MÄRKTE AM MORGEN | JP Morgan und Citigroup legen Zahlen vor


Eine Serie guter Nachrichten aus den USA hat gestern S&P500 und DAX nach oben getrieben. So hat sich das Syrien-Thema etwas entspannt, nachdem US-Präsident Donald Trump zurückgerudert war und eine Intervention in Syrien nur noch als „eine Option“ bezeichnet hat. Gleichzeitig erwägt er einen Wiedereinstieg in die Verhandlungen über den transpazifischen Freihandelspakt TPP. 2017 hatte Trump als eine seiner ersten Amtshandlungen den Ausstieg aus dem Abkommen angekündigt. Zudem sagte der US-Präsident gestern, dass ein Handelskrieg mit China verhindert werden könnte, falls China seinen Markt mehr für US-Produkte öffnen sollte.

In dem Umfeld waren die Zinsen für zehnjährige US-Anleihen von 2,78 auf 2,83 Prozent gestiegen. Die Volkswagen-Aktie hat wegen des Vorstandswechsels und des umfassenden Konzernumbaus kräftige Gewinne verbucht. Deutlich geklettert ist auch das Papier der Lufthansa. Die British-Airways-Mutter AIG erwägt eine Übernahme des norwegischen Billigfliegers Norwegian, und nährt damit die Hoffnung auf eine weitere Konsolidierung in der Branche.

Goldpreis sinkt spürbar

Der Goldpreis bekam gestern aus mehreren Richtungen Gegenwind und gab deutlich nach. So erholte sich der Dollar, während die Zinsen für zehnjährige US-Anleihen und der Aktienmarkt kräftig gestiegen sind. Das Edelmetall notiert bei 1.337,0 Dollar je Unze.

US-Banken im Fokus

Vorbörslich steigt der DAX auf 12.445 Punkte, Brent liegt bei 72,0 Dollar je Barrel. Vor der Börseneröffnung in den USA legen JP Morgan und Citigroup die Quartalsergebnisse vor. Die Universität Michigan gibt um 16 Uhr das US-Verbrauchervertrauen bekannt.

 

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

23.01.2019BORN Akademie | MORGEN Abend live
23.01.2019dailyUS: Dow Jones - Rückfall gestoppt
23.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Die Stimmung wird wieder frostiger
23.01.2019dailyFX: EUR/USD trifft auf Widerstand
23.01.2019dailyÖL: Aufwärtstrend wurde verlassen
23.01.2019dailyDAX: Supportzone verteidigt
23.01.2019dailyAKTIEN: Qiagen - Gewinnmitnahmen
23.01.2019dailyEDEL: Palladium - Korrektur läuft
22.01.2019Euer Egmond | Heute Abend um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
22.01.2019dailyUS: Dow Jones - Ziele abgearbeitet
22.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Linde stemmt sich gegen die Marktschwäche
22.01.2019dailyFX: EUR/USD testet Bewegungstief
22.01.2019dailyEDEL: Silber mit Chance nach oben
22.01.2019dailyÖL: Aufwärtstrend unter Druck
22.01.2019dailyDAX: Neue Aufwärtsbewegung möglich
22.01.2019dailyAKTIEN: Wirecard - Erholung endet
21.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Zwischen Brexit-Ängsten und Hoffnungen im Handelsstreit
21.01.2019dailyFX: EUR/USD - Ruhiger Auftakt
21.01.2019dailyÖL: Hürde wurde überwunden
21.01.2019dailyDAX: Die Bullenherde rennt los
21.01.2019dailyAKTIEN: K+S mit guter Ausgangsbasis
21.01.2019dailyEDEL: Platin - Chance vergeben
18.01.2019Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
18.01.2019dailyUS: Dow Jones zieht an
18.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Börsen auf Erholungskurs – nur ein Strohfeuer?
18.01.2019dailyFX: Horizontalunterstützung bei EUR/USD
18.01.2019dailyÖL: Weiterer Spielraum
18.01.2019dailyDAX: Neuorientierung ist nötig
18.01.2019dailyAKTIEN: Infineon mit Ausbruchsversuch
18.01.2019dailyEDEL: Palladium mit Aufwärtstrend
17.01.2019dailyUS: Dow Jones mit Ausbruchsbewegung
17.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Börsen gewöhnen sich an das Politik-Chaos
17.01.2019dailyFX: EUR/USD mit erneuten Avancen
17.01.2019dailyÖL: Erholung könnte ausgedehnt werden
17.01.2019dailyDAX: DAX in Stagnationsphase
17.01.2019dailyAKTIEN: Morphosys im Erholungsmodus
17.01.2019dailyEDELMETALL: Gold läuft die Zeit davon
16.01.2019BORN Akademie | HEUTE Abend live
16.01.2019dailyUS: Dow Jones - Zähe Aufwärtsbewegung
16.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Brexit-Chaos: Am Montag wird Plan B erwartet




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr