dailyEDEL: Palladium - Bruch des Abwärtstrends


Vorbörsliche Tendenz:
Seitwärts Aufwärts

Widerstände (Intraday):
1.914 + 1.997 + 2.149

Unterstützung (Intraday):
1.804 + 1.730 + 1.689

Rückblick
Mit dem steilen Konter, der Mitte Dezember bei Palladium kurz vor der mittelfristigen Unterstützung bei 1.487 USD an der 1.527-USD-Marke startete, setzten die Bullen den bisherigen Schlusspunkt eines übergeordneten Abwärtstrends. Seither zog der Wert dynamisch nach Norden und erreichte die Hürde bei 1.997 USD. Kurz vor dem nächsten Kaufsignal stoppte der Impuls und ging in eine dreiecksförmige Korrektur auf hohem Niveau über.

Ausblick
Die Konsolidierung der letzten Tage trifft auf der Oberseite auf eine Abwärtstrendlinie, deren Bruch bereits die nächste Kaufwelle auslösen kann. Der zentrale Widerstand bleibt für die Bullen aber die Hürde bei 1.997 USD. Darüber wäre ein Kaufsignal aktiv und mit Zugewinnen bis 2.050 und 2.149 USD zu rechnen. Mittelfristig wären auch Kurse um 2.211 und 2.350 USD erreichbar. Sollte Palladium dagegen unter den Support bei 1.804 USD fallen, wäre die Ausbruchschance zunächst vergeben und eine Korrektur bis 1.730 USD die Folge.

Tageschart
 

Den vollständigen dailyEDELMETALL, inklusive der Analysen zu weiteren Edelmetallen, finden Sie auch unter www.bnp.de/service. Die aktuelle dailyEDELMETALL-Ausgabe ist auch als PDF verfügbar.

Wichtige rechtliche Hinweise - bitte lesen. Dieser Newsletter von BNP Paribas S.A. - Niederlassung Deutschland ist eine Produktinformation und Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die sich an private und professionelle Kunden in Deutschland und Österreich richtet, wie definiert in § 67 deutsches Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) und § 1 Z 35 und 36 österreichisches Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 (WAG 2018). Er stellt weder ein Angebot noch eine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf, Verkauf oder Halten irgendeiner Finanzanlage dar. Ferner handelt es sich nicht um eine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen. Insbesondere stellt dieser Newsletter keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung dar, weil er die persönlichen Verhältnisse des jeweiligen Anlegers nicht berücksichtigt.

Es handelt sich um eine Werbe- bzw. Marketingmitteilung, die weder den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit bzw. der Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen noch dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen unterliegt. Der Erwerb von hierin beschriebenen Finanzinstrumenten bzw. Wertpapieren erfolgt ausschließlich auf Basis der im jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen und den endgültigen Angebotsbedingungen sowie den Basisinformationsblättern (KIDs) enthaltenen Informationen. Diese Dokumente erhalten Sie in deutscher oder englischer Sprache kostenfrei in Deutschland von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main sowie unter www.derivate.bnpparibas.com. Die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt und beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig erachten. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit können wir jedoch nicht übernehmen.

Diese Werbe- bzw. Marketingmitteilung ersetzt keine persönliche Beratung. BNP Paribas S.A. rät dringend, vor jeder Anlageentscheidung eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen und den jeweiligen Prospekt nebst etwaigen Nachträgen, die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen sowie das jeweilige Basisinformationsblatt (KID) gut durchzulesen. BNP Paribas S.A (samt Zweigniederlassungen) ist kein Steuerberater und prüft nicht, ob eine Anlageentscheidung für den Kunden steuerlich günstig ist. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Kurse bzw. der Wert eines Finanzinstruments können steigen und fallen.

Basisinformationsblatt
Für die hierin beschriebenen Wertpapiere steht ein Basisinformationsblatt (KID) zur Verfügung. Dieses erhalten Sie in deutscher oder englischer Sprache kostenfrei in Deutschland von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main sowie unter www.derivate.bnpparibas.com unter Eingabe der Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN) des Wertpapiers.

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte zu den besprochenen Wertpapieren/Basiswerten bzw. Produkten, die auf diesen Wertpapieren/Basiswerten basieren: Als Universalbank kann BNP Paribas S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe mit Emittenten von in dem Newsletter genannten Wertpapieren/Basiswerten in einer umfassenden Geschäftsbeziehung stehen (zum Beispiel Dienstleistungen im Investmentbanking oder Kreditgeschäfte). Sie kann hierbei in Besitz von Erkenntnissen oder Informationen gelangen, die in dieser Werbe- bzw. Marketingmitteilung nicht berücksichtigt sind. BNP Paribas S.A., ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine andere Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe oder auch Kunden von BNP Paribas S.A. können auf eigene Rechnung Geschäfte in oder mit Bezug auf die in dieser Werbemitteilung angesprochenen Wertpapiere/Basiswerte getätigt haben oder als Marketmaker für diese agieren. Diese Geschäfte (zum Beispiel das Eingehen eigener Positionen in Form von Hedge-Geschäften) können sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index oder andere Faktoren der jeweiligen genannten Produkte und damit auch auf den Wert der jeweiligen genannten Produkte auswirken. BNP Paribas S.A. unterhält interne organisatorische, administrative und regulative Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten.

Wichtige Information für US-Personen: Die hierin beschriebenen Produkte und Leistungen sind nicht an US Personen gerichtet. Dieser Newsletter darf nicht in die USA eingeführt oder gesandt oder in den USA oder an US-Personen verteilt werden.

Emittentenrisiko: Die in diesem Newsletter beschriebenen Wertpapiere werden von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main emittiert und von der BNP Paribas S.A. garantiert. Als Inhaberschuldverschreibungen unterliegen die von BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH Frankfurt am Main emittierten und von der BNP Paribas S.A. garantierten Wertpapiere keiner Einlagensicherung. Der Anleger trägt daher mit Erwerb des Wertpapiers das Ausfallrisiko der Emittentin sowie der Garantin. Angaben zum maßgeblichen Rating von BNP Paribas S.A. sind unter www.derivate.bnpparibas.com erhältlich. Ein Totalverlust des vom Anleger eingesetzten Kapitals ist möglich.

Das vorliegende Dokument wurde von der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland erstellt, eine Niederlassung der BNP Paribas S.A. mit Hauptsitz in Paris, Frankreich. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main wird von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution (ACPR) beaufsichtigt, ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen und ist Gegenstand beschränkter Regulierung durch die BaFin. BNP Paribas S.A. ist von der EZB und der ACPR zugelassen und wird von der Autorité des Marchés Financiers in Frankreich beaufsichtigt. BNP Paribas S.A. ist als Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Frankreich eingetragen. Sitz: 16 Boulevard des Italiens, 75009 Paris, France. www.bnpparibas.com.
© 2019 BNP Paribas. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe oder Vervielfältigung des Inhalts dieses Newsletters oder von Teilen davon in jeglicher Form ohne unsere vorherige Einwilligung sind untersagt.

News

21.01.2022dailyUS: Dow Jones - Index droht durchgereicht zu werden
21.01.2022dailyFX: EUR/USD - Heute läuft ein Konter
21.01.2022dailyDAX: Dreiwellige Kurserholung
21.01.2022dailyAKTIEN: Deutsche Bank - Entscheidende Stelle
21.01.2022dailyDAX Video | Aktuelle DAX-Chartanalyse mit Rocco Gräfe
20.01.2022dailyÖL: Aufwärtstrend klar durchbrochen
20.01.2022dailyEDEL: Palladium - Trendwende eingeleitet
20.01.2022dailyUS: Dow Jones - Festgefahrener Index
20.01.2022Born Akademie | Nachfass
20.01.2022dailyFX: EUR/USD - Trends schneiden sich
20.01.2022dailyDAX: Wenig Chancen auf Trendwende
20.01.2022dailyAKTIEN: MTU - Aktie steht vor Hürden
20.01.2022dailyDAX Video | Aktuelle DAX-Chartanalyse mit Rocco Gräfe
19.01.2022dailyÖL: Näherung an Aufwärtstrend
19.01.2022dailyEDEL: Gold - Schwung im Rücken
19.01.2022Born Akademie | JETZT LIVE!
19.01.2022dailyUS: Dow Jones - Antizyklische Manöver
19.01.2022Born Akademie | Live-Chart: Wird es jetzt ruppig an den Märkten? - Heute 18:30 Uhr live
19.01.2022Euer Egmond | Nachfass
19.01.2022dailyFX: EUR/USD - Kollektives Bullenversagen
19.01.2022dailyDAX: Bärischer Verlauf
19.01.2022dailyAKTIEN: Zalando - Intakte Abwärtsbewegung
19.01.2022dailyDAX Video | Aktuelle DAX-Chartanalyse mit Rocco Gräfe
18.01.2022dailyÖL: Rücksetzer sind einzukalkulieren
18.01.2022dailyEDEL: Platin - Aktive Bären nach Ausbruch
18.01.2022Euer Egmond | JETZT LIVE!
18.01.2022Nachhaltig Investieren
18.01.2022dailyUS: Dow Jones - Kein Rückenwind für Bullen
18.01.2022Euer Egmond | US-Häusermarktdaten im Fokus - Heute 18:00 Uhr
18.01.2022Dow Jones - Holpriger Start ins Jahr 2022
18.01.2022Rendezvous mit Harry | Nachfass
18.01.2022dailyFX: EUR/USD - Die Bullen sind nun gefragt
18.01.2022dailyDAX Video | Aktuelle DAX-Chartanalyse mit Rocco Gräfe
18.01.2022dailyDAX: Verengte Handelsspanne
18.01.2022dailyAKTIEN: Siemens H. - Anhaltender Verkaufsdruck
17.01.2022dailyEDEL: Silber - Aktuelle Erholungswelle
17.01.2022dailyÖL: Schneller Pullback möglich
17.01.2022EUR/USD - Das Pendel schwingt zurück
17.01.2022Die Aktienanleihen der Woche
17.01.2022Aluminium - Vom Überhang zum Defizit




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr