat die Fed ihre Bilanzsumme nicht mehr ausgeweitet und die Aktienmärkte kletterten dennoch kräftig. Ein Grund hierfür dürfte die bessere Verfassung der Wirtschaft sein, die den Unternehmen auch ohne Unterstützung der Fed steigende Gewinne und mehr Umsatz beschert hat. Die weitere Entwicklung dürfte daher vom behutsamen Vorgehen der Fed abhängen.

Aktuelle Unlimited Turbos auf den S&P 500

LONG (WKN: PR067F)
Basispreis/
KO-Schwelle
2.261,0118
Hebel 10,03
Laufzeit Open End
REALTIME PUSHKURSE
 
SHORT (WKN: PR7HE0)
Basispreis/
KO-Schwelle
2.750,7209
Hebel 10,03
Laufzeit Open End
TRADER'S BOX APP
Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de
 

News

22.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly | Gute Wahl zur Wahl?
22.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly
22.06.2018US 22.06.2018
22.06.2018Trends vom Parkett | Das Kursmakler-Interview. Jede Woche LIVE
22.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Warten auf das OPEC-Treffen
22.06.2018dailyDAX: Stark bärische Entwicklung.
22.06.2018dailyFX: Denkbare Erholung für EUR/USD.
22.06.2018dailyÖL: Möglichkeit einer Gegenbewegung.
22.06.2018dailyAKTIEN: Chevron könnte ausbrechen.
22.06.2018dailyEDELMETALL: Palladium könnte Widerstand brechen
21.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE | Jetzt die neue Ausgabe lesen
21.06.2018dailyUS: Dow Jones könnte sich ausdehnen.
21.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Daimler gibt Gewinnwarnung ab
21.06.2018dailyFX: EUR/USD könnte erneut abrutschen.
21.06.2018dailyÖL: Weiterer Rückfall denkbar.
21.06.2018dailyDAX: Erneuter Fall denkbar.
21.06.2018dailyAKTIEN: Commerzbank könnte ausbrechen.
21.06.2018dailyEDELMETALL: Gold könnte sich erholen.
20.06.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
20.06.2018dailyUS: Weitere Abgaben bei Dow Jones denkbar.
20.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Handelskrieg hält DAX und S&P500 in Atem
20.06.2018dailyFX: Mögliche Stabilisierung bei EUR/USD.
20.06.2018dailyÖL: Rücklauf möglich.
20.06.2018Dax 20.06.2018
20.06.2018dailyAKTIEN: Daimler könnte ausbrechen.
20.06.2018dailyEDELMETALL: Erholung denkbar bei Platin.
19.06.2018Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
19.06.2018dailyUS: Gute Chancen für den Dow Jones.
19.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Eskalierender Handelskrieg lässt DAX einbrechen
19.06.2018dailyFX: Möglicher Anstieg bei EUR/USD.
19.06.2018dailyÖL: Bullische Flagge denkbar.
19.06.2018dailyEDELMETALL: Ausbruch denkbar bei Silber.
19.06.2018dailyDAX: Stabilität denkbar.
19.06.2018dailyAKTIEN: Heidelberg Cement.
18.06.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
18.06.2018dailyUS: Mögliche Rally bei Dow Jones.
18.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Preise für Öl und Gold brechen ein
18.06.2018dailyFX: Abwärtsrisiken bei EUR/USD.
18.06.2018dailyÖL: Möglichkeit einer Gegenbewegung.
18.06.2018dailyDAX: Ein letztes Hoch ist möglich.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr